Ich niin auch hier neu

Ihr seid neu hier und wollt "Hallo" sagen? Hier könnt ihr euch der Community vorstellen!
Antworten
Rebecca
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Sa 2. Nov 2019, 21:17
Wohnort: Berlin
Drucker: Aner 8 Plus
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Ich niin auch hier neu

#1

Beitrag von Rebecca » So 3. Nov 2019, 13:42

Hallo,

ich hatte jahrelang einen alten 3D-Drucker, den Velleman K8200. Den will ich nicht weiter benutzen und habe nun einen Anet A8 Plus ,mit dem 24 Volt Netzteil und dem Controller der Version 1.7.

Ich werde mal sehen, wie der Druckt.

Ach, eine Frage: Muss der A8 Plus unbedingt so ein Mosfet Ding für das Heizbett haben und wenn ja, bitte einen Grund nennen

Danke vielmals,

Rebecca

Benutzeravatar
riff-raff
Moderator
Beiträge: 896
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: F360, Inv, SW
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

#2

Beitrag von riff-raff » So 3. Nov 2019, 13:50

Hallo Rebecca,

willkommen im bei uns im Forum.

Also ein MOSFET für das Heizbett muss sein, da es sonst nicht regelbar wäre, jedoch ist bereits eins auf dem ANET-Board verbaut. Einige Leute setzen ein zusätzliches MOSFET ein, meist aus Unwissenheit, andere um die Leiterbahnen des Boards zu entlasten. Nachdem das Board neu fast das Gleiche kostet wie ein gutes, externes MOSFET halte ich das für überflüssig.
Die Ströme sind eh um die Hälfte reduziert, da der A8 Plus auf 24V statt 12V setzt, jedoch ist das Board wesentlich größer und zieht mehr Strom.

Von daher meine Empfehlung: MOSFET ist ein Kann, kein Muss. Spannend wäre mal den Innenwiderstand des Heizbetts zu ermitteln und die resoltierende Leistung zu ermitteln.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Rebecca
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Sa 2. Nov 2019, 21:17
Wohnort: Berlin
Drucker: Aner 8 Plus
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3

Beitrag von Rebecca » So 3. Nov 2019, 14:19

Hallo riff-raff, danke. ich kenne Dich auch aus dem Heise-Forum für den Anet 8 Drucker.

Das Heizbett hat einen Stecker, der mehrern Pins Kontakt hat, aber mir ist nicht klar, an welchen Pins ich messen muss, da ich leider keinen Schaltplan für das Heitzbett habe.

Könntest Du mir, wenn Du das weißt, die zu messenden Pins sind, schreiben ?

Danke im Voraus,

Rebecca

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3553
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 455 Mal

#4

Beitrag von th33xitus » So 3. Nov 2019, 14:25

Ich hab den Heizbettstecker vom A8 Plus nicht vor Augen, vermute aber mal das der nicht viel anders als beim normalen A8 aussehen wird?
Also schauen auf welche Pins die Kabel mit den Farben Schwarz und Rot gehen, Stecker abziehen und dann an den Pins messen.

PS: Willkommen im Forum :)

Benutzeravatar
riff-raff
Moderator
Beiträge: 896
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: F360, Inv, SW
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

#5

Beitrag von riff-raff » So 3. Nov 2019, 18:56

Hier ist die Rede von 3,2 Ohm ergo 7,5A und 180W für das Heatbed bei 24V.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Rebecca
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Sa 2. Nov 2019, 21:17
Wohnort: Berlin
Drucker: Aner 8 Plus
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#6

Beitrag von Rebecca » Mo 4. Nov 2019, 16:45

Mal sehen, wie ich das weiter mache. Danke

Antworten