Anet A8 Temperaturanzeigeprobleme

Bereich für alle Prusa und prusa-ähnlichen Maschinen!
Antworten
Rockus007
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Di 8. Okt 2019, 16:39
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Anet A8 Temperaturanzeigeprobleme

#1

Beitrag von Rockus007 » Di 8. Okt 2019, 16:49

Hallo an alle,

ich hoffe ich bin hier richtig da ich nicht weiß ob mein Problem ein Hardware oder Software-Problem ist.

ich habe seit kurzem ein Problem mit meinem Anet A8.

Beim Start des Druckes dauert es ca 4-5 Minuten bis das Display die programmierte Solltemperatur der Druckdüse anzeigt, die eingestellte Heizbetttemperatur wird gleich angezeigt. Das Heizbett beginnt auch gleich mit dem heizen, nur der Druckkopf bleibt kallt bis dann irgendwann die Programmierte Temperatur angezeigt wird und das heizen beginnt. Es funktioniert zwar, aber trotzdem ist es nervig immer warten zu müssen. Ich hoffe jemand kann mir weiter helfen.

Danke schon mal.

MFG

Rockus007

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 811
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: F360, Inv, SW
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#2

Beitrag von riff-raff » Di 8. Okt 2019, 18:03

Steht da keine Temperatur oder steht die konstant und beginnt dann erst zu steigen?

Befestigung und Durchgang der Heizpatrone, Kabel und Stecker prüfen, gleiches gilt für den Thermistor.

Welche Firmware wird genutzt?
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3456
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

#3

Beitrag von th33xitus » Di 8. Okt 2019, 19:12

Das Verhalten ist durchaus normal wenn man keinen besonderen Start-G-Code nutzt der dieses Verhalten eben nicht erzwingt.
Ließe sich am einfachsten mit einen Blick in den G-Code erklären. Da steht dann mit hoher Wahrscheinlichkeit nämlich ein M190 am Anfang.

Es wird gewartet bis das Heizbett auf Temperatur ist bevor das Hotend anfängt zu heizen. Das Hotend ist nämlich in der Regel um ein vielfaches schneller auf Soll-Temperatur und würde in der ganzen verbleibenden Aufheizphase des Heizbettes das Filament "kochen". Das ist weder sinnvoll, noch gut fürs Filament und die Düse.

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 811
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: F360, Inv, SW
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#4

Beitrag von riff-raff » Di 8. Okt 2019, 19:20

An den Start-Code hab ich gar nicht gedacht, ich war gedanklich bei manuellem Heizen .... Was man hätte auch mal prüfen können.

:roll:
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Rockus007
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Di 8. Okt 2019, 16:39
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

#5

Beitrag von Rockus007 » Di 8. Okt 2019, 20:10

Danke schon mal für die Antworten,

Die FW is die Original FW.
Es steht am Display die Aktuelle Temperatur (gerade 18,8 C) und dahinter nach dem Schrägstrich steht normalerweise die angeforderte Temperatur der Druckdüse, bei mir steht da eine 0. Ich habe es auch schon mit alten Dateien Probiert die vorher ohne dieses Problem funktionierten, die haben jetzt auch das Problem. Hier noch der Start G-Code, hab da jetzt das M190 nicht gefunden.

G21 ; metric values
G90 ; absolute positioning
M82 ;set Extruder to absolute mode
M107 ;Start with the fan off
G28 X0 Y0 ; move x/y to min endstops
G28 Z0 ;move z to min endstop
G1 Z15.0 F9000 ; Move the Platform down 15mm
G92 E0; zero the extruded length
G1 F200 E3; extrude 3mm of feed stock
G92 E0; zero the extruded length again
G1 F9000; Put printing message on LCD Screen
M117 Printing..0

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3456
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

#6

Beitrag von th33xitus » Di 8. Okt 2019, 20:14

Und findest du ein M190 in der G-Code-Datei die du mit dem Slicer generiert hast?
Welchen Slicer nutzt du überhaupt?

Am besten mal dein Nutzer-Profil hier im Forum vervollständigen:
viewtopic.php?f=10&t=875

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 811
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: F360, Inv, SW
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#7

Beitrag von riff-raff » Di 8. Okt 2019, 20:25

Die Verwendung der Stock-Firmware des A8 ist sehr riskant, da diese keine Thermal Runaway Protection (Brandschutz) kennt. Ich kann dir nur empfehlen diese durch eine aktuellere Firmware wie z.B. Marlin zu ersetzen. Lies dich da mal ein, es gibt viel Informationsmaterial hier im Forum, im Netz und wir helfen auch gern weiter.
bei mir steht da eine 0
Als Düsentemperatur? Das macht mich doch etwas skeptisch, ggf mal ein Foto machen und hier hochladen.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

haegar
Neuling
Beiträge: 45
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 22:36
Drucker: Anet A6
Slicer: Cura
CAD - Software: Fusion360, FreeCAD
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#8

Beitrag von haegar » Mi 9. Okt 2019, 10:13

Nee, das ist normal. Die 0 wird durch die Solltemperatur ersetzt, sobald das Heizbett auf Temperatur ist. Dann beginnt auch die Düse zu heizen.

Man kann das ganze übrigens umgehen (zumindest bei Marlin), wenn man zuerst den Preheat aktiviert und dann sofort danach den Druck startet, ohne auf das Erreichen der Solltemperaturen zu warten. Im Preheatmodus kann man beides gleichzeitg vorheizen. Der gestartete Druck überschreibt sofort die Solltemperatur für das Heizbett (falls die gewünschte Temperatur von der Preheat-Temperatur abweicht). Ist das auf Temperatur, wird auch die Düse auf die richtige Temmperatur gebracht.
Gruß aus Teltow

Achim

Antworten