[Tipp] Druckobjekte richtig fotografieren!

Hier werden Anleitungen und Tutorials für verschiedene Themenbereiche bereitgestellt!
Gesperrt
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3456
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

[Tipp] Druckobjekte richtig fotografieren!

#1

Beitrag von th33xitus » Mi 25. Sep 2019, 16:08

Inhaltsverzeichnis:


Fokus
Beleuchtung
Bildinhalt
Hintergrund
Bildgröße
Upload



Fokus

Bitte keine Bilder hochladen mit dem Fokus auf eurem Küchentisch, eurer Werkbank oder sonstiger Unterlage. Oftmals hilft es hier, das Objekt von etwas weiter weg zu Fotografieren. Oft wird vergessen, dass das Smartphone kein Makro-Objektiv hat und trotzdem wird die Linse so nah es geht dran gehalten. Das dies in den meisten Fällen unweigerlich dann eben zu jenen scharfen Küchentischen oder Tischdecken führt anstatt zu scharfen Ablichtungen der Druckobjekte ist dann die logische Schlussfolgerung davon.

Falls ihr zu den Menschen gehört die generell eine etwas unruhigere Hand haben und kein Stativ fürs Handy oder die Kamera vorhanden sein sollte, so können verschieden hohe Gläser, Bücher oder andere Utensilien als Ablage oder Auflage "missbraucht" werden. Hier gilt es ein wenig Kreativität walten zu lassen!

Also gilt: Fokus auf dem Druckobjekt, keine verwackelten Bilder und falls kein Makro-Objektiv vorhanden, lieber etwas weiter weg vom Objekt und später den Bildausschnitt anpassen und zurechtschneiden. Siehe dazu auch den Abschnitt Bildinhalt.

Dies ist vor dem Upload zu kontrollieren! Uns allen ist nicht damit geholfen, wenn bereits der Fokus nicht stimmt ;)



Beleuchtung

Licht und Schatten helfen uns bei der Analyse vom Druckbild.
Am besten eignet sich Tageslicht bei bedecktem Himmel oder ein diffuses, kaltweißes Kunstlicht.
Es geht aber auch eine Taschenlampe und ist je nach Detail welches betrachtet werden soll sogar von Vorteil. Die Beleuchtung sollte jedoch nicht alles überstrahlen. Beachtet hierbei bitte auch die Material- bzw. Farbwahl des Filaments. Weiß und Schwarz sind hier die absoluten Katastrophen was die Beleuchtung angeht und dementsprechend schwierig korrekt zu beleuchten. Da ist es eine schmale Gratwanderung zwischen zu viel Licht und zu wenig. Schwarzes Filament neigt sehr schnell dazu "speckig" zu wirken wenn zu viel Beleuchtung vorhanden ist. Weiß überstrahlt dann komplett und der Kontrast geht weitestgehend verloren.



Bildinhalt

Das Druckobjekt soll den eigentlichen Bildinhalt ausmachen. Somit achtet bitte darauf, dass auch wirklich weitestgehend nur dieses abgebildet ist. Es bringt uns nichts, wenn das eigentliche Druckobjekt gerade mal 25%-30% des Bildes ausfüllt und der restliche Bildinhalt im Hintergrund eure Tischdecke oder Wohnung zeigt. Also achtet bitte darauf, dass ihr über den Daumen gepeilt rund 80% des Bildes mit dem Druckobjekt füllt. Bei kleinen Druckobjekten kann sich diese Anforderung als schwierig gestalten, bei den üblichen Druckobjekten die wir jedoch fürs Kalibrieren und Einstellen des Druckers/Filaments verwenden ist ein solcher Richtwert leicht zu erreichen. Miniaturen werden in der Einstellroutine nicht gefordert.

Mit dem Handy aufgenommene Bilder können meist direkt zugeschnitten werden. Bilder von einer Digitalkamera bitte dann am besten vor dem Upload passend zuschneiden.



Hintergrund

Wichtigster Faktor bei der Wahl des Hintergrundes ist der Kontrast zum eigentlichen Druckobjekt.
Bei einem grauen Objekt sollte es kein gleichfarbiger Hintergrund sein. Auch einen ähnlicher Farbton gilt es zu vermeiden. Bei dunklen Farben eignet sich demnach ein hellerer Hintergrund. Bei hellen Farben ein eher dunklerer. Beachtet hier bitte auch den Faktor Beleuchtung. Dieser trägt maßgeblich zum Kontrast bei. Mit der richtigen Beleuchtung lassen sich oft auch helle Druckobjekte auf hellem Hintergrund ablichten. Wie die Beleuchtung dazu sein sollte habt ihr bereits unter Beleuchtung schon gelesen.
Tip
Oft ist ein einfaches Blatt Druckerpapier oder eine Seite vom College-Block die beste Unterlage.


Bildgröße

Bilder die mit heutigen Smartphones oder Kameras aufgenommen sind, werden schnell mehrere Megabytes groß. Tut unserem Webspace und allen anderen Nutzern den Gefallen und verkleinert die Bilder im Voraus. Es gibt (leider) noch immer Gebiete in Deutschland die nicht zufriedenstellend mit Breitband-Internet ausgebaut sind. Auch hat nicht jeder Nutzer ein nahezu unbegrenztes Datenvolumen und wenn dann ein einziges Bild allein schon mehrere Megabyte davon vereinnahmt, ist der Tarif oft schneller gedrosselt als einem lieb ist.
Wichtig
Achtet beim Verkleinern der Bilder natürlich bitte darauf, dass diese noch immer hoch genug aufgelöst sind um Details zu erkennen. In der Regel reichen dafür aber 1280px auf der längsten Seite.
Dieses kleine Programm ist darauf spezialisiert Bilder zu verkleinern:
Der grandiose Bildverkleinerer

Es gibt aber auch zahlreiche Online-Tools die das Verkleinern von Bildern ermöglichen.
Eines wäre zum Beispiel:
Easy Resize

Es ist natürlich aber auch möglich mit Paint (vorinstalliert auf jedem Windows OS) Bilder zu verkleinern.
Für das Linux Lager wäre GIMP erwähnenswert. (läuft natürlich auch unter Windows)

Upload


Bildupload bitte nur hier im Forum!

Bei anderen Diensten kann man sich nicht sicher sein, wie lange die Bilder online sind. Es wäre schade, wenn die Bilder irgendwann verschwinden würde und neue Mitglieder den Thread nicht mehr nachvollziehen könnten weil dazugehörige Bilder fehlen.

Beim erstellen der Beträge, könnt ihr unter dem Editor die Dateianhänge verwalten, Dateien hinzufügen und im Beitrag anzeigen lassen:

Bildupload.png

Videos können derzeit leider nicht bei uns hochgeladen werden. Nutzt dafür bitte z.B. sendvid.com oder youtube.com.
Tip
Eine ausführlichere Anleitung zum Upload von Bildern und Dateien im Allgemeinen hier ins Forum findet sich hier:
Wie Bilder und andere Dateien korrekt anhängen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Gesperrt