Anet A8, Board 1.7, Marlin flashen

Diskussionen Rund um die Firmware eurer 3D Druckerer wie Marlin, Skynet, Repetier etc.
Antworten
DirkL
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 11:47
Drucker: Anet A8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Anet A8, Board 1.7, Marlin flashen

#1

Beitrag von DirkL » So 22. Sep 2019, 09:32

Hi,
Nachdem ich nun schon länger mitlese, brauche ch jetzt mal Rat:

Ich habe mein Serienbord des A8 gegrillt, also brauchte ich ein Neues. Es kam jetzt, allerdings in der Version V1.7, vorher hatte ich das Board 1.0.
Nun versuche ich Martin drauf zu flashen, bekomme aber immer beim kompilieren die Fehlermeldung:
Sd2Card.h:100:39: error: pasting "/* SPI Master In Slave Out pin*/" and "_DDR" does not give a valid preprocessing token

Ich habs jetzt mit der Arduino Software von Version 1.8.10 abwärts bis 1.8.6 versucht.
An der Konfiguration der Configuration.h und der adv_configuration.h habe ich nichts geändert.

Benutzeravatar
Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Zaubermaschine
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

#2

Beitrag von Borg » So 22. Sep 2019, 13:55

Ging es denn vorher schon mal, weil du schreibst, du hättest nichts verändert? Dann sollte es ja immer noch gehen. Dem Compiler ist es egal, ob das Board neu ist...

Hast du vielleicht eine ältere Config für ein neues Marlin verwendet? Das kann Probleme machen.
Probier es mal mit einem frischen Marlin, und den dort beiliegenden Configfiles.

Die Board Definitions hast du in Aduino drin? https://github.com/SkyNet3D/anet-board

Beim Arduino-Compiler würde ich die aktuellste "nightly" nehmen. Bei den "stabilen" Versionen hab ich manchmal den Eindruck, dass da gerne noch diverse ungefixte Bugs drin stecken.

Und wenn du Pech hast, kann auch das flashen selbst noch ein Problem werden. Die 1.7er werden wohl (teilweise?) ohne den Bootloader der alten Boards ausgeliefert. Das kann man es wohl nicht mehr ohne weiteres per USB flashen.

DirkL
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 11:47
Drucker: Anet A8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3

Beitrag von DirkL » Di 24. Sep 2019, 22:41

So, heute ist mal wieder Zeit für den Drucker.

Bisher bin ich soweit, dass ich keine Firmware zum Drucker bekomme, immer noch nicht, Mit diesem Board hat es noch nicht funktioniert. Das vorige war ein Version 1 Board, jetzt halt ein 1.7.
Ich habe mir auch schon einen Programmer besorgt, um Notfalls einen Bootloader installieren zu können.
Wenn ich Board-Informationen anklicke, sagt mir Arduino 1.8.10 unbekanntes Board.
Gibt es vielleicht eine neuere Boardbeschreibung? Ich konnte bisher nur die o.g. Beschreibung finden.

Ach ja, ich habe die gesamte Software neu heruntergeladen: Arduino 1.8.10, Boardbeschreibung Anet und die komplette Firmware.

DirkL
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 11:47
Drucker: Anet A8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#4

Beitrag von DirkL » Di 24. Sep 2019, 22:56

Wenn ich jetzt die Firmware draufspiele gibt es am Ende die Meldung "non constant condition for static assertion". Vorher gibt es jede Menge Warnungen, die ich hier nicht so einfach eindrücken würde, es sei denn, jemand möchte die Lesen oder Analysieren.

Benutzeravatar
Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Zaubermaschine
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

#5

Beitrag von Borg » Mi 25. Sep 2019, 00:03

Ist dein Problem jetzt immer noch das kompilieren, oder das flashen? Deine Beschreibung ist da etwas uneindeutig...

DirkL
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 11:47
Drucker: Anet A8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#6

Beitrag von DirkL » Fr 4. Okt 2019, 06:19

ich Habe das mit dem Original Board auf später verschoben. Jetzt hat es einen arduino mega mit ramps 1.4 und 4988- Treibern gegeben, und da gibt’s die nächsten Probleme:
Der Drucker lebt endlich wieder, Di steps/mm im Leerlauf passen bis auf 1-2 1/10 mm.(alle Achsen und der Extruder)wenn ich jetzt aber den Kalibrierung-wüfel drücke, stimmen zwar die x- und y- Achsen, aber die z-Achse steigt nicht so richtig. Der „ matscht“ in der der Grundfläche herum, das Display zeigt einen Höhe von 5 mm an, aber der Druck ist maximal 2,7 mm hoch. Die Höhe der Grundfläche stimmt so einigermaßen,
Mechanisch scheint alles so weit zu stimmen. Wenn ich die z-Achse bewege läuft sie auf die richtige Höhe.
Es ist fast zum verzweifeln.

Antworten