Frage zu Heatbed

Alle Fragen die keiner anderen Kategorie direkt zugeordnet werden können!
Antworten
Benutzeravatar
TrippleP
Unterstützer
Beiträge: 183
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 08:03
Drucker: AM8
Slicer: Cura 3.2.1, S3d 4.0
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Frage zu Heatbed

#1

Beitrag von TrippleP » Do 19. Sep 2019, 19:53

Nabend,

Mein AM8 mgv benötigt ein stabileres Druckbett.
Aktuell verwende ich auf Y noch die A8 Teile incl der Wellen und Gleitlager.
Wie zu erwarten ist es sehr schwierig das Bett halbwegs auszurichten und gerade zu halten.
Welche Teile könnt ihr empfehlen?

Ich denke das wichtigste wäre ein stabilerer Bettträger. Welchen könnt ihr empfehlen?
Macht eine 5mm Aluplatte als Bett Sinn? Oder zu schwer?

Ich drücke primär PLA und PETG, außerdem betreibe ich den Drucker aktuell nur mit einem 12V Netzteil.
Daher würde ich vermutlich erstmal bei einer 12V Matte bleiben.

Dank und Gruß
Patrick

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 811
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: F360, Inv, SW
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#2

Beitrag von riff-raff » Do 19. Sep 2019, 19:58

Ein stabiler Träger, am besten Stahl gelasert ist auf jeden Fall sinnvoll. Für den Heizbettschubbser halte ich persönlich die Feingefräste mit Drum und Dran für zu schwer. Auch für 12V ist das nicht wirklich der Kracher, evtl. ist eine komplette Anycubic Ultrabase was für dich?
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Zaubermaschine
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

#3

Beitrag von Borg » Do 19. Sep 2019, 20:39

Ich bin bin kein Fan von einem "extra stabilen" Halter. Wenn da große Kräfte wirken, sollte man sich eher Gedanken machen, ob man beim leveln nicht vielleicht was falsch macht.
Nicht immer gibt der klügere nach. Meist ist es doch eher der schwächere. Die Frage ist dann: Soll sich das Bett verbiegen, oder doch lieber der Halter? :)

Ohne wieder einen Glaubenskrieg anzetteln zu wollen, werfe ich als Alternative trotzdem mal die "Drei-Punkt"-Bettaufhängung mit Silikonpuffern in den Raum...

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 811
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: F360, Inv, SW
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#4

Beitrag von riff-raff » Do 19. Sep 2019, 20:44

3 Punkte definieren eine Ebene ... das Gilt für das Heizbett, aber auch für den Träger. Die Bettschubbser sind oft mit 4 Blöcken auf den Wellen oder Schienen unterwegs, passt da einer nicht kommt es zu Verspannungen. Eine Etage weiter oben das Gleiche, wen passt man an was an, das Bed an den Träger oder umgekehrt? Ich hab beim Bedschubbser einen sehr planen, bock-harten Stahlträger verbaut, mit 3 Böcken auf den Wellen gelagert und zum Bed dann wieder 4 Silikonpuffer verwendet. Funktioniert für mich soweit super.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
TrippleP
Unterstützer
Beiträge: 183
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 08:03
Drucker: AM8
Slicer: Cura 3.2.1, S3d 4.0
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#5

Beitrag von TrippleP » Do 19. Sep 2019, 20:57

Hast du ggf eine Quelle für den Träger aus stahl?

Ich denke wenn beides nachgibt, Bett und Träger, wird es schwer eine gleichmäßige Ausrichtung zu erreichen und die Spannungen werden um so schlimmer. Aber ich lasse mich da gerne eines besseren belehren.

3Punkte vom Träger zum Bett macht meiner Meinung nur Sinn wenn das Bett wirklich gerade und Steif ist, wann wären egal wie gerade der Träger ist, Hauptsache er verwindet nicht.
Zuletzt geändert von TrippleP am Do 19. Sep 2019, 21:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3456
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

#6

Beitrag von th33xitus » Do 19. Sep 2019, 20:58

IMG_20190919_205017.jpg
Liegt bei mir einfach nur herum und hat bisher keine Verwendung gefunden (ich hatte zwei davon und einer ist bei mir im Drucker)
Da ist das Ding bisher einfach über. Und bevor es noch weiter nutzlos herumliegt kann ich das auch abgeben.

3mm Stahl, gelasert, Löcher für sämtliche Lagerbock-Konstellationen, Maße sind passend für das Anet-Heatbed.
Gewicht: 855g

Also bei Interesse, kannst es gern haben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
TrippleP
Unterstützer
Beiträge: 183
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 08:03
Drucker: AM8
Slicer: Cura 3.2.1, S3d 4.0
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#7

Beitrag von TrippleP » Do 19. Sep 2019, 21:03

Hast PN

Wie sieht der restliche Aufbau bei dir aus?

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 811
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: F360, Inv, SW
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#8

Beitrag von riff-raff » Do 19. Sep 2019, 21:08

Bei 855g ist der Stahl-Träger aber auch ein echter Brocken.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
TrippleP
Unterstützer
Beiträge: 183
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 08:03
Drucker: AM8
Slicer: Cura 3.2.1, S3d 4.0
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#9

Beitrag von TrippleP » Do 19. Sep 2019, 21:15

Das Ding von Bohrer hat wohl 265g

Anycubic Ultrabase klingt nicht schlecht, aber bedingt für PETG geeignet, da es wohl die Oberfläche Beschädigen kann, laut Artikelbeschreibung. Oder ich müsste zusätzlich eine pertinax Platte verwenden. Gewicht 1kg.

Das wären dann incl Träger etwa 2kg für das gesamte Konstrukt.

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3456
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

#10

Beitrag von th33xitus » Do 19. Sep 2019, 21:47

Das Ding von Bohrers ist auch 3mm Alu und nicht 3mm Stahl. Das ist natürlich dann nen krasser Unterschied.
Und ja, 855g sind heftig. War mir damals aber egal, ich wollte einfach was stabiles haben :D

Sinnvoller wäre es so einen Träger vielleicht eher bei einem CoreXY zu verwenden. Oder einer CoreXY Total Conversion von einem A8...

Benutzeravatar
TrippleP
Unterstützer
Beiträge: 183
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 08:03
Drucker: AM8
Slicer: Cura 3.2.1, S3d 4.0
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#11

Beitrag von TrippleP » Do 19. Sep 2019, 21:52

Bei einem CoreXY würde ich ganz andere Wege und Maße wählen :)
300x300x400 oder gar 400x400x400

Mangels Erfahrungen kann ich nicht beurteilen was starr genug ist was den Träger angeht :)

Benutzeravatar
TrippleP
Unterstützer
Beiträge: 183
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 08:03
Drucker: AM8
Slicer: Cura 3.2.1, S3d 4.0
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#12

Beitrag von TrippleP » Fr 20. Sep 2019, 10:58

Würde nur die Ultrabase incl Heizbett steif genug sein, oder bedarf es trotzdem eines steiferen Trägers?

Benutzeravatar
red-orb
Moderator
Beiträge: 1898
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

#13

Beitrag von red-orb » Fr 20. Sep 2019, 11:05

Also ich würde mal sagen, dass die Ultrabase steif genug ist.
Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Benutzeravatar
Erposs
Unterstützer
Beiträge: 198
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 10:09
Wohnort: Zeuthen
Drucker: Anet PK A8 Klipper
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

#14

Beitrag von Erposs » Mo 23. Sep 2019, 09:20

Ich halte nicht soviel vom Stahlträger. Ich hab bei mir das Anet Heizbett auf einem Träger aus 4mm Dibond (Sandwich Alu/Kunststoff/Alu) und das funktioniert sehr gut. Das Heizbett ruht auf vier Silikonpuffern, ich muß eigentlich nur neu leveln, wenn ich eine neue Düse eingebaut hab.
Ich meine, 4mm Dibond ist (bis zur Bruchgrenze) steifer als 2mm Stahlblech. Noch besser (leichter und steifer) wäre ein CFK Sandwich, mal bei ebay nach einem Reststück schauen. Auch eine 4mm CFK Platte ist erheblich leichter als der Stahlträger und viel steifer. CFK bearbeitet sich aber einfach schei*e und der Schleifstaub ist auch nicht gesund.
Gruß, Jörg!

Antworten