Anet A8 - Ersatz von Acrylteilen

Alle Fragen die keiner anderen Kategorie direkt zugeordnet werden können!
Antworten
ralfsy
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Mi 11. Sep 2019, 17:34
Wohnort: Merzig
Drucker: Anet A8
Slicer: noch offen
Firmware: noch offen
CAD - Software: AutoCAD
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Anet A8 - Ersatz von Acrylteilen

#1

Beitrag von ralfsy » Mi 11. Sep 2019, 17:48

Hallo,

ich habe mir einen gebrauchten Anet A8 gekauft und heute ist er angekommen. Leider lief der Transport nicht ohne Schäden ab. Das Display ist gesprungen, aber das ist nicht so wild. Es geht ja auch ohne.

Im Karton waren allerhand kleine Teile, die abgebrochen waren:

Display

Das größere Problem ist aber, dass einer der Schrittmotoren abgebrochen ist:

Gebrochenes Rahmenteil

Ist mein erster Drucker und somit kann ich keine Ersatzteile drucken, falls dies die Lösung wäre. Will das Ganze auch nicht mittels "Schienen" reparieren, sondern das sauber reparieren.

Ich finde gerade keinen deutschen Ersatzteillieferanten, der einzelne Acrylteile liefern kann. Habt ihr eine Idee, wie ich das möglichst günstig reaprieren kann?

ralfsy
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Mi 11. Sep 2019, 17:34
Wohnort: Merzig
Drucker: Anet A8
Slicer: noch offen
Firmware: noch offen
CAD - Software: AutoCAD
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

#2

Beitrag von ralfsy » Mi 11. Sep 2019, 18:17

Hatte leider vergessen, ein Bild des Teils hochzuladen. Das hier suche ich:

Bild

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3406
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal

#3

Beitrag von th33xitus » Mi 11. Sep 2019, 18:19

Schau mal hier rein:
viewtopic.php?f=93&t=5063

Vielleicht hast du Glück und die Person hat die Teile noch nicht entsorgt ;)

ralfsy
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Mi 11. Sep 2019, 17:34
Wohnort: Merzig
Drucker: Anet A8
Slicer: noch offen
Firmware: noch offen
CAD - Software: AutoCAD
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

#4

Beitrag von ralfsy » Mi 11. Sep 2019, 18:25

Danke für den Hinweis.

ralfsy
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Mi 11. Sep 2019, 17:34
Wohnort: Merzig
Drucker: Anet A8
Slicer: noch offen
Firmware: noch offen
CAD - Software: AutoCAD
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

#5

Beitrag von ralfsy » Mi 11. Sep 2019, 19:53

Hab mir gerade UHU Hart Kunststoff gekauft. Das kommt auf die Bruchflächen. Zusätzlich klebe ich nach dem Aushärten mit UHU 2-K-Epoxydkleber noch zwei Platten als Verstärkung auf die Seiten.

Ist an einer doofen Stelle gebrochen. Mal sehen, ob das hält.

Bild

Benutzeravatar
TrippleP
Unterstützer
Beiträge: 171
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 08:03
Drucker: AM8
Slicer: Cura 3.2.1, S3d 4.0
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#6

Beitrag von TrippleP » Mi 11. Sep 2019, 22:55

Ich sollte hier noch einen kompletten Rahmen in der Kiste haben.
Bei Bedarf einfach melden.

ralfsy
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Mi 11. Sep 2019, 17:34
Wohnort: Merzig
Drucker: Anet A8
Slicer: noch offen
Firmware: noch offen
CAD - Software: AutoCAD
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

#7

Beitrag von ralfsy » Do 12. Sep 2019, 09:54

TrippleP hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 22:55
Bei Bedarf einfach melden.
Danke für das Angebot. Evtl. werde ich es annehmen müssen.

Der Radiallüfter ist Totalschaden und beim Zerlegen hab ich gerade entdeckt, dass auch eine Servohalterung gebrochen ist:

Bild

Ich hatte gestern Abend die Teile mit UHU Hart Kunststoff geklebt und gerade mal die Festigkeit geprüft. Leider wenig Festigkeit und der Kleber hatte die Oberfläche nicht angelöst, wie ich das erwartet hatte. War recht einfach, das wieder zu brechen. Das hätte nicht lange gehalten

Werde den Drucker komplett zerlegen und alle Teile prüfen müssen. Die Verkabelung war auch sehr unsauber.

Nach langer Suche hab ich meinen Cubietruck wieder gefunden. Mal sehen, ob der genügend Leistung hat, um den Drucker steuern zu können.

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3406
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal

#8

Beitrag von th33xitus » Do 12. Sep 2019, 10:12

Das Ding ist ja ein Totalschaden wie es scheint.
Da würde ich gar nicht lange fackeln und gar nix mehr kleben. Nimm das Angebot von TrippleP an und gut ist.
Eventuell würde ich auch mal den Verkäufer und/oder das Versandunternehmen anschreiben.
Vorausgesetzt der Drucker was adäquat verpackt (so, dass Bruch nahezu ausgeschlossen werden kann bei Transport), so ist ja das Versandunternehmen daran Schuld. Es sei denn, du hast den Drucker jetzt für 50€ geschossen oder so... dann ist es der Aufwand nicht wirklich Wert.

Das sind übrigens keine Servomotoren... sondern Schrittmotoren.
Ob deine Elektronik die du da gefunden hast genügend Leistung hat wird weniger die Frage sein. Ob darauf eine passende Software für den Drucker aufzuspielen ist allerdings vielmehr.

ralfsy
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Mi 11. Sep 2019, 17:34
Wohnort: Merzig
Drucker: Anet A8
Slicer: noch offen
Firmware: noch offen
CAD - Software: AutoCAD
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

#9

Beitrag von ralfsy » Do 12. Sep 2019, 10:37

Sorry, meinte Schrittmotor.

Ich hatte 118,50 Euro incl. versichertem Versand bezahlt. DHL übernimmt jedoch die Kosten nicht, da die Schäden durch die schlechte Verpackung entstanden sind.

Wie hoch der Schaden ist kann ich erst sagen, wenn das Ding komplett in Einzelteile zerlegt ist. Auf dem ersten Bild in meinem Eröffnungsbeitrag sieht man einige Kleinteile und Bruchstücke, die ich noch zuordnen muss. Es dürten sich bestimmt noch einige verdeckte Schäden finden.

Die Software auf den Cubietruck zu bringen ist das geringste Problem. Ich hab mir alle notwendigen Git-Repositories schon runtergeladen und das sind alles Sachen, die ich direkt auf dem Device compilieren kann. Crosscompilerumgebung auf meinem Macbook ist auch fast fertig.

Aber zuerst muss die Hardware repariert werden und da wird ein Wochenende leider nicht reichen.

Benutzeravatar
Erposs
Unterstützer
Beiträge: 195
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 10:09
Wohnort: Zeuthen
Drucker: Anet PK A8 Klipper
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

#10

Beitrag von Erposs » Fr 13. Sep 2019, 08:03

Ich hab auch noch den kompletten Acrylrahmen inkl. Display rumzuliegen, kannste für den Portopreis haben, wenn Du es noch brauchst.
Gruß, Jörg!

ralfsy
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Mi 11. Sep 2019, 17:34
Wohnort: Merzig
Drucker: Anet A8
Slicer: noch offen
Firmware: noch offen
CAD - Software: AutoCAD
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

#11

Beitrag von ralfsy » Fr 13. Sep 2019, 14:14

Es macht langsam wirklich keinen Sinn mehr. Die Bruchstellen sind an sehr ungünstigen Stellen. Hab das Ganze mit Epoxy stabil bekommen und alles ist gerade. Aber die Teile müssten jetzt Feingeschliffen werden. Mit Polieren und allem Drum und Dran wäre noch ein Nachmittag nötig. Das hier waren 5 Bruchstücke. Extrem fummelig zu kleben:

Bild

Ist jetzt die Frage, wie ich weitermachen soll. Im einigen Beiträgen wirkt es auf mich so, als wäre ein A8 mit den Verstärkungen nur etwas langsamer als ein AM8. Ich hab leider noch keine Teile eines AM8 gesehen. Ist der Qualitätsunterschied der Oberfläche wirklich so viel besser? Manchmal wirken bestimmte Umbauteile auf mich wie ein "Heckspoiler für Kleinwagen".

Beim Display bin ich mir auch nicht sicher, ob das wirklich notwendig ist. Ich habe mir die Dokumentation von OctoPrint nur oberflächlich angesehen. Scheint aber weitaus besser zu sein, da man mehr kritische Parameter im Blick hat.

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3406
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal

#12

Beitrag von th33xitus » Fr 13. Sep 2019, 15:53

Ein Display ist nicht zwingen notwendig. Du kannst den gesamten Drucker per Octoprint oder Printrun steuern. Kaufst du Simplify3D und schließt den Drucker direkt an den PC/Laptop an, so kannst du diesen z.B. auch darüber steuern. Ich persönlich hab gern ein Display an meinem Drucker. Zum Einen weil PC und Drucker etwas weiter auseinander stehen, zum anderen weil ich Korrekturen gerade was Babystepping in Z angeht nur direkt am Gerät Sinn machen.

Einen Umbau auf AM8 kann man mit Sicherheit kompensieren indem man einen A8 mit verstärktem Acrylrahmen einfach langsamer laufen lässt. Ein Umbau auf AM8 ist daher also nicht zwingend notwendig. Du hast ja Angebote über komplette Rahmen gegen Portokosten bekommen. Ich an deiner Stelle würde die annehmen. Entscheidest du dich später aufgrund von Basteldrang oder doch nicht ausreichender Stabilität dazu wieder umzubauen, so kannst du das ja tun.

ralfsy
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Mi 11. Sep 2019, 17:34
Wohnort: Merzig
Drucker: Anet A8
Slicer: noch offen
Firmware: noch offen
CAD - Software: AutoCAD
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

#13

Beitrag von ralfsy » Sa 14. Sep 2019, 13:31

Das Ganze bleibt dann erst mal im Originalrahmen.

Benutzeravatar
Erposs
Unterstützer
Beiträge: 195
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 10:09
Wohnort: Zeuthen
Drucker: Anet PK A8 Klipper
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

#14

Beitrag von Erposs » Mo 16. Sep 2019, 07:40

Der Umbau auf AM8 ist absolut überflüssig und der Alukram ist auch viel zu teuer. Wesentlich schneller druckt man damit auch nicht, Bettschubser bleibt Bettschubser. In den Archiven des Forums schlummert ein Beitrag, wie jemand den Acrylrahmen mit ein paar Aluprofilen aus dem Baumarkt steif bekommen hat. Das wäre jetzt meine Wahl, ich hab ja damals ebenfalls auf AM8 (bzw. PK8) umgebaut.
Gruß, Jörg!

Benutzeravatar
Bill Dung
Unterstützer
Beiträge: 693
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 12:01
Wohnort: Spreenhagen
Drucker: AM8, BDE, Tante R
Slicer: Simplify3D
Firmware: Marlin 2, Repetier
CAD - Software: OpenSCAD, Fusion 360
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

#15

Beitrag von Bill Dung » Mo 16. Sep 2019, 08:21

Ich hab auch auf AM8 umgebaut, aber "schneller" war da nicht mein Ziel, drucke eh fast nur noch TPU damit, sondern eine erhöhte Festigkeit, die sich im Druckbild wiederspiegelt. Zudem finde ich es sehr praktisch, das man an den Aluprofilen problemlos Zusatzteil befestigen kann. Und besser aussehen tut es auch noch. Und das "Teuer" muss jeder für sich selbst entscheiden, der eine trinkt Oettinger der andere richtiges Bier, blau werden beide ;-)

Wie Du siehst, ist Dein erster Satz nicht faktisch, sondern einfach nur gusto personale.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist.

Müll kann man nicht trennen, der hat nur eine Silbe.

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3406
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal

#16

Beitrag von th33xitus » Mo 16. Sep 2019, 09:40

Wenn man schon von "zu teuer" spricht, fände ich es ja interessant wenn man mindestens noch mal erwähnt was der Umbau denn für einen selbst gekostet hat. Nicht selten kommt es vor, dass die eigene Kompetenz ausschlaggebend für einen endgültigen Preis ist. Und wenn du schon PK8 sagst anstatt AM8, dann kann ich mir gut vorstellen das du "unnötig" zu viel bezahlt hast.

EDIT:
viewtopic.php?f=4&t=1209&p=8820&hilit=motedis#p8824
Also hast du rund 90€ bezahlt? Das Ganze geht auch für rund die Hälfte, siehe meinen Beitrag ein wenig darüber. Da liste ich auf, was die Profile kosten. (keine Ahnung wie sich in der Zwischenzeit die Preise entwickelt haben.)

Ergo -> selbst Schuld.

Benutzeravatar
Erposs
Unterstützer
Beiträge: 195
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 10:09
Wohnort: Zeuthen
Drucker: Anet PK A8 Klipper
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

#17

Beitrag von Erposs » Mo 16. Sep 2019, 12:01

Nee, nur bequem. Mittlerweile hab ich ja auch auf Linearführungen umgebaut, einen anderen Direktextruder usw. Der PK8 ist halt das Basisbastelmodell, irgendwann baue ich ev. noch einen CoreXY.
Gruß, Jörg!

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3406
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal

#18

Beitrag von th33xitus » Mo 16. Sep 2019, 13:28

Erposs hat geschrieben:
Mo 16. Sep 2019, 12:01
Nee, nur bequem.
Dann eben so. Komfort zahlt man halt auch extra. Ist in jeglichen Bereichen so.
Sich dann aber zu beschweren ist trotzdem nicht gerechtfertigt. Immerhin wurde die Ausgabe ja wohl bewusst getätigt.

Tom0906
Bronze - Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: Do 23. Mär 2017, 08:55
Wohnort: Österreich
Drucker: ANET A8 -> AM8
Slicer: Cura 4.2.1.
Firmware: Marlin 2.0 Bugfix
CAD - Software: Thinkercad
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#19

Beitrag von Tom0906 » Di 17. Sep 2019, 12:05

Bei Dold Mechatronik in Deutschland kannst du ein Umbaukit auf den AM8 kaufen. Ich glaube auf Ebay gibt's die auch... Ich hab meinen AM8 BLV MGN Mod täglich im Einsatz und drucke bis ca. 80mm sauber. Den Umbau kann ich dir auf jeden Fall empfehlen. Am besten funktioniert das ganze mit einem SKR V1.3 :)
Meine Druckumgebung: A8 umgebaut auf AM8, SKR V1.3, Marlin 2.0, Boden Extruder, E3D Clone, BLTouch, TMC2130 im SPI Mode, LCD12864, Glasplatte als Druckoberfläche, Janbex PLA Filamente @ 210°/60°, Octoprint 0.16.0.

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3406
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 451 Mal

#20

Beitrag von th33xitus » Di 17. Sep 2019, 12:20

Tom0906 hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 12:05
drucke bis ca. 80mm sauber.
80mm Höhe, Breite oder Tiefe? ;)

Benutzeravatar
Bill Dung
Unterstützer
Beiträge: 693
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 12:01
Wohnort: Spreenhagen
Drucker: AM8, BDE, Tante R
Slicer: Simplify3D
Firmware: Marlin 2, Repetier
CAD - Software: OpenSCAD, Fusion 360
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

#21

Beitrag von Bill Dung » Di 17. Sep 2019, 12:34

Tiefe, er nutzt doch einen Bodenextruder.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist.

Müll kann man nicht trennen, der hat nur eine Silbe.

ralfsy
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Mi 11. Sep 2019, 17:34
Wohnort: Merzig
Drucker: Anet A8
Slicer: noch offen
Firmware: noch offen
CAD - Software: AutoCAD
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

#22

Beitrag von ralfsy » Di 17. Sep 2019, 18:41

Nach dem Renovierungsmarathon endlich wieder Zeit für Hobbies. Der Verkäufer kann mir einen Ersatzlüfter schicken und ich werde den Rahmen ersetzten. Wenn der noch mal im Betrieb durch Beschleunigungskäfte oder Vibrationen bricht, muss ich alles noch mal zerlegen und die Teile werden teilweise nicht besser davon.

Die Aluprofile und Winkel bekommt man selbst in Deutschland für deutlich weniger als die Komplettsets. Nutensteine und Schrauben hatte ich für ein anderes Projekt schon mal aus China bestellt. Da kann man deutlich sparen.

Antworten