Anet A6 nach Druckende abschalten

Antworten
Benutzeravatar
HaxenJo
Bronze - Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 09:49
Wohnort: Sachsen
Drucker: Anet A6
Slicer: Cura 4.2.1
Firmware: Marlin 1.1.9
CAD - Software: Fusion360 V.2.0.5790
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Anet A6 nach Druckende abschalten

#1

Beitrag von HaxenJo » Do 15. Aug 2019, 13:05

Ich bin auf der Suche, nach einer Möglichkeit, meinen Anet A6 (mit Original-Board) nach Druckende komplett abzuschalten.

Ein Signal, welches immer nur am Druckende vom Board kommt (zB das verzögerte Abschalten des Extruderlüfters) und welches ich dafür verwenden könnte, gibt es offensichtlich nicht.

Hier mein Lösungsansatz zur Diskussion:

Nach Druckende fahre ich den Tisch komplett nach vorn. Diese Position nimmt der Tisch im Druckbetrieb selten ein. Und wenn, dann nur für eine relativ kurze Zeit.

Wenn ich also, über einen Endschalter, diese Position abgreife und über ein anzugverzögertes Relais auswerte, könnte ich damit die 230V Steckerleiste von Drucker und Raspberry abschalten. Mit einem Überbrückungsschalter über dem Schaltkontakt ließe sich das System dann auch wiederbeleben bzw bei Nichtgebrauch lahmlegen.

Was meint ihr dazu?

Gibt es bessere Lösungen?


Beitrag gedruckt auf Anet A6
Beitrag gedruckt auf Anet A6

Benutzeravatar
lixxbox
Super Moderator
Beiträge: 1303
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 15:12
Wohnort: Koblenz
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix2.x
CAD - Software: Fusion360
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

#2

Beitrag von lixxbox » Do 15. Aug 2019, 13:23

Grundsätzlich gibt es sowas wie M80 / M81
Mit einem vorgesetzten G4 oder auch M0 oder M1 geht das sicherlich auch zeitversetzt im Endcode.

Ich zB drucke über Octoprint und schalte nach einem gewissen idle über ein Plugin einen Sonoff (Tasmota) Schalter.
Das klappt dann auch ohne einen Druckauftrag, wenn ich z.B. einfach nur den Drucker angeschaltet habe um was nachzusehen.
Begriffe unklar? Schaut mal im Glossar vorbei.
Druckobjekte zur Kalibrierung / Fehleranalyse
Nutzt die Bedankenfunktion bei hilfreichen Antworten.
👍

Benutzeravatar
HaxenJo
Bronze - Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 09:49
Wohnort: Sachsen
Drucker: Anet A6
Slicer: Cura 4.2.1
Firmware: Marlin 1.1.9
CAD - Software: Fusion360 V.2.0.5790
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#3

Beitrag von HaxenJo » Do 15. Aug 2019, 13:55

@lixxbox
Danke!

Wusste nicht, dass es das Sonoff Plugin gibt.

Als gelernter Elektrotechniker denke ich halt gern noch in Starkstrom-Hardwarelösungen.

Ein Vorteil meiner Idee liegt darin, dass sie überbrückbar und damit abschaltbar ist. Damit vermeide ich, wenn viele kleine Dinge gedruckt werden, dass anschliessend jedesmal der Drucker und der Raspberry runterfahren.

Gibt das die Sonoff-Lösung auch her?


Beitrag gedruckt auf Anet A6
Beitrag gedruckt auf Anet A6

Benutzeravatar
lixxbox
Super Moderator
Beiträge: 1303
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 15:12
Wohnort: Koblenz
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix2.x
CAD - Software: Fusion360
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

#4

Beitrag von lixxbox » Do 15. Aug 2019, 14:05

Ich nutze inzwischen nicht mehr das sonoff Plugin, sondern folgendes:
https://plugins.octoprint.org/plugins/psucontrol/

Das hat den besagten Timeout und berücksichtigt dabei auch Eingaben im Octoprint GUI.
Ich habe den Timeout auf 20min oder so gestellt, damit habe ich bei kleineren Drucken auch keine Probleme.
Du musst es auch nicht zwingend mit tasmota nutzen, sondern könntest auch ein relais am Pi anschließen.

Die Sonoff schalte ich dann per "curl <command>"
https://github.com/arendst/Sonoff-Tasmo ... b-requests
also z.B.

Code: Alles auswählen

curl http://<ip>/cm?cmnd=Power%20off
Damit könntest du Tasmota sogar eine Verzögerung mitteilen und dem raspberry einen shutdown Befehl mitschicken. Dann würde der Pi sicher herunterfahren und anschließend das tasmota ausschalten.

Das war jetzt grob aus dem Gedächtnis.Den genauen Befehl müsste ich nochmal prüfen.
Begriffe unklar? Schaut mal im Glossar vorbei.
Druckobjekte zur Kalibrierung / Fehleranalyse
Nutzt die Bedankenfunktion bei hilfreichen Antworten.
👍

Benutzeravatar
HaxenJo
Bronze - Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 09:49
Wohnort: Sachsen
Drucker: Anet A6
Slicer: Cura 4.2.1
Firmware: Marlin 1.1.9
CAD - Software: Fusion360 V.2.0.5790
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#5

Beitrag von HaxenJo » Fr 16. Aug 2019, 08:35

Jetzt wirds anspruchsvoll! Wie schon so manches Mal beim Drucker-Pimpen ...

Habe die Plugins installiert, um mal „reinschauen“ zu können.

Das Runterfahren des Raspi funktioniert.

Jetzt zum Abschalten der Versorgungsspannung:

Schaltet das Tasmota Plugin dieses Modul (Sonoff Basic mit Tasmota Firmware https://www.amazon.de/dp/B07CLDDY2G/ref ... vDb1M4M5TG) direkt (also über Wlan, ohne zusätzliche Zentrale)?



Gedruckt auf Anet A6
Beitrag gedruckt auf Anet A6

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 758
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: Fusion360, Inventor
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

#6

Beitrag von riff-raff » Fr 16. Aug 2019, 09:01

Ja, das schaltet indem es via TCP/IP angesprochen wird, also direkt via WLAN.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
HaxenJo
Bronze - Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 09:49
Wohnort: Sachsen
Drucker: Anet A6
Slicer: Cura 4.2.1
Firmware: Marlin 1.1.9
CAD - Software: Fusion360 V.2.0.5790
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#7

Beitrag von HaxenJo » Fr 16. Aug 2019, 10:51

Und auch mit einstellbarer Zeitverzögerung?
Oder muss die aus dem Endskript kommen?
Aber dann würde ja jeder Druckauftrag bis zum Ablauf der Nachlaufzeit verlängert werden?!

Beitrag gedruckt auf Anet A6
Beitrag gedruckt auf Anet A6

Benutzeravatar
lixxbox
Super Moderator
Beiträge: 1303
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 15:12
Wohnort: Koblenz
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix2.x
CAD - Software: Fusion360
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

#8

Beitrag von lixxbox » Fr 16. Aug 2019, 11:22

Die Plugins reagieren auch auf M80 M81, soweit ich weiß. Die könntest du also zusätzlich zum generellen Timeout in dein Endskript einbauen.
Welches Plugin hast du denn installiert? Tasmota oder PSUcontrol?
Begriffe unklar? Schaut mal im Glossar vorbei.
Druckobjekte zur Kalibrierung / Fehleranalyse
Nutzt die Bedankenfunktion bei hilfreichen Antworten.
👍

Benutzeravatar
HaxenJo
Bronze - Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 09:49
Wohnort: Sachsen
Drucker: Anet A6
Slicer: Cura 4.2.1
Firmware: Marlin 1.1.9
CAD - Software: Fusion360 V.2.0.5790
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#9

Beitrag von HaxenJo » Fr 16. Aug 2019, 18:26

@lixxbox

Habe beide installiert, zum Rumprobieren. Wenn ich das recht verstanden habe, fährt das TPU-Plugin Octoprint runter und die Tasmota App dann die 230V Versorgung.

Aber derzeit läuft nix wirklich. Nur Test eben.


Gedruckt auf Anet A6
Beitrag gedruckt auf Anet A6

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 758
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: Fusion360, Inventor
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

#10

Beitrag von riff-raff » So 18. Aug 2019, 20:45

Ich hab bisher meinen Drucker immer via Script und Octoprint an und ausgeschalten. Dazu habe ich folgende Scripte erstellt:

Code: Alles auswählen

/usr/local/bin/printer_off.sh
mit Inhalt

Code: Alles auswählen

#!/bin/bash
gpio mode 0 out
gpio write 0 1
sowie

Code: Alles auswählen

/usr/local/bin/printer_on.sh
mit

Code: Alles auswählen

#!/bin/bash
gpio mode 0 out
gpio write 0 0
und beide ausführbar gemacht.
Dazu dann in der

Code: Alles auswählen

/home/pi/.octoprint/config.yaml
folgenden Ergänzung gemacht:

Code: Alles auswählen

system:
  actions:
  - action: pon
    command: printer_on.sh
    name: Drucker An
  - action: poff
    command: printer_off.sh
    confirm: Bist Du sicher, dass Du den Drucker ausschalten willst?
    name: Drucker Aus
Das gibt im Dropdownmenü von Octoprint, wo das System neugestartet werden kann neue Auswahlpunkte.
Unbenannt.JPG
Die Einträge des Dropdownmenüs werden ebenfalls in der OctoRemote-App für Android genutzt, sodass ich remote via VPN den Drucker ebenfalls an und ausschalten kann. Den zweiten Kanal meines Relais nutze ich für die LED-Beleuchtung, Umsetzung analog zu dieser hier.

Nun wollte ich mir das PSUControl-Plugin mal anschauen; meine Quelle: Teching Tech. Interessant fand ich die Kombination mit TemperatureFailSafe. Via PowerButton von PSUControl (Nutzt GPIO 17 des Pi) lässt sich der Drucker wunderbar an und ausschalten, aber anschalten via GCODE geht natürlich nicht, wenn das Netzteil und damit der Drucker und das Board aus ist und keine Verbindung zwischen Pi und Board besteht. Wie geht das? Nutzt das jemand?
An folgendes Pinout hab ich mich gehalten:
header_pinout.jpg
Quelle: https://www.element14.com 2019-08-18, 20:48
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von riff-raff am So 18. Aug 2019, 23:29, insgesamt 1-mal geändert.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3273
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

#11

Beitrag von th33xitus » So 18. Aug 2019, 22:18

Off Topic
Mal ne Offtopic-Frage:
Ist das Code-Tag verschwunden oder warum wird hier in letzter Zeit öfter mal Code-Tag-würdiger Inhalt einfach in Zitat-Tags geklatscht? :P

Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 758
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: Fusion360, Inventor
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

#12

Beitrag von riff-raff » So 18. Aug 2019, 23:29

ouch, klicki-Fehler, wird korrigiert, war natürlich auch als Code gedacht. ;)
 ! Nachricht von: th33xitus
:mrgreen: :mrgreen:
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
HaxenJo
Bronze - Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 09:49
Wohnort: Sachsen
Drucker: Anet A6
Slicer: Cura 4.2.1
Firmware: Marlin 1.1.9
CAD - Software: Fusion360 V.2.0.5790
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#13

Beitrag von HaxenJo » Fr 23. Aug 2019, 14:03

Heute habe ich versucht das einen Sonoff Basic mit Tasmota zu schalten.

Ich habe das Tasmota Plugin installiert und wohl auch die IP des Sonoff richtig eingegeben. Auf der Octoprint Infoleiste wird (durch einen grün/rot/grauen) Blitz auch der Schaltzustand des Sonoff angezeigt. Auch kann ich den Sonoff durch Anklicken des Blitzes auch zu Schalthandlugen bewegen.

Was nicht funktioniert ist die Schaltung per M81 GCode. Wenn ich M81 ins Terminal eingebe, wird der Code auch gesendet, bewirkt aber wohl nichts.

Er bewirkt ebenso nichts beim PSU Control Plugin.

Weiß jemand woran das liegt und wie ich das zum Laufen bringen kann?
Beitrag gedruckt auf Anet A6

Benutzeravatar
lixxbox
Super Moderator
Beiträge: 1303
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 15:12
Wohnort: Koblenz
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix2.x
CAD - Software: Fusion360
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

#14

Beitrag von lixxbox » Fr 23. Aug 2019, 14:32

Ich glaube du musst den Namen des Sonoffs noch als Parameter mitgeben. Bin mir allerdings nicht ganz sicher.

Edit:

GCODE
When checked this will enable the processing of M80 and M81 commands from gcode to power on/off plug. Syntax for gcode command is M80/M81 followed by hostname/ip and index. For example if your plug is 192.168.1.2 and index of 1 your gcode command would be M80 192.168.1.2 1

https://plugins.octoprint.org/plugins/tasmota/
Begriffe unklar? Schaut mal im Glossar vorbei.
Druckobjekte zur Kalibrierung / Fehleranalyse
Nutzt die Bedankenfunktion bei hilfreichen Antworten.
👍

Benutzeravatar
HaxenJo
Bronze - Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 09:49
Wohnort: Sachsen
Drucker: Anet A6
Slicer: Cura 4.2.1
Firmware: Marlin 1.1.9
CAD - Software: Fusion360 V.2.0.5790
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#15

Beitrag von HaxenJo » Sa 24. Aug 2019, 09:10

Das Plugin generiert den Befehl, auf Basis gewisser Eingaben, selbst. Es setzt sich dann automatisch aus Befehl (vorgegeben) IP des Sonoff (händisch einzugeben) und einem Index (händisch zu vergeben) zusammen und und sieht dann so aus: M80 192.168.1.2 1

Das ist ja wohl auch nicht das Problem, denn über die Schaltflächen des Plugins kann ich diesen Befehl offensichtlich in mein Netz senden und den Sonoff schalten.

Das Problem liegt tiefer. Aus meiner Sicht wird ein M80 oder M81 Befehl aus dem Gcode, der von Octoprint an den Drucker gesendet wird, von dem Tasmota Plugin nicht identifiziert (oder ignoriert) und dann eben auch nicht in den Auslösebefehl fürs Netz (also mit IP und so) umgesetzt.

Da auch das TPU-control-Plugin (und hier läuft alles innerhalb Octoprint, also ohne Netzwerk, ab) nicht auf die M80 / M81 Befehle reagiert, gehe ich davon aus, dass der Fehler VOR den Plugins entsteht. Bzw ratlos vor dem Drucker sitzt.

Jetzt hat sich der Sonoff jedoch erst einmal entschieden, nicht mehr mitzumachen. Der nächste praktische Versuch kann also erst am Mo satffinden.


Gedruckt auf Anet A6
Beitrag gedruckt auf Anet A6

Benutzeravatar
lixxbox
Super Moderator
Beiträge: 1303
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 15:12
Wohnort: Koblenz
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix2.x
CAD - Software: Fusion360
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

#16

Beitrag von lixxbox » Sa 24. Aug 2019, 09:36

Bei mir klappt M81 ohne Parameter mit PSUControl.
Hast beide Addons aktiv?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Begriffe unklar? Schaut mal im Glossar vorbei.
Druckobjekte zur Kalibrierung / Fehleranalyse
Nutzt die Bedankenfunktion bei hilfreichen Antworten.
👍

Benutzeravatar
HaxenJo
Bronze - Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 09:49
Wohnort: Sachsen
Drucker: Anet A6
Slicer: Cura 4.2.1
Firmware: Marlin 1.1.9
CAD - Software: Fusion360 V.2.0.5790
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#17

Beitrag von HaxenJo » So 25. Aug 2019, 07:48

Ja, habe beide aktiv.
Allerdings habe ich keine System Commands. Damit konnte ich nichts anfangen.



Gedruckt auf Anet A6
Beitrag gedruckt auf Anet A6

Benutzeravatar
lixxbox
Super Moderator
Beiträge: 1303
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 15:12
Wohnort: Koblenz
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix2.x
CAD - Software: Fusion360
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

#18

Beitrag von lixxbox » So 25. Aug 2019, 08:37

Ich würde mal nur eins von beiden aktivieren. In meinem Fall Psu Control :)

System Commands bedeutet, dass auf dem Raspberry Befehle ausgeführt werden. In meinem Fall ein url Aufruf des Tasmota Sonoff per curl. Damit bin ich etwas flexibler.
Begriffe unklar? Schaut mal im Glossar vorbei.
Druckobjekte zur Kalibrierung / Fehleranalyse
Nutzt die Bedankenfunktion bei hilfreichen Antworten.
👍

Antworten