Teileliste und Tipp's Hypercube Evolution

Ihr seid dabei an einem interessanten Projekt zu arbeiten oder plant ein solches? Stellt es hier gerne vor wenn ihr die Community damit bereichern wollt!
Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Teileliste und Tipp's Hypercube Evolution

#1

Beitrag von Nico740 » Do 27. Jun 2019, 09:09

Hallo Zusammen,
wie versprochen hier mein Thema Hypercube Evoltion ( https://www.thingiverse.com/thing:2254103 ) als Entscheidungshilfe und um eine Teileliste zu generieren um einen möglichst GÜNSTIGEN aber nicht BILLIGEN Drucker bauen zu können. Derzeit nutze einen Anet A8 welcher aber noch immer leider nicht das perfekte Druckbild hat.
Leider ist das einzige Thema zum Hypercube Evolution was ich gefunden habe seit Januar nicht weiter fortgeführt worden.
Bedeutet da ich noch nicht so lange im Thema bin, bin ich auf Eure Erfahrungen angewiesen um nicht Sachen doppelt und dreifach kaufen zu müssen oder Geld zum Fenster rauszuwerfen.
Ziel ist, wie oben beschrieben einen guten und möglichst GÜNSTIGEN aber nicht BILLIGEN HOBBY-Drucker zu bauen. Also es muß kein High-End-Drucker zum Geld verdienen sein, aber ich würde auch eher etwas mehr investieren wenn Ihr mir sagt das ich durch dieses oder jenes Teil eine erhebliche Verbesserung habe.
Ich habe mir dann einmal die Arbeit gemacht und mal den Einzelkauf der Profile mit dem Preis des Fertigkit’s wie bei Bohrers oder Landwehr zu vergleichen und würde gerne diesen Weg einschlagen.
Bei Bohrers gibt es ja wohl alles an Teilen in einer Extra Rubrik, dort ist mir aber zu Ohren gekommen das die Qualität nicht so wirklich gut sein soll und gerne auch mal China-Sachen dabei sind nur eben mit unglaublichen Aufschlägen… Daher würde ich Bohrers gerne meiden, außer Ihr sagt mir ich übertreibe und dieser oder jener Artikel von dort ist trotzdem gut oder da ist es nicht so tragisch wenn es Chinakram ist.
Das Ergebnis findet Ihr auch noch mal in der angehängten Excel und jeweils mit den exakten Links zu den passenden Produkten. Ich würde diese Liste gerne nach Eurem Input weiter verfeinern, vor allem bei den Dingen zu denen ich noch keine wirkliche Ahnung habe oder unsicher bin (Rot in der Liste im Reiter „Mein Bezug).
Ich habe extra eine Zeile mit „Bemerkung/Frage“ von mir eingefügt bei Positionen zu denen ich eben unsicher bin oder echt planlos.
Auch fehlen teilweise noch Sachen komplett wie die Elektronik bei der ich noch wirklich 0 Ideen habe, ich weiß aber das ich gerne meinen Octopi weiter nutzen wollen würde.
Der Übersichtlichkeit halber denke gliedere ich grob nach:
1. Rahmen/Druckteile
2. Mechanik
3. Elektrik


Ich bin derzeit erstmal bei den ersten Schritten etwas tiefer eingestiegen, also seht es mir bitte nach wenn bei den Parts Elektrik noch nicht so viel zu finden ist. Die grobe Gliederung würde ich gerne weiter beibehalten um es Übersichtlich zu gestalten und nachher dann die Excel entsprechend anpassen.

1. Rahmen/Druckteile:
Die Profile als Billig-China-Profile zu kaufen halte ich für nicht so sinnvoll, weil gerade das Gerüst ja 100% gerade und ausgerichtet werden sollte. Gerne hätte ich auch alle Winkel und Rahmenteile bei Motedis gekauft, konnte aber die Innenwinkel dort nicht passend zu den Profilen finden und habe daher dann auf Aliexpress und Co. zurückgegriffen.
2020:
https://www.motedis.com/shop/Aluprofile ... -6::1.html

3030:
https://www.motedis.com/shop/Aluprofile ... -6::1.html

8mm Welle:
https://www.motedis.com/shop/Dynamik-Li ... :6494.html

10mm Welle:
https://www.motedis.com/shop/Dynamik-Li ... 94817.html

12mm Welle:
https://www.motedis.com/shop/Dynamik-Li ... 94846.html

Winkel 30 I Typ:
Satz: https://www.motedis.com/shop/Dynamik-Li ... 94846.html

Sämtliche Schrauben und Innenwinkel sind Identisch mit denen hier:
https://www.thingiverse.com/thing:2254103

So die Druckteile bzw. der Druck. Da ich die Innenwinkel tatsächlich in China bestelle, sollte mich das Problem mit den nicht passenden Teilen aus dem Original-Link nicht einholen.
Sollte jemand das Kit von Landwehr ordern solltet Ihr den Link dort nehmen und nicht im Eifer des Gefechtes die falschen Sachen Drucken: https://www.thingiverse.com/thing:3424606

Nun zu meinen Fragen. Die derzeitigen Druckbild-Problem an meinem A8 sollte ich hoffentlich bis zum möglichen Baubeginn im Griff haben. Ansonsten denke ich darüber nach doch noch einmal etwas upzugraden: https://www.dold-mechatronik.de/AM8-Alu ... #tab-votes
Das sollte doch kein rausgeschmissenes Geld sein oder?
Zu den Kernfragen, PLA kommt ja vermutlich nicht in Frage für die Drucke. Welches Material würdet Ihr mir empfehlen, ich nehme an PETG? Oder doch was anderes? Vorwiegend natürlich Sachen die ich auf meinem A8 auch drucken kann, sonst bringt mich das ja nicht weiter… 😊


2. Mechanik:
Die Spindeln, ist dort TR8x1,5 RECHTS, das Mittel der Wahl? Auch der Lieferant? (Preis/Leistung):
https://www.dold-mechatronik.de/Praezis ... earbeitung
Gleiches gilt auch für die passenden Trapezgewinde….
https://www.dold-mechatronik.de/Trapezg ... ts-Rotguss
Welche Wellenkupplungen sind gut?:
https://www.dold-mechatronik.de/Wellenkupplungen

Das Misumi-Kit von Landwehr gibt es als Lang und Kurz, was sollte es werden?
Lang:
https://www.landwehr3d.de/shop/lager/up ... umi-hevo-s
Kurz:
https://www.landwehr3d.de/shop/lager/up ... erkit-hevo

Die Pulleys sind soweit recht klar, aber hier bekomme ich leider keine 3mm bei Motedis oder anderswo und ich denke die Dinger sollten doch auch von hoher Qualität sein…
https://www.motedis.com/shop/Dynamik-Li ... :4248.html
Umlenkrollen (aber eben für 5mm Welle und nicht 3mm):
https://www.motedis.com/shop/Dynamik-Li ... :4523.html
Riemen:
https://www.motedis.com/shop/Dynamik-Li ... :4251.html

3. Elektrik

Das Heizbett ist auch ein Thema. So wie ich recherchiert habe sollte ich bei einem 300x300 Bett min 380W eher 450W haben. Nun wieder das Thema 230V oder 24V? Und woher? Ist der Lieferant den ich gefunden habe gut? Oder doch zu teuer und ich kann günstiger woanders kaufen?
Silikonheizmatte (300x300mm):
https://www.filafarm.de/products/siliko ... 7678312067
Oder doch (324x324mm mit 4 Punktaufnahme:
https://www.filafarm.de/products/siliko ... 2609869838

Alugußplatte 330x330x6mm:
https://www.landwehr3d.de/shop/heizbett ... -g-al-c250

Die Schrittmotoren Nema 17 sollten es glaube ich wohl werden oder ist was anderes besser? Passen die Eckdaten auch? 1,8°, 1,7A/Phase 40N/cm
https://www.reichelt.de/hybridschrittmo ... 37909.html

Beim Hotend bin ich ebenfalls unschlüssig Direct oder Bowden? Es sollte ja wohl bestimmt was ordentliches werden von E3D denke ich oder?
https://www.dold-mechatronik.de/175mm-Bowden
https://e3d-online.com/
Wenn Bowden, welchen Bowden-Extruder sollte ich wählen?

Welche Sensoren sind am zuverlässigsten für die Endschalter? Optisch denke ich oder reicht mechanisch doch?
Auch beim Mainboard und evtl. Treibern sowie dem Netzteil bin ich noch total planlos und noch nicht wirklich eingestiegen..
Netzteile gibt es ja auch hier in verschiedenen Varianten:
https://www.dold-mechatronik.de/Netzteile

Als Display würde ich gerne das noch hier rumliegende nutzen:
https://www.amazon.de/Aibecy-Steuerung- ... way&sr=8-1

Kabel uns Stecker würde ich auch ungerne in China bestellen bei den Strömen die fließen oder bin ich da zu schissig??
Kabel etc.:
https://www.xxl-modellbau.de/Stecker-Kabel

So, das waren meine derzeitigen Ergebnisse und Fragen zum Thema Hypercube Evolution. Ich bin mal gespannt was hier so zusammen kommt und ob das Thema bei mir am Ende noch weiterhin „akut“ sein wird oder sich erledigt hat.
Vorher danke ich Euch schon mal für Eure Zeit und Mühen mich zu unterstützen!!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Erposs
Unterstützer
Beiträge: 198
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 10:09
Wohnort: Zeuthen
Drucker: Anet PK A8 Klipper
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

#2

Beitrag von Erposs » Do 27. Jun 2019, 09:20

Es gibt eine Facebookgruppe zum Hypercube (weißt Du aber bestimmt schon): https://www.facebook.com/groups/HypercubeEvoDACH/

Ansonsten frag ich mich, warum der Rahmen immer aus den teueren Aluprofilen bestehen soll. Mein nächster Drucker soll ja auch ein Core Design haben, der bekommt aber einen Rahmen aus einfachen Stahlprofilen, die ich dann zusammenschweiße. Für den Preis des Alurahmens bekommste das Schutzgaschweißgerät und viel Material, auch zum üben.
Der Rahmen ist dann richtig steif und rechtwinklig.
Gruß, Jörg!

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 811
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: F360, Inv, SW
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#3

Beitrag von riff-raff » Do 27. Jun 2019, 09:27

Extruder:
Trianglelab BMG
oder
Trianglelab Titan
alternativ bei Direct Extruder evtl. der
Titan Aero

Silikonheizmatte bei 220V braucht ein Solid State Relais zum Schalten plus Thermoschutzschalter. Die Heizmatten bekommst du auch aus China billiger
SSR
Silikonheizer 300x300, 240V 500W
Thermoschutzschalter NC, 150°C

ACHTUNG!!! Bei Arbeiten an 240V such dir professionelle Unterstützung, die dir das anschließt und abnimmt! Ebenso ist IMMER eine Erdung vorzusehen!

Endschalter: Mechanisch hat die höhere Wiederholgenauigkeit verglichen mit optischen Endschaltern, optisch die längere Lebensdauer. Es gibt auch noch sensorless Homing, aber daran würde ich erstmal nicht denken, funktioniert mMn gerade am CoreXY noch nicht sauber genug.
Du könntest auch Hall-Endstops einsetzen oder kapazitive oder induktive Endlagenschalter. Die Qual der Wahl. Ich würde dir mechanische Microswitches empfehlen, günstig, zuverlässig, schnell getauscht.

Motoren bekommst du recht brauchbare bei OMC Stepper. Ob nun 1,8° oder 0,9° bleibt dir überlassen, nimm auf jeden Fall bipolare Motoren.

Netzteil MeanWell 24V, gibts in diversen Ausbaustufen.

Treiber: Ich würde TMC2208 oder TMC2209 empfehlen, bitte bei Watterott kaufen.

Mainboard: SKR Pro oder SKR 1.3
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#4

Beitrag von Nico740 » Do 27. Jun 2019, 10:00

Erposs hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 09:20
Es gibt eine Facebookgruppe zum Hypercube (weißt Du aber bestimmt schon): https://www.facebook.com/groups/HypercubeEvoDACH/

Ansonsten frag ich mich, warum der Rahmen immer aus den teueren Aluprofilen bestehen soll. Mein nächster Drucker soll ja auch ein Core Design haben, der bekommt aber einen Rahmen aus einfachen Stahlprofilen, die ich dann zusammenschweiße. Für den Preis des Alurahmens bekommste das Schutzgaschweißgerät und viel Material, auch zum üben.
Der Rahmen ist dann richtig steif und rechtwinklig.
Naja also knapp 80 Euro finde ich jetzt nicht viel für das Material... ;-) Wenn ich Stahl nehme, muß ich das nachher auf jeden Fall schleifen und lackieren...
Und Stahl ist nunmal auch schwer...
Ob sich das lohnt...?? Und ein Schutzgasgerät in guter Quali bekomme man auch nicht für 50-100...
Also meine Meinung... Ein Schweißgerät habe ich wohl..
Trotzdem Danke für die Anregung!!! :-)

Benutzeravatar
red-orb
Moderator
Beiträge: 1898
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

#5

Beitrag von red-orb » Do 27. Jun 2019, 10:10

Also als Umlenkung benutz bitte Lager und keine Umlenkrollen.
Eine Kombination aus diesem Lager und diesem Lager ist perfekt für einen 6mm Riemen

Muss die Silikonmatte gebohrt sein?

Müssen die Spindeln in irgendeiner Weise bearbeitet sein also Schaft an einer Seite? Wenn nicht kannst Du die Wellen nehmen gleiches gilt auch für die Trapezgewindemutter.

Als Kupplung reicht diese eigentlich aus.

Nimm bei dieser Heizbettgröße ein Platte in 8mm Stärke besser wären sogar 10mm.
Was Deine Stepper angeht diese hier benutze ich.

Beim Hotend würde ich immer wieder auf einen Bowden setzen:
Titanextruder+Hotend nimm aber die 24V Version.
Bei dem von mir angegeben Link kannst Du dann immernoch entscheiden ob direkt oder Bowden da das fürs kaufen egal ist
Und hier den passenden Bowden dazu
Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#6

Beitrag von Nico740 » Do 27. Jun 2019, 10:18

riff-raff hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 09:27
Extruder:
Trianglelab BMG
oder
Trianglelab Titan
alternativ bei Direct Extruder evtl. der
Titan Aero

Silikonheizmatte bei 220V braucht ein Solid State Relais zum Schalten plus Thermoschutzschalter. Die Heizmatten bekommst du auch aus China billiger
SSR
Silikonheizer 300x300, 240V 500W
Thermoschutzschalter NC, 150°C

ACHTUNG!!! Bei Arbeiten an 240V such dir professionelle Unterstützung, die dir das anschließt und abnimmt! Ebenso ist IMMER eine Erdung vorzusehen!

Endschalter: Mechanisch hat die höhere Wiederholgenauigkeit verglichen mit optischen Endschaltern, optisch die längere Lebensdauer. Es gibt auch noch sensorless Homing, aber daran würde ich erstmal nicht denken, funktioniert mMn gerade am CoreXY noch nicht sauber genug.
Du könntest auch Hall-Endstops einsetzen oder kapazitive oder induktive Endlagenschalter. Die Qual der Wahl. Ich würde dir mechanische Microswitches empfehlen, günstig, zuverlässig, schnell getauscht.

Motoren bekommst du recht brauchbare bei OMC Stepper. Ob nun 1,8° oder 0,9° bleibt dir überlassen, nimm auf jeden Fall bipolare Motoren.

Netzteil MeanWell 24V, gibts in diversen Ausbaustufen.

Treiber: Ich würde TMC2208 oder TMC2209 empfehlen, bitte bei Watterott kaufen.

Mainboard: SKR Pro oder SKR 1.3
Okay, also Du würdest doch einen China-Exrtruder nehmen und keinen originalen?

Auch Heizbett und co. aus China? Besteht das nicht doch erhöhte Brandgefahr?

DANKE für den Tipp zu den Schaltern, das war mir neu, gut zu wissen, also bleibe ich bei mechanisch... Hätte gedacht optisch wäre zuverlässiger..

Dann würde ich bei den Motoren auf diese hier gehen: https://www.omc-stepperonline.com/de/ne ... 45%2C46%5D

Und nochmal danke für den Treiber-Tipp!
Gibt es noch Gründe für die Wahl eines SKR und kein Ramps oder ähnliches? Nur das ich es verstehe? Wie gesagt da bin ich derzeit noch gar nicht so im Thema... :-(

Benutzeravatar
Bill Dung
Unterstützer
Beiträge: 700
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 12:01
Wohnort: Spreenhagen
Drucker: AM8, BDE, Tante R
Slicer: Simplify3D
Firmware: Marlin 2, Repetier
CAD - Software: OpenSCAD, Fusion 360
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

#7

Beitrag von Bill Dung » Do 27. Jun 2019, 10:25

riff-raff hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 09:27
ACHTUNG!!! Bei Arbeiten an 240V such dir professionelle Unterstützung, die dir das anschließt und abnimmt! Ebenso ist IMMER eine Erdung vorzusehen!
Dabei bitte unbedingt daran denken, dass die Aluprofile eloxiert sind und somit an der Oberfläche nichtleitend (Durchschlagspannung ca. 900V), entsprechend greift die Erdung eventuell nicht überall. Also nach dem anschließen einfach mal nachmessen und ggf. z.B. durch mehrere Anschlüsse oder Abschleifen der Eloxierung für eine komplette Erdung des Druckers sorgen.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist.

Müll kann man nicht trennen, der hat nur eine Silbe.

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 811
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: F360, Inv, SW
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#8

Beitrag von riff-raff » Do 27. Jun 2019, 10:29

RAMPS, es sei denn du setzt auf RE-ARM, ist ein 8 bit Microcontroller und veraltet. Gerade bei CoreXY-Kinematik kommst du da schnell ans Limit.
Warum SKR? Gute Ausstattung, weit verbreitet, preiswert, schnell.

China-Extruder reicht, die von Trianglelab sind von der Verarbeitung wirklich gut. Ich hab selber 2 Trianglelab Titan und 2 BMG da, beide Typen sind gut verarbeitet und funktionieren einwandfrei.

Brandgefahr bei Heizbetten kommt meist durch unterdimensionierte Zuleitungen und zu hohe Ströme. Bei 220V und 500W hast du ja gerade mal knapp 2A. Gefahr besteht, dass wenn das SSR ausfällt, das Ding durchschaltet, daher den Thermoschutzschalter, der die Leitung unterbricht, wenn 150° überschritten werden.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#9

Beitrag von Nico740 » Do 27. Jun 2019, 11:00

red-orb hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 10:10
Also als Umlenkung benutz bitte Lager und keine Umlenkrollen.
Eine Kombination aus diesem Lager und diesem Lager ist perfekt für einen 6mm Riemen

Muss die Silikonmatte gebohrt sein?

Müssen die Spindeln in irgendeiner Weise bearbeitet sein also Schaft an einer Seite? Wenn nicht kannst Du die Wellen nehmen gleiches gilt auch für die Trapezgewindemutter.

Als Kupplung reicht diese eigentlich aus.

Nimm bei dieser Heizbettgröße ein Platte in 8mm Stärke besser wären sogar 10mm.
Was Deine Stepper angeht diese hier benutze ich.

Beim Hotend würde ich immer wieder auf einen Bowden setzen:
Titanextruder+Hotend nimm aber die 24V Version.
Bei dem von mir angegeben Link kannst Du dann immernoch entscheiden ob direkt oder Bowden da das fürs kaufen egal ist
Und hier den passenden Bowden dazu
Kombination aus beiden damit ich auf 7mm Breite komme für den Riemen, korrekt? Danke für den Tipp!!
Spindeln und so habe ich nun auch angepasst....
Nein also die Matte muß nicht gebohrt sein solang sie kleiner ist als die Aluplatte... :-) Okay nehem ich also eine von da.. :-)
Stepper ebenfalls von dort, sind günstiger aber im Grunde die gleichen wie ich eben schon ergänz hatte... :-)
Hotend und Extruder würdet Ihr dann den 24V Volcano Titan oder einen anderen empfehlen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 811
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: F360, Inv, SW
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#10

Beitrag von riff-raff » Do 27. Jun 2019, 11:05

Warum einen Volcano? Der Volcano ist für allem für hohen Durchsatz in Kombination mit großer Düse gemacht, ich würde beim klassischen V6 bleiben.
Titan + V6
Auf Volcano kannst du allemal noch umrüsten, da wird nur der Heizblock und die Düse getauscht.

Beim Extruder solltest du dir klar werden, ob es Bowden oder Direct-Drive werden soll. Bei der Kombination Titan/BMG+V6 geht beides, wenn es noch etwas leichter werden soll und Direct-Drive würde ich wohl zum Aero greifen, was aber die Flexibilität einschränkt. Sowohl Bowden als auch Direct-Drive hat Vor- als auch Nachteile.
Bowden:
+ leichtes Hotend, da Motor nicht mit auf der Achse
+ hohe Geschwindigkeiten/Beschleunigungen
- Blobbing
- Verzögerte Retractions
- Teilweise Oozing
Direct Drive:
+ Exakte Retraction
+ Kaum Oozing/Blobs
- Schwer

Bei einer 330x330er Aluplatte und einer 300x300 Heizmatte hast du genug Platz am Rand 4 Bohrungen und Senkungen für die Schraubenköpfe unterzubringen.
Zuletzt geändert von riff-raff am Do 27. Jun 2019, 11:12, insgesamt 1-mal geändert.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#11

Beitrag von Nico740 » Do 27. Jun 2019, 11:11

riff-raff hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 10:29
RAMPS, es sei denn du setzt auf RE-ARM, ist ein 8 bit Microcontroller und veraltet. Gerade bei CoreXY-Kinematik kommst du da schnell ans Limit.
Warum SKR? Gute Ausstattung, weit verbreitet, preiswert, schnell.

China-Extruder reicht, die von Trianglelab sind von der Verarbeitung wirklich gut. Ich hab selber 2 Trianglelab Titan und 2 BMG da, beide Typen sind gut verarbeitet und funktionieren einwandfrei.

Brandgefahr bei Heizbetten kommt meist durch unterdimensionierte Zuleitungen und zu hohe Ströme. Bei 220V und 500W hast du ja gerade mal knapp 2A. Gefahr besteht, dass wenn das SSR ausfällt, das Ding durchschaltet, daher den Thermoschutzschalter, der die Leitung unterbricht, wenn 150° überschritten werden.
Ok, danke für die Erklärung!! Habe die Liste mal angepasst mit nem China-Extruder etc... :-)
Welches sollte ich nehmen? Das hier (https://de.aliexpress.com/item/32981807 ... st=ae803_4) mit den 5x 2208 oder gibt es was empfehlenswerteres?

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 811
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: F360, Inv, SW
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#12

Beitrag von riff-raff » Do 27. Jun 2019, 11:13

Wenn du China-Treiber nutzen willst, dann das Set mit 5 TMC2208. Ich würde eher nur das Board bestellen und die Treiber bei Watterott.

Lies dich aber vorher nochmal zu den Treibern ein, hier ein kleiner Vergleich der Typen und hier die Funktionen rudimentär erklärt.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#13

Beitrag von Nico740 » Do 27. Jun 2019, 11:20

riff-raff hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 11:05
Warum einen Volcano? Der Volcano ist für allem für hohen Durchsatz in Kombination mit großer Düse gemacht, ich würde beim klassischen V6 bleiben.
Titan + V6
Auf Volcano kannst du allemal noch umrüsten, da wird nur der Heizblock und die Düse getauscht.

Beim Extruder solltest du dir klar werden, ob es Bowden oder Direct-Drive werden soll. Bei der Kombination Titan/BMG+V6 geht beides, wenn es noch etwas leichter werden soll und Direct-Drive würde ich wohl zum Aero greifen, was aber die Flexibilität einschränkt. Sowohl Bowden als auch Direct-Drive hat Vor- als auch Nachteile.
Bowden:
+ leichtes Hotend, da Motor nicht mit auf der Achse
+ hohe Geschwindigkeiten/Beschleunigungen
- Blobbing
- Verzögerte Retractions
- Teilweise Oozing
Direct Drive:
+ Exakte Retraction
+ Kaum Oozing/Blobs
- Schwer

Bei einer 330x330er Aluplatte und einer 300x300 Heizmatte hast du genug Platz am Rand 4 Bohrungen und Senkungen für die Schraubenköpfe unterzubringen.
Okay, danke! Das wußte ich noch nicht!
Also dann das Kit: 24V V6 Titan ohne Motor weil den kaufe ich ja woanders zusammen mit den anderen Steppern....
Sorry, hattest Du ja geschrieben also diese Treiber https://shop.watterott.com/SilentStepSt ... tortreiber oder eben diese https://shop.watterott.com/SilentStepSt ... tortreiber nehme an ideal schon verlötet und dann noch Kühlkörper dazu, siehz zumindest so aus als wäre der nicht mit dabei...

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 811
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: F360, Inv, SW
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#14

Beitrag von riff-raff » Do 27. Jun 2019, 11:24

Jipp, bitte mit Kühlkörper, ob verlötet oder nicht bleibt dir überlassen, ich mach sowas gern selber. Die Kühlkörper kannst du aber auch aus China bestellen. (nimm die Großen)

Beim Pancake-Motor für den Extruder schau auf den Strom und vor allem die Schaftlänge, die darf nicht zu kurz sein für den Titan! Sonst nimm den von Trianglelabs mit. Beim originalen e3d Titan ist übrigens ein 0,9°/400er Motor, 1,68 A mit 24 mm Schaft dabei, such dir also was Vergleichbares
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#15

Beitrag von Nico740 » Do 27. Jun 2019, 11:34

riff-raff hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 11:24
Jipp, bitte mit Kühlkörper, ob verlötet oder nicht bleibt dir überlassen, ich mach sowas gern selber. Die Kühlkörper kannst du aber auch aus China bestellen.

Beim Pancake-Motor für den Extruder schau auf den Strom und vor allem die Schaftlänge, die darf nicht zu kurz sein für den Titan! Sonst nimm den von Trianglelabs mit. Beim originalen e3d Titan ist übrigens ein 0,9°/400er Motor, 1,68 A mit 24 mm Schaft dabei, such dir also was Vergleichbares
Alles klar, welche Größe sollte man denn nehmen an Kühlkörper?

Ich hatte ja diese hier im Auge: https://www.ebay.de/itm/5pcs-Nema-17-Sc ... SwqOFb2p7V

Demnach also 1,8°, 2A mit 23mm Schaft...

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 811
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: F360, Inv, SW
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#16

Beitrag von riff-raff » Do 27. Jun 2019, 11:43

Kühlkörpergröße: siehe Edit meines Posts, 23 mm Schaft des Motors sollten reichen, ich kann aber gern heute Abend daheim nochmal nachmessen.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#17

Beitrag von Nico740 » Do 27. Jun 2019, 11:51

riff-raff hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 11:43
Kühlkörpergröße: siehe Edit meines Posts, 23 mm Schaft des Motors sollten reichen, ich kann aber gern heute Abend daheim nochmal nachmessen.
Danke Dir!!
Wie sieht es denn mit dem Netzteil aus? Komme ich damit aus:
https://www.filafarm.de/products/netzte ... 1476845827
24V 400 Watt?

Scheint also niemand was hier gegen ein China-Heizbett zuhaben? Sollte man also auch dann das hier nehmen zusammen mit nem SSR und dem Wäremschutz.
https://de.aliexpress.com/item/32822542 ... 959eQ5fztQ
Zuletzt geändert von Nico740 am Do 27. Jun 2019, 12:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 811
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: F360, Inv, SW
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#18

Beitrag von riff-raff » Do 27. Jun 2019, 12:15

Dein Link passt nicht, statt 24V 400W seh ich da Kühlkörper ...

Ich würde ein MeanWell 24V, 350W bestellen, wobei 350W schon etwas overpowered sind, wenn das Heizbett 220V extern versorgt wird.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
Bill Dung
Unterstützer
Beiträge: 700
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 12:01
Wohnort: Spreenhagen
Drucker: AM8, BDE, Tante R
Slicer: Simplify3D
Firmware: Marlin 2, Repetier
CAD - Software: OpenSCAD, Fusion 360
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

#19

Beitrag von Bill Dung » Do 27. Jun 2019, 12:19

400W reichen Dir locker, wenn Du das HB mit 220V betreibst, das ist eher schon überdimensioniert.

Ich hab meine Heizmatte von Plastikprint, Maßanfertigung, ist aber auch chinesisch, vermute ich, allerdings ohne Thermistor. Ich nutze einen M3 Einschraubthermistor, der somit in der Aluplatte misst und nicht drunter.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist.

Müll kann man nicht trennen, der hat nur eine Silbe.

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 811
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: F360, Inv, SW
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#20

Beitrag von riff-raff » Do 27. Jun 2019, 12:24

@Bill Dung: Hast du einen Link zu solch einem Thermistor? Wäre sicher auch was für mein Setup.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
red-orb
Moderator
Beiträge: 1898
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

#21

Beitrag von red-orb » Do 27. Jun 2019, 12:45

Nico740 hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 11:51
Scheint also niemand was hier gegen ein China-Heizbett zuhaben? Sollte man also auch dann das hier nehmen zusammen mit nem SSR und dem Wäremschutz.
https://de.aliexpress.com/item/32822542 ... 959eQ5fztQ
Tu Dir selber einen Gefallen und nimm eine Heizmatte von Keenovo.

Als Kühlkörper für die Treiber nimm die hier die haben einen sehr guten Wärmeabtrag.
Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#22

Beitrag von Nico740 » Do 27. Jun 2019, 12:56

riff-raff hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 12:15
Dein Link passt nicht, statt 24V 400W seh ich da Kühlkörper ...

Ich würde ein MeanWell 24V, 350W bestellen, wobei 350W schon etwas overpowered sind, wenn das Heizbett 220V extern versorgt wird.
Demnach würde ich das Netzteil nehmen:
https://www.mouser.de/ProductDetail/MEA ... 86fA%3D%3D

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#23

Beitrag von Nico740 » Do 27. Jun 2019, 12:58

red-orb hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 12:45
Nico740 hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 11:51
Scheint also niemand was hier gegen ein China-Heizbett zuhaben? Sollte man also auch dann das hier nehmen zusammen mit nem SSR und dem Wäremschutz.
https://de.aliexpress.com/item/32822542 ... 959eQ5fztQ
Tu Dir selber einen Gefallen und nimm eine Heizmatte von Keenovo.

Als Kühlkörper für die Treiber nimm die hier die haben einen sehr guten Wärmeabtrag.
Wow, super!
So langsam nimmt meine Liste Gestalt an!! Ich danke Euch!!!
Das SSR tatsächlich auch aus China? https://de.aliexpress.com/item/32834901 ... st=ae803_3

Und den Wärmeschutz Thermostat in welche Ausführung am sinnigsten?
https://de.aliexpress.com/item/32895613 ... st=ae803_3
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 811
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: F360, Inv, SW
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#24

Beitrag von riff-raff » Do 27. Jun 2019, 13:14

Ich hab das SSR aus China und das tut seinen Dienst.

bei Mouser kannst du als Privatperson nicht kaufen, such dir also einen anderen Händler.

Bei dem Schutzschalter hab ich auf 150° NC gesetzt, denn es gibt Materialien, welche 130° Betttemperatur haben wollen. 150° als Limit erschien mir logisch, die Heizmatten sind üblicherweise bis 200° spezifiziert.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
red-orb
Moderator
Beiträge: 1898
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

#25

Beitrag von red-orb » Do 27. Jun 2019, 13:16

Also vom Netzteil sollte das hier locker reichen.
Beim Thermoschalter reicht der mit 150°.
Naja beim SSR solltest Du jetzt nicht sparen.
Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Antworten