unsauberer Druck bei Kreisformen

Probleme mit dem Druckbild, Betthaftung oder Filament selbst? Hier rein!
Antworten
Milano
Neuling
Beiträge: 29
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 22:26
Wohnort: Deutschland
Drucker: Anycubic 3D
Slicer: Simplify3D
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0

unsauberer Druck bei Kreisformen

#1

Beitrag von Milano » Mo 24. Jun 2019, 11:50

Hallo zusammen,

ich habe seit kurzer Zeit große Probleme wenn ich Kreise drucke und zwar habe ich bei jeden Kreise Druck fehlende Layer wie auf dem Foto zu sehen ist.
Ich drucke mit einen Anycubic 3D und Simplify3D. Ich habe bereits das Filament von Janbex benutzt wie auch von anderen Herstellern, das schlechte Druckbild bleibt aber gleich. Verschiedene Temperaturen haben auch keine Besserung ergeben und mit der Druckgeschwindigkeit konnte ich auch nichts erreichen.

Hat vielleicht einer eine Idee was ich versuchen könnte ?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Benutzeravatar
red-orb
Moderator
Beiträge: 1788
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

#2

Beitrag von red-orb » Mo 24. Jun 2019, 12:28

Poste mal Deine Slicereinstellungen


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Milano
Neuling
Beiträge: 29
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 22:26
Wohnort: Deutschland
Drucker: Anycubic 3D
Slicer: Simplify3D
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0

#3

Beitrag von Milano » Mo 24. Jun 2019, 12:39

2.png
3.png
4.png
5.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3124
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 420 Mal

#4

Beitrag von th33xitus » Mo 24. Jun 2019, 12:49

Von was für einem Drucker sprechen wir hier? Anycubic 3D ist die Firma. Das Druckermodell wäre noch ganz nützlich.

Woher kommen all diese Einstellungen? Selbst vorgenommen oder blind irgendwo übernommen?

Retract von 8mm?
"Extra Neustart-Abstand" mal auf 0 stellen, weißt du was diese Funktion bewirkt?
Hast du den Filamentdurchmesser von deinem Filament gemessen? Oder hast du die 1,7500mm blind eingetippt?

Dein Bettabstand dürfte insgesamt auch zu groß sein.



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Milano
Neuling
Beiträge: 29
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 22:26
Wohnort: Deutschland
Drucker: Anycubic 3D
Slicer: Simplify3D
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0

#5

Beitrag von Milano » Mo 24. Jun 2019, 13:10

Erwischt :-)

Mein Drucker ist der anycubic i3 mega.

Ich habe die Druckereinstellungen im Internet gefunden und hatte diese auch längere Zeit benutzt ohne das Probleme aufgetaucht sind. Ich hatte vor 1-2 Wochen ein Wechsel des Heaters und der Nozzle, kann sein das ich da mein Bett zu hoch eingestellt habe, werde ich gleich mal ändern.

"Extra Neustart-Abstand" Ich müsste lügen wenn ich sagen würde das ich weiß was die Einstellung macht :-) Bin relativ neu auf dem Gebiet 3D Druck.

Das Filament habe ich nur bei Janbex gemessen, benutze aber Momentan von einer anderen Firma das Filament, dort muss ich gestehen habe ich nicht nochmal gemessen.

Was für ein Neustart Abstand und welchen Retract würdest du mir denn empfehlen ?



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3124
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 420 Mal

#6

Beitrag von th33xitus » Mo 24. Jun 2019, 13:31

Neustart Abstand auf 0
Retract kannst du vorerst mal auf 2-4mm Stellen. Den kann man später noch feintunen. 8mm ist deutlich zu viel und kann sogar eher zu Problemen führen.

Beim Wechsel von Heater und/oder Düse muss der Abstand immer kontrolliert werden. Du wirst es nie schaffen alles wieder exakt so einzubauen wie es vorher war. Da reicht es auch schon wenn das Gewinde der Düse 0,1mm Länger ist als das vorherige und schon passt es nicht mehr.



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Milano
Neuling
Beiträge: 29
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 22:26
Wohnort: Deutschland
Drucker: Anycubic 3D
Slicer: Simplify3D
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0

#7

Beitrag von Milano » Mo 24. Jun 2019, 14:11

Alles klar, habe deine Einstellung übernommen, werde nachher mal ein Druck starten nachdem ich das Bett neu ausgerichtet habe.
Retract ist doch unter anderem dafür da das das Filament keine Fäden zieht, oder ? Da hatte ich Anfangs starke Probleme mit.

Danke für deine schnelle Hilfe :-D



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3124
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 420 Mal

#8

Beitrag von th33xitus » Mo 24. Jun 2019, 14:17

Milano hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 14:11
Retract ist doch unter anderem dafür da das das Filament keine Fäden zieht, oder ? Da hatte ich Anfangs starke Probleme mit.
Jein... das möchte ich jetzt nicht pauschal beantworten.
Es ist das Zusammenspiel aus der korrekten Temperatur und dem Retract, was dann dafür sorgt das keine Fäden entstehen, also kein Material aus der Düse fließt während des Travels.

Das ist auch ein gern hergenommener Irrglaube:
"Oh ich hab Fäden, ich brauch mehr Retract".
Das aber vielleicht die Drucktemperatur einfach zu hoch ist und darum das Zeug aus der Düse fließt obwohl der Druck in der Düse bereits durch den Retract ausreichend abgebaut wurde bedenken im ersten Moment viele nicht. Und später wundert man sich dann über Blobs oder Lücken in den Perimetern.



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Milano
Neuling
Beiträge: 29
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 22:26
Wohnort: Deutschland
Drucker: Anycubic 3D
Slicer: Simplify3D
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0

#9

Beitrag von Milano » Mo 24. Jun 2019, 18:00

Habe soweit alle Einstellungen geändert die du mir gesagt hast, leider hat sich das Druckbild nicht zum besseren entwickelt. Auf dem Foto nicht ganz so gut zu sehen aber an den Kreisen sieht man deutlich das er dort wieder fehlende Layer hat. Hast du vielleicht noch einen Tipp was ich noch versuchen könnte ?

Ps.: Das bett habe ich auch neu gelevelt und sollte soweit stimmen.
druckbild2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
stranger1971
Neuling
Beiträge: 34
Registriert: Di 12. Jun 2018, 19:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#10

Beitrag von stranger1971 » Mo 24. Jun 2019, 18:36

Hi,

Dein Druckbild wird sich so lange nicht verändern, so lange du nicht das Filament aus isst, den
Drucker nicht einstellst und das Filament nicht einstellst.
Guter Thread dazu von Nico, wie das geht!!!
Oder im Nachbarforum hat sich ein sehr netter Mensch die Arbeit gemacht!!!
https://www.3d-druck-community.de/showt ... ?tid=25055

Gruß Alex

Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk




Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 476
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 48 Mal

#11

Beitrag von Borg » Mo 24. Jun 2019, 18:39

Besonders auf den ersten Bild sieht man, dass du Lücken zwischen den Bahnen hast. Du kannst mit der Extrusionsbreite etwas runter gehen, bis sich die Lücken schließen.
Für die Lücken zwischen dem Infill und den Kreisen kannst du mit "Outline Overlap" im Infill-Tab spielen. Was für einen Wert hast du da eingetragen?

Wenn möglich, solltest du S3D auf englisch einstellen. Die deutschen Begriffe verwirren oft mehr, als dass sie helfen.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Milano
Neuling
Beiträge: 29
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 22:26
Wohnort: Deutschland
Drucker: Anycubic 3D
Slicer: Simplify3D
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0

#12

Beitrag von Milano » Mo 24. Jun 2019, 19:02

Im Outline Overlap habe ich den Wert 25% eingestellt bin jetzt mal auf 35 % hochgegangen und schau was sich ergibt und mit der Extrusionsbreite bin ich etwas runter gegangen.

@stranger1971 werde die Seite in Ruhe durcharbeiten und mich etwas weiter Bilden :-)

Melde mich gleich nachdem ich die neuen Einstellungen versucht habe.

Danke nochmals



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Milano
Neuling
Beiträge: 29
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 22:26
Wohnort: Deutschland
Drucker: Anycubic 3D
Slicer: Simplify3D
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0

#13

Beitrag von Milano » Di 25. Jun 2019, 11:03

Guten Morgen,

ich habe über Nach nochmal einen Druck gestartet. Die Seite die auf dem Bett lag sieht recht gut aus und weißt auch keine fehlende Layer bei den Kreisen auf. Leider sieht die Front Seite nicht mehr ganz so gut aus.

Bin für Vorschläge offen :-)
Bett Seite.jpg
Front Seite.jpg
einstellungen Extruder.png
einstellungen Infill.png
einstellungen Schicht.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Moderator
Beiträge: 1788
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

#14

Beitrag von red-orb » Di 25. Jun 2019, 11:30

Also Dein Bettabstand passt schonmal nicht da musst Du noch ein wenig dichter ran.
Dann solltest Du den Drucker mal richtig aufs Filament einstellen. Geh mal mit der EW runter.
Warum machst Du 5 äußere Perimeter muss das Teil so stabil sein?


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Milano
Neuling
Beiträge: 29
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 22:26
Wohnort: Deutschland
Drucker: Anycubic 3D
Slicer: Simplify3D
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0

#15

Beitrag von Milano » Di 25. Jun 2019, 12:26

Mein Bett habe ich gerade nochmal neu eingesessen, habe dafür ein Kassenzettel genommen, davor hatte ich immer ein 80 Gramm Papier.
Da ich mein Gedrucktes Teil verschrauben will, habe ich mich für 5 entschieden da ich dann die Schrauben ohne bedenken fest ziehen kann.
Dumme Frage, was ist der EW Wert ? Bin noch nicht so Fitt, mit den ganzen Begriffen.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Moderator
Beiträge: 1788
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

#16

Beitrag von red-orb » Di 25. Jun 2019, 14:28

EW
Deswegen hatten wie angeraten den Slicer auf englisch stehen zu lassen da die Übersetzung teils sehr verwirrend ist.
Das mag ja sein, dass Du mit einem Kassenbon gelevelt hast allerdings ist das nur Dein Ausgangspunkt.
Den Bettabstand muss man dann noch feineinstellen.
Das kann man zum Beispiel machen indem man einen sehr breiten Brim um ein Druckobjekt macht und während dem Drucken den Bettabstand solange anpasst bis der Brim ein saubere glatte Fäche ist.


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
stranger1971
Neuling
Beiträge: 34
Registriert: Di 12. Jun 2018, 19:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#17

Beitrag von stranger1971 » Di 25. Jun 2019, 17:10

Hi,

fang doch einfach von vorn an. Mess erst einmal dein Filemant aus.
Im Tutorial Bereich gibt es eine Anleitung dazu.
Dann schaust du ob dein Extruder wirklich 100 mm Material fördert, wenn du 100mm forderst.
Dann legst du dir ein neues Profil (Standard). Stellst deinen Slicer auf englisch um.
Druckst eine mittleren Heattower, im Vasenmodus, mit Temperaturen von 225 bis 180 Grad.
Schichtdicke 0.1mm, Speed 50 mm/s,(ohne Geschwindigkeitsbegrenzung) alle 5mm Temperatur um 5 Grad kälter
Machst Fotos die den Tower schön Groß zeigen. Mit einem Seitenlicht, das man die Schichten gut sehen kann. Stellst die Bilder ein hier
Die Einstellobjekte gibt es im Downloadbeteich. So ist das alles bloß Rätselraten.
Und du lernst, was man, wann, wie einstellen musst.
Um das einstellen kommt man nicht rum. Bei jeder Rolle Filament immer wieder.
Es geht halt irgendwann leichter von der Hand!!!

Gruß Alex

Gesendet von meinem GT-N8010 mit Tapatalk






Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Milano
Neuling
Beiträge: 29
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 22:26
Wohnort: Deutschland
Drucker: Anycubic 3D
Slicer: Simplify3D
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0

#18

Beitrag von Milano » Di 25. Jun 2019, 22:29

Danke Alex, habe Heute einen super Druck ( nach meiner Meinung ) hinbekommen, den werde ich Morgen mal Posten. Ich werde aber auch deinen Rat gerne annehmen und mich Stück für Stück in die Materie einarbeiten.

Ich sende Euch Morgen mal eins zwei Bilder und meine Einstellung, ich würde fast sagen das das ein guter Druck ist :-)

Bis Morgen und einen schönen Abend noch.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Milano
Neuling
Beiträge: 29
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 22:26
Wohnort: Deutschland
Drucker: Anycubic 3D
Slicer: Simplify3D
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 0

#19

Beitrag von Milano » Fr 28. Jun 2019, 12:05

Mit ein wenig Verspätung, hier das Ergebnis meines Druck.
20190628_115351.jpg
20190628_115409.jpg
Auf dem ersten Foto finde ich das der Druck so geworden ist wie ich mir es erwünscht habe, allerdings die Ernüchterung kam dann beim zweiten Druck. Es wurden lauter Fäden gezogen und kleine Blobs an den Innenwänden.

Hier nochmal meine Aktuellen Einstellungen;
einstellungen 1.png
einstellungen 2.png
einstellungen 3.png
Hat jemand eine Idee wie ich das Druckbild verbessern kann ?

Was nicht zu sehen ist, ich Drucke mit 195 Grad und die Dicke des Filaments habe ich auch abgemessen und eingetragen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Moderator
Beiträge: 1788
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 186 Mal

#20

Beitrag von red-orb » Fr 28. Jun 2019, 13:29

Ja und zwar arbeite die verschiedenen Einstellungsthreads aus der Rubrick Druckbild-Problemlösungen durch oder erstelle einen eigenen Einstellungsthread.
Eine Antwort nach dem Motto schraube hier und drehe da bringt Dich nur bis zum nächsten Problem weiter und dann stehst Du wieder da.
Wir wollen den Leuten beibringen sich selbst helfen zu können bei Problemen


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten