SKR1.3 mit Watterott TMC2209 / war: Hilfe, brauche neues Board

Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

SKR1.3 mit Watterott TMC2209 / war: Hilfe, brauche neues Board

#1

Beitrag von Borg » Fr 14. Jun 2019, 23:26

Moin!

Mein Anet Board ist kaputt. Zum zweiten Mal. Dieses Mal wird der USB-Port nicht mehr erkannt. Und da ich Marlin ohne SD-Support kompiliert habe, kann ich nichts mehr machen, außer im Menü rum zu spielen... :verdammt-schlecht-gelaunter-smilie:
Jedenfalls habe ich keine große Lust, nochmal Geld für den Anet-Mist aus zu geben.

Meine aktuellen Optionen sind daher:
a) wieder ein billiges 8-bit Board
b) SKR 32 bit, wohl gleich mit Trinomic Treibern
c) Duet 2 Wifi

Wenn ich sehe, was die Trinomics kosten, ist der Unterschied zwischen b und c finanziell nicht mehr all zu groß.

Dazu erst mal eine Frage vorweg: so weit ich weiß, laufen die Trinomics am liebsten mit 24 V. Sind die überhaupt empfehlenswert, wenn mein Drucker nur mit 12 V läuft? Ich will nicht gleich alles umbauen...

Haben die neueren Trinamics irgendwelche "must have" Features, die gegen das Duet mit seinen TMC2660 sprechen? "Noch einen Tick leiser" wäre mir nicht so wichtig, da die Lüfter eh alles übertönen...

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 776
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: Fusion360, Inventor
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

#2

Beitrag von riff-raff » Sa 15. Jun 2019, 00:18

TMC2660 kennen nur Stealthchop 1, StallGuard 1 sind aber sehr kühl.
TMC2208 beherrschen Stealthchop 2, was nochmal leiser ist, dabei aber auch mehr Torque bietet. Sie sind via UART programmierbar und geben aktiv Feedback. TMC2208 kennen kein StallGuard und somit auch kein sensorless Homing.
TMC2130 beherrschen wie die TMC2660 nur Stealthchop 1, aber dafür SPI und StallGuard 2 zur Motorlastdetektion. Via SPI sind sie programmierbar und bieten ebenfalls aktives Feedback
TMC2209 (sehr neu) konnen Stealthchop 2 und StallGuard 4, was sensorless Homing im StealthChop-Modus ermöglichen soll. Bei StallGuard 2 wird beim Homen kurzzeitig auf Spreadcycle umgeschalten. Sie beherrschen wie die TMC2208 UART und die damit verbundenen Features und sensorless Homing
TMC5160 beherrschen Stealthchop 2, StallGuard 2 und SPI und NUR SPI, ein Betrieb im CLK/DIR-Modus ist nicht möglich. Sie sind im Vergleich zu allen anderen TMC sehr kühl und bieten den höchsten Power-Output.

Ich würde heute für die Standard-Maschine bis 300x300x300, Prusa oder Core-Design und ohne Schnick-Schnack-Wünsche die 2208 nehmen oder bei etwas Experimentierfreude die 2209 (diese sind noch nicht in den Libraries vorhanden, laufen aber ganz locker erstmal auch im CLK/DIR-Modus und können später via UART genutzt werden). Die TMC5160 sind auch wirklich klasse, aber etwas overpowered.
Die 2130 und 2208 werden ordentlich warm und sollten auf jeden Fall Kühlkörper und wenn möglich aktive Kühlung bekommen. Die TMC5160 erreichen selten 40°, selbst bei 1,6A. Die TMC2209 hatte ich noch nicht in Händen, die bringt mir der Postbote gerade, laut Specs bieten sie eigentlich alles was man für 3D Druck braucht.

Ich hatte leider noch kein DUET zur Hand, ich hab mich vor der gleichen Kaufentscheidung wie du sie gerade zu treffen hast aber hinreichend belesen. Die TMC2660 sollen wohl von der Lautstärke her passabel, von der Temperatur und Performance sehr gut sein, aber beim StallGuard (Kollisionskontrolle & Sensorless Homing) kleckern. Das machen aber die Features des Boards und die Zugänglichkeit der Firmware des Boards wieder wett.

Wenn du gern Bastelst und Du dich einem evtl. auftretenden Problem gewachsen fühlst: SKR + TMC, wenn es fast out-of-the-box sein soll: DUET.

Edit: Selbst wenn es billig sein soll, kauf eine 32 bit Plattform und kein ANET Board, das SKR mit Allegro A4988-Treibern (Die gleichen wie auf dem ANET-Board) kostet komplett keine €25,-

Die TMC laufen auch bei 12V passabel, ich hab die TMC2130, TMC5160 und TMC2208 beim Debuggen mit 12V, 19V und 24V versorgt, die Performance soll besser sein, aber wann rufen wir die beim 3D Druck ab? Bei exzessiven Beschleunigungen oder schlechtem mechanischem Setup oder Ausrichtung. Also im Optimalfall nie. Von Lautstärke und Stepverlusten etc. konnte ich zwischen den Spannungen und auch beim Sensorless Homing keinen Unterschied feststellen. Bei 12V bleiben die Motoren generell etwas kühler, auch wenn wir hier nur von vielleicht 5° reden.
Zuletzt geändert von riff-raff am Sa 15. Jun 2019, 00:27, insgesamt 1-mal geändert.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

#3

Beitrag von Borg » Sa 15. Jun 2019, 00:27

Danke schon mal für die Übersicht! Ich lese mir das morgen nochmal genauer durch. Aktuell bin ich nicht mehr richtig aufnahmebereit... :mrgreen:

Siehst du mit Trinomics bei 12 V (statt 24V) ein Problem? Oder sollte ich da lieber andere Treiber nehmen?

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 776
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: Fusion360, Inventor
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

#4

Beitrag von riff-raff » Sa 15. Jun 2019, 00:29

Ich seh da kein Problem, sieh mein Edit einen Post weiter oben ;)
(Warst leider etwas schneller mit Lesen und Antworten bevor ich all meine Gedanken in Textform niedergelegt hatte)
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

#5

Beitrag von Borg » Sa 15. Jun 2019, 00:37

Wunderbar, das wird mir weiterhelfen, wenn ich wieder wach genug bin.

Und keine Sorge, Anet wird es bestimmt nicht nochmal. Dafür bin ich momentan zu sauer auf die Firma. Ich wollte mittelfristig eh auf 32 bit umsteigen. 8 Bit ist so 1980... :mrgreen:

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 776
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: Fusion360, Inventor
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

#6

Beitrag von riff-raff » Sa 15. Jun 2019, 00:45

8 bit Midi-Sound .... ach ne, das war was Anderes ...

Ich hoffe aktuell, dass sich in Richtung STM32 noch was tut, das SKR Mini hat da ja schon vorgelegt und das SKR Pro soll ja auch einen STM32 mit FPU bekommen (STM32F4 / Cortex M4 soweit mir bekannt).

Es wird wirklich Zeit für einen Generationenwechsel, zumal die 32 Bit Chips, gerade der LPC1768 und LPC1769 ja auch Faktor 10 günstiger sind als die Atmel AVRs. Die STM32 sind hingegen schon wieder in der gleichen Liga.

Zum Thema Versorgungsspannung: Thomas Sanladerer - Use the WRONG parts on any 3D Printer!

TMC Vergleichsmatix bzw. TMC Feature-Übersicht
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

#7

Beitrag von Borg » Sa 15. Jun 2019, 16:21

Mist, mein Board ist zu früh kaputt gegangen. Das "SKR Pro" sieht interessant aus, gibt es aber wohl noch nicht (in Deutschland) zu kaufen. :(

Also gut, weitere Fragen, die aufgekommen sind:
1) Beim Anet-Board sind ja beide Z-Motoren parallel geschaltet an einem Treiber. Wenn ich auf SKR+TMC umsteige, kann ich die Motoren dann auch zusammen pfriemeln, oder soll ich besser den zweiten Extruder-Port für den zweiten Z-Motor nehmen?

2) Momentan tendiere ich zum TMC 2209. Marlin unterstützt den aber offenbar noch nicht.
Konfiguriere ich ihn dann erst mal als 2208? Ist das 1:1 kompatibel?

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 776
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: Fusion360, Inventor
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

#8

Beitrag von riff-raff » So 16. Jun 2019, 11:26

Das SKR PRO ist seit heute verfügbar.

Die TMC2209 im Standalone (STEP/DIR-Modus) oder via UART als TMC2208 konfigurieren. Sensorless Homing geht dann aber nicht.
Die Z kannst du hiermit parallel schalten. Das SKR PRO hat bereits 2 Z Ports in serieller Beschaltung.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
red-orb
Moderator
Beiträge: 1869
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

#9

Beitrag von red-orb » So 16. Jun 2019, 12:29

Das einzig doofe an SKR Pro ist, der STM32 der nicht zu Smoothieware kompatibel ist.
Ich bin aktuell so sehr verwöhnt von Smoothie, dass ich mich dann erst mal wieder mit Marlin auseinandersetzen muss
Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

#10

Beitrag von Borg » So 16. Jun 2019, 13:44

Danke für die Beratung!
Ein Versand aus China ist diesmal aber nicht drin. Ich bin zwar nur ein "Gelegenheitsdrucker", aber wenn das Ding jetzt noch acht Wochen kaputt hier rum steht, werd' ich kirre....! :x :mrgreen:

Ich bestelle mir jetzt erst mal das SKR 1.3 bei Amazon, und die 2209 bei Watterott. Auf das "Pro" umsteigen kann ich später immer noch. Die Treiber sind eh teurer als das Board... (irre Welt...) :)

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3399
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

#11

Beitrag von th33xitus » So 16. Jun 2019, 14:03

Aktuell wäre das SKR v1.3 in China sogar noch günstiger zu haben :P
Knapp 17€ auf Aliexpress.

Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

#12

Beitrag von Borg » So 16. Jun 2019, 14:29

Wochenlang auf ein dringend "benötigtes" Teil warten, um 10 € gegenüber Amazon zu sparen. Kling nach einem Deal! :mrgreen:

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 776
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: Fusion360, Inventor
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

#13

Beitrag von riff-raff » So 16. Jun 2019, 15:12

Mein SKR 1.3 war nach 11 Tagen da, Mal schauen wie lange das PRO braucht.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

#14

Beitrag von Borg » So 16. Jun 2019, 16:05

Und ich warte schon seit fast vier Wochen auf meine Handy-Schutzfolie...
Du bist wohl ein Kommunist?! :suspekt: :mrgreen:

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 776
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: Fusion360, Inventor
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

#15

Beitrag von riff-raff » So 16. Jun 2019, 23:03

Ich nutze täglich extra raues Klopapier, damit auch der letzte Arsch rot wird ;)

Das PRO soll ja erst ab Anfang Juli verschickt werden, dauert also eh noch etwas. Auf meine Silikonsocken warte ich jetzt schon 93 Tage, leider hat der Händler vergessen mich zu benachrichtigen, dass meine Sendung storniert wurde. 1 Tag vor Rückforderungsfrist hat er den Käuferschutz verlängert und mich informiert, dass die Ware jetzt nochmal verschickt wird ...
Warum das mit dem SKR1.3 so schnell ging kann ich mir nicht erklären, aber froh war ich drüber. Wenn es jetzt noch das tun würde, was ich von ihm erwarte wär alles toll.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

#16

Beitrag von Borg » So 23. Jun 2019, 18:20

Das Board ist da. Und ich hab auch schon mal ein Bild auf dem Display.
Allerdings bekomme den TMC2209 nicht richtig zum laufen. (Marlin unterstützt ihn mittlerweile)

Sie sollen im UART-Modus laufen. Die Jumper unter dem Treibersockel habe ich alle entfernt, auch die Jumper neben den Endstops. Ich hab nur den Jumper für XUART gesetzt. (Ich teste gerade mit nur einem Treiber)
In Marlin ist "#define X_DRIVER_TYPE TMC2209" gesetzt.

Allerdings bekomme ich im Display die Meldung "TMC Connection Error"
M122 zeigt alle Register auf 0 (Bad Response), Testing X Connection... Error: All Low

Immerhin bewegt sich der Motor. Ich weiß nicht, ob das so sein soll... :mrgreen:
Wenn ich in Marlin den Standalone-Modus einstelle, bewegt er sich genau so, nur die Fehlermeldung ist weg...

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 776
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: Fusion360, Inventor
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

#17

Beitrag von riff-raff » So 23. Jun 2019, 19:30

Welche TMC2209 hast Du gekauft?
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

#18

Beitrag von Borg » So 23. Jun 2019, 19:32


Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 776
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: Fusion360, Inventor
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

#19

Beitrag von riff-raff » So 23. Jun 2019, 21:08

Hast du die Brücken bereits geschlossen? Willst du sensorless Homing nutzen? Hast du den Diag-Pin eingelötet?
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

#20

Beitrag von Borg » So 23. Jun 2019, 21:28

Nein, ich hab nichts gelötet. Ich dachte, dass muss man beim SKR 1.3 nicht mehr...?


Ich hab die Treiber jetzt erst mal im Standalone-Modus in Betrieb genommen. Da hab ich wenigstens eine Grundfunktionalität...

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 776
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: Fusion360, Inventor
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

#21

Beitrag von riff-raff » So 23. Jun 2019, 21:30

Beim Board musst du das auch nicht, aber bei den Treibern. Die Watterott TMC2209 kommen als Standalone konfiguriert, nicht wie die BIQU TMC2209, welche bereits im UART-Mode laufen.
Watterott geizt etwas mit Dokumentation wie ihre Treiber zu konfigurieren sind.

Da das Pinout der TMC2208 und 2209 gleich ist kannst du dich an dieses HowTo halten. Alles was Flying-Wire ist kannst du natürlich dank SKR getrost ignorieren.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

#22

Beitrag von Borg » So 23. Jun 2019, 22:21

Ich bin aktuell noch etwas irritiert, was ich von dem langen Howto beachten muss und was nicht. Ich schau mir das in den nächsten Tagen nochmal genauer an.

Immerhin bewegt er sich überhaupt, das ist schon mal das wichtigste. :)

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 776
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: Fusion360, Inventor
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

#23

Beitrag von riff-raff » So 23. Jun 2019, 22:41

Aktuell bewegt er sich im Standalone, daher auch die Fehlermeldungen bei M122 ... für den UART setz einfach die Lötbrücken und fertig, das ist ne Sache von 30 Sekunden. In dem HowTo werden, für Dich interessant, auch nur die notwendigen Lösungen dokumentiert.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

#24

Beitrag von Borg » Di 25. Jun 2019, 19:47

Ich hab mir das jetzt nochmal angesehen (und erfolglos ausprobiert). Aber das ergibt für mich irgendwie gar keinen Sinn...
Ich hab mal einen Schaltplanausschnitt angehängt.

Hab ich das richtig verstanden, dass PND_UART vom TMC mit (X)UART vom SKR verbunden werden muss?
Das funktioniert aber doch gar nicht per Lötbrücke. Damit kann ich PND_UART entweder mit RST oder SLP vom Board verbinden. XUART hängt aber an M3 (SKR), da ist beim TMC "Spread", aber keine Lötbrücke.

Ich stehe auf dem Schlauch...
tmc.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

#25

Beitrag von Borg » Di 25. Jun 2019, 20:02

Watterott hat wohl beim 2209 eine andere (inkompatible) Pinbelegung als beim 2208. Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt... :ko:

Antworten