Einstellungstipps Anet A8

Probleme mit dem Druckbild, Betthaftung oder Filament selbst? Hier rein!
Benutzeravatar
red-orb
Moderator
Beiträge: 1898
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: Einstellungstipps Anet A8

#326

Beitrag von red-orb » Fr 12. Jul 2019, 09:04

Genau so ist es.
Allerdings kann ich bei M4P fast alle Werte zu einer anderen Farbe übernehmen sofern es sich um das gleiche Filament handelt.
Ändert sich das Filament muss man auch neu einstellen
Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#327

Beitrag von Nico740 » Fr 12. Jul 2019, 20:37

Wenn ich das richtig sehe scheint mein Bett da bei der Beweung von ganz hinten Probleme zu haben oder?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
red-orb
Moderator
Beiträge: 1898
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

#328

Beitrag von red-orb » Fr 12. Jul 2019, 23:01

Meinst Du die ersten Layer?
Wenn ja sieht das nach nicht gut eingestelltem Bettabstand aus
Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#329

Beitrag von Nico740 » Fr 12. Jul 2019, 23:03

Nein, also das Ding Uist abgerundet, aber ganz zufrieden bin ich mit dem Abstand auch nicht.. Ist aber unverändert zu dem Druck von gestern den ich geschickt habe.. Ich meine das letzte Bild, also die eine Seite... Die andere ist ja ok... :-)

Benutzeravatar
red-orb
Moderator
Beiträge: 1898
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

#330

Beitrag von red-orb » Sa 13. Jul 2019, 13:21

Mach mal einen Pfeil auf die Stell die Du meinst
Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#331

Beitrag von Nico740 » So 14. Jul 2019, 14:37

Jau ist wie gesagt nur die eine Seite:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
red-orb
Moderator
Beiträge: 1898
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

#332

Beitrag von red-orb » Di 23. Jul 2019, 13:01

Ich würde jetzt vermuten, dass bei dieser Ecke was beim Drucker klemmt.
Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#333

Beitrag von Nico740 » Di 23. Jul 2019, 13:05

Habe ich einen Denkfehler wenn ich meine das es nur der Führung des Druckkopfes kommen kann, weil auf der anderen Seite ist ja nichts und die Vorwärts/Rückwärts-Bewegung am Bett ändert sich ja nicht... Oder mache ich es mir dann zu leicht?

Benutzeravatar
red-orb
Moderator
Beiträge: 1898
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

#334

Beitrag von red-orb » Di 23. Jul 2019, 13:08

Es kann von der Führung des Kopfes kommen, aber es kann genau so sein, dass genau an dieser Stelle was klemmt oder reibt.
Kannst ja mal was rundes genau an dieser Stelle drucken.
Was natürlich auch kann ist, dass das Modell an dieser Stelle nicht ganz ok ist.
Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#335

Beitrag von Nico740 » Di 23. Jul 2019, 13:13

Okay, ja das wäre eine Idee..
Fehler im Modell wäre mir natürlich am liebsten... :-)

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#336

Beitrag von Nico740 » Do 25. Jul 2019, 19:40

So, heute mal endlich nen 6 Stunden-Druck gemacht.. Betthaftung endlich soweit ok, ein ganz klein Wenig hat sich der Druck an einer Stelle noch abgehoben aber ok...
Aber der Rest...?? Die ein Seite sieht j sporadisch schlimm aus, die andere fast einwandfrei...
Ist da jetzt ein Bug in der Datei (hatte ich ja schon mal) oder liegt es an meinem Drucker? Vor allem der Versatz ist komisch wo das Loch in der hinteren wand ist... Naja und darunter und darüber sehen die Außenwandungen auch ließ aus, bei dem Versatz komischerweise nicht...
Nor zur kurzen Erklärung, die Box lag mit dem Loch was man im ersten Bild sehen kann nach hinten auf dem Druckbett...
Außerdem sollten die Verschraubungen laut Cura bis unten zum Boden gehen, tuen sie im Druck aber nicht.. (Letztes Bild)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Zaubermaschine
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

#337

Beitrag von Borg » Do 25. Jul 2019, 20:17

Warum druckt man 6 Stunden, wenn schon früh zu sehen ist, dass der Druck scheiße wird?

Die STL ist schon faul. Sowohl für PrusaSlicer als auch S3D ist das Modell 13 mm klein.
Und der resultierende Gcode ist auch stellenweise kaputt: (Vorschau von deinem Gcode)
Zwischenablage04.jpg
Zwischenablage03.jpg
Hast du mal einen anderen Slicer ausprobiert?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3456
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

#338

Beitrag von th33xitus » Do 25. Jul 2019, 23:18

Borg hat geschrieben:
Do 25. Jul 2019, 20:17
Die STL ist schon faul. Sowohl für PrusaSlicer als auch S3D ist das Modell 13 mm klein.
Das ist es ebenfalls in Cura 4.1.0.
Und auch die Cura Preview zeigt bereits Lücken im Druck.

Sorry aber wenn man sich nicht einmal die Preview seiner Druckdaten anschaut, dann können wir dir hier auch nicht helfen.
Und einen 6h Druck dann die 6h wirklich durchdrucken zu lassen obwohl man innerhalb der ca. ersten Stunde schon sehen sollte das es schief geht ist auch selbst Schuld.

Das grauenvolle Druckbild auf deiner X-Achse ist mir bisher bei jedem Objekt von dir aufgefallen. Auch schon bei deinen Einstell-Würfeln.
Da kann mechanisch einfach irgendwas nicht passen...Das ist kein normales Ghosting.
Da passt auch generell einfach vorne und hinten die Extrusion nicht.

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#339

Beitrag von Nico740 » Fr 26. Jul 2019, 06:27

Verstehe ich jetzt nicht.. Auf meinem Bild war doch es doch anders zu sehen oder was meinst Du? Ist ja jetzt auch die Frage sind die Fehler schon vorher oder st nach dem slicen... Wenn schon vorher, wie kann ich das korrigieren? Den letzten Fehler hatte red-ob netterweise behoben, wüßte nur gerne wie ich das machen kann... ;-)
Ich hab den Duck auch deshalb durchlaufen lassen um eben noch sehen zu können wo sonst noch was ist (wie zum Beispiel hier der Versatz nach dem Loch) wobei ich den erst wirklich später sehen konnte da es auf der Rückseite ist).
Und bei den letzten Würfeln und den Pyramiden war es doch scheinbar ok, so zumindest war doch hier der letzte Stand nachdem ich das Hot-End überarbeitet hatte und das Zahnrad vom Extruder getauscht hatte und neu ausgerichtet hatte...
red-orb hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 11:53
Wenn ich was zu sagen hätte hätte ich schon was gesagt. :mrgreen:
Aber letztlich bist Du der maßgebliche Faktor.
Du hast die Teile in der Hand und kannst sie genau betrachten.

Benutzeravatar
Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Zaubermaschine
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

#340

Beitrag von Borg » Fr 26. Jul 2019, 08:37

Das Bild von dir ist nur das Modell, nicht die Druckvorschau. Letzteres sollte man sich vor dem Druck genauer anschauen.

Und ich würde wirklich mal einen anderen Slicer ausprobieren. Schon allein, um eine Ursache aus zu schließen.

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#341

Beitrag von Nico740 » Fr 26. Jul 2019, 08:44

Achso okay... Ich hab mir immer die Ansicht angesehen wie ich sie fotografiert habe und da sieht ja alles gut aus...
Wir kann es denn da Unterschiede geben?? Also in den Ansichten? Welchen Slicer würdet Ihr mir denn empfehlen? Bisher hat man mir ja leider noch nicht davon abgeraten... Dann hätte ich direkt was anderes genommen....

Benutzeravatar
lixxbox
Super Moderator
Beiträge: 1402
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 15:12
Wohnort: Koblenz
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix2.x
CAD - Software: Fusion360
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

#342

Beitrag von lixxbox » Fr 26. Jul 2019, 12:43

Schau dir mal die Nutzerprofile hier an. Viele - einschliesslich dir - haben ihre Slicer dort eingetragen.
Es gibt hier sogar eine Umfrage welche Slicer am häufigsten genutzt werden.
Ein User hat sogar einen Thread angelegt und eine große Übersicht erstellt und die Slicer miteinander verglichen.
Nico740 hat geschrieben:
Fr 26. Jul 2019, 08:44
Bisher hat man mir ja leider noch nicht davon abgeraten... Dann hätte ich direkt was anderes genommen....
Ein wenig mehr Experimentierfreudigkeit und Eigeninitiative... Du hast dir ein Bastlerhobby rausgesucht....
Begriffe unklar? Schaut mal im Glossar vorbei.
Druckobjekte zur Kalibrierung / Fehleranalyse
Nutzt die Bedankenfunktion bei hilfreichen Antworten.
👍

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#343

Beitrag von Nico740 » Fr 26. Jul 2019, 12:59

Hmm aber in der Umfrage haben 50% Cura.. Ich habe Cura auch nur gewählt, weil ein Freund von mir das gleiche genutzt hat und mir empfohlen hat..
Naja das kommt bestimmt, aber im Moment habe ich einfach noch zu viel Baustellen am Druck und Drucker... Bin ja schon froh das ich die mit der Haftung am Bett im Griff habe...
Ich würde gerne erst einmal einen ordentlichen Status quo haben und mir nicht noch mehr Variablen dazu reinholen... ;-)
Hab Cura nun auch schon mal auf einer Windows-Maschine installiert um zu sehen ob sich an Ansichten was ändert und so weiter...

Benutzeravatar
lixxbox
Super Moderator
Beiträge: 1402
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 15:12
Wohnort: Koblenz
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix2.x
CAD - Software: Fusion360
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

#344

Beitrag von lixxbox » Fr 26. Jul 2019, 13:26

Es ging Borg vermutlich darum, einfach mal zu testen ob es an Cura liegt, oder an deinem 3D Modell. Dafür könntest du einen weiteren Slicer parallel zu Cura installieren, um zu sehen ob das geslicte Modell dort ebenfalls defekt ist. Deine Einstellerei kannst du weiter mit Cura machen.

Ich habe dir nur drei Wege aufgezeigt, wie du mal eigenständig an Infos hier im Forum kommst. Es muss ja nicht immer alles vorgekaut werden, oder?
Wenn Cura auf Platz 1 steht und du sollst einen anderen Slicer testen, könntest du es ja einfach mal mit Platz 2 oder 3 probieren? Viele sind kostenfrei.
Begriffe unklar? Schaut mal im Glossar vorbei.
Druckobjekte zur Kalibrierung / Fehleranalyse
Nutzt die Bedankenfunktion bei hilfreichen Antworten.
👍

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#345

Beitrag von Nico740 » Fr 26. Jul 2019, 13:57

So, also ich habe mir jetzt mal den Pruse-Slicer gezogen und da sehe ich folgendes..
Das sieht aber wieder etwas anders aus als bei Borg...
Als wenn das ganze Ding nicht gerade aufliegt und da an den Seiten wirklich so Versätze drin sind....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Zaubermaschine
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

#346

Beitrag von Borg » Fr 26. Jul 2019, 21:11

Nico740 hat geschrieben:
Fr 26. Jul 2019, 13:57
Als wenn das ganze Ding nicht gerade aufliegt und da an den Seiten wirklich so Versätze drin sind....
Dass es so aussieht, als wenn es nicht gerade aufliegt, liegt vermutlich daran, dass es nicht gerade aufliegt.
Hast du es freihändig ausgerichtet?

Druck doch mal ein intaktes Testobjekt mit dem Slicer, und schau, ob es besser wird als mit Cura. Und stell das 6-Stunden-Ding erst mal zurück, bis die Grundlagen funktionieren...

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#347

Beitrag von Nico740 » Mo 29. Jul 2019, 07:57

Tatsächlich, war mein händischer Fehler... Hab das Programm ja erst frisch geladen und muß mich da mal etwas einfinden...
Also da ich ja so oder so scheinbar ein Problem habe wenn das Bett recht zügig von hinten nach vorne fährt (denn bei den Zylindern ist ja alles ok). Werde ich mir das noch mal ansehen... Und dann schaue ich noch mal...
Hab jetzt mal versucht mit dem aktuellen Prusa-Slicer das Objekt zu reparieren, aber die Ansicht sieht immer noch aus wie im letzten Post... :-(

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#348

Beitrag von Nico740 » Fr 9. Aug 2019, 18:53

So, also nachdem nun die erste Rolle von meinem schwarzen M4P durch war habe ich eine neue angefangen...
Vorher noch die Riemenspannung verbessert und einen unguten Spanner entfernt...
Habe jetzt hier mal einen Vergleich von dem alten Referenz-Würfel (LINKS) und den beiden neuen die ich gedruckt habe einmal ganz vorne und ganz hinten auf dem Bett um dieser komischer unschönen Rundung von dem andere Druck auf die Schliche zu kommen, aber das scheint jetzt zu passen..
Allerdings sieht, zumindest der Würfel ganz rechts, für mich so aus als würde ich jetzt mit zu wenig Material drucken, oder spinne ich? Der hat ja an ein paar Stellen so leichte Öffnungen beim Bewegungswechsel...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3456
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

#349

Beitrag von th33xitus » Fr 9. Aug 2019, 20:01

Stumpf nur eine neue Rolle angefangen und sonst gar nix weiter vorgenommen?

Benutzeravatar
Nico740
Unterstützer
Beiträge: 402
Registriert: So 14. Apr 2019, 14:20
Wohnort: Nottuln
Drucker: Anet A8 Marlin 2.X
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#350

Beitrag von Nico740 » Fr 9. Aug 2019, 20:04

Also ich habe mich an die Infos von Red-Orb gehalten.
Material wieder von M4P, gleiche Farbe, Label auf der Rolle sagt gleiche Charge vom gleichen Datum aus April diesen Jahres. Vermessen ergab die gleichen Werte wie bei der alten Rolle und er hatte mir mal gesagt das er bei einem derartigen Wechsel in der Regel gar nix ändert...
Wobei wir da ja auch korrigiert haben denn meine Werte waren wohl nicht passend, das hat sich aber erst später ja rausgestellt im Laufe des Einstellfahrplans...

Antworten