24V Netzteil mit 12V Hotend Patrone

Antworten
FreeMX
New - Member
Beiträge: 23
Registriert: Di 21. Aug 2018, 21:36
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

24V Netzteil mit 12V Hotend Patrone

#1

Beitrag von FreeMX » Di 16. Apr 2019, 20:46

Hallo,

Ich hab mir heute nen 24V Netzteil besorgt, da mein 12V so langsam an seine Grenzen kam. Nun hab ich noch die 12V 50W Heizpatronen hier. Hab mir schon 24V 50W bestellt diese brauchen noch knapp 3 Wochen bis diese hier sind.

Nun meine Frage kann man die 12V 50W mit 24V solange betreiben, und was muss ich in der Firmware ändern?

Board ist Arduino Due mit Radds 1.6.



Borg
Silver - Status
Beiträge: 393
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 44 Mal

#2

Beitrag von Borg » Di 16. Apr 2019, 21:04

Würde ich dringend von abraten.
P=U²/R. Aus deinen 50 W werden bei 24 V satte 200 W!



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 459
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Drucker: ANET A8 -> CubeAnet8
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Solidworks, Inventor
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

#3

Beitrag von riff-raff » Di 16. Apr 2019, 21:06

Miss doch mal den Innenwiderstand der Patrone und dann rechne.

Deine 12V 50W sollte 2,88 Ohm haben .... bei 24V ballert die mit 200W ... wird sicher lange gut gehen.

An der Firmware müsstest du, wenn überhaupt, das PID-Tuning des Hotends ändern.

Du könntest ein adequates Step-Down dazwischenhängen oder ein Mosfet und das Hotend weiterhin mit 12V versorgen bis die neuen da sind.


Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
FreeMX
New - Member
Beiträge: 23
Registriert: Di 21. Aug 2018, 21:36
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#4

Beitrag von FreeMX » Di 16. Apr 2019, 21:22

Wie sieht es den mit PWM aus am Hotend und diese auf 50% begrenzen. Sind effektiv wieder 50W.

Meine in Marlin war es möglich die PWM Ein Zeit zubegrenzen.

Bei Induktiven Lasten geht das ja. Bei Ohmischen weiß ich nicht, ob sowas geht.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Borg
Silver - Status
Beiträge: 393
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 44 Mal

#5

Beitrag von Borg » Di 16. Apr 2019, 21:54

Ich weiß nicht, ob sich das PWM effektiv begrenzen lässt, so lange das Hotend noch aufheizt.
Außerdem regelst du mit PWM nur die effektive Leistung, aber nicht die 200 W Leistungsspitzen.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2824
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 400 Mal

#6

Beitrag von th33xitus » Di 16. Apr 2019, 22:14

Im Zweifel bekommt man dann nicht mal ein PID-Tuning erfolgreich hin und somit definitiv keine ansatzweise gescheite Hotend-Regelung.
Versuchen kann man es natürlich.

Man könnte dann aber vielleicht eher versuchen sich vorübergehend mit einem Stepdown-Converter zu helfen:
https://www.ebay.de/itm/5A-5V-12V-24V-D ... 4156172322

Wobei man bei 50W und 12V bereits bei 4,17A liegt und damit das von mir verlinkte Ding schon nah an der 5A-Grenze betreiben würde. Dürfte also reichtlich warm werden. Gibt natürlich Module die einen höheren Strom abkönnen. Kosten dann logischerweise auch mehr.



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Unterstützer
Beiträge: 1573
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

#7

Beitrag von red-orb » Mi 17. Apr 2019, 07:23

Die nächste Frage wäre wie siehts denn mit Deinem Heizbett aus, ist das ein 24V denn wenn nicht hast Du damit das gleiche Problem wie mit der Heizpatrone


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
Erposs
Unterstützer
Beiträge: 181
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 10:09
Wohnort: Zeuthen
Drucker: Anet PK A8 Klipper
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

#8

Beitrag von Erposs » Mi 17. Apr 2019, 08:03

Wenns in den Heizblock paßt, zwei 12V Patronen in Reihe schalten. Beim Heizbett hätte ich keine Hemmungen. Das wird doch runter geregelt, bevors durchbrennt. :mrgreen:


Gruß, Jörg!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
dieselraser
Unterstützer
Beiträge: 939
Registriert: So 25. Dez 2016, 17:37
Wohnort: NRW
Drucker: Ender-3; A6 in Teile
Slicer: Cura 3.6
CAD - Software: CatiaV5 R26 Sp4
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

#9

Beitrag von dieselraser » Mi 17. Apr 2019, 10:04

Oder man erhöht die Feuerversicherung wenn etwas schief gehen sollte.
Ach möglichst keine Kinder oder gebrechliche Menschen im Haus.
Deine beschriebene Hardware ist schon sehr exklusiv, das solltest Du die Heater entsorgen,
und das alte Netzteil solange verwnden bis die neuen da sind.

cu dieselraser


Unsterblichkeit setzt das Ableben vorraus!

Beteutung von "Team "
Toll, ein anderer machts

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
Erposs
Unterstützer
Beiträge: 181
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 10:09
Wohnort: Zeuthen
Drucker: Anet PK A8 Klipper
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

#10

Beitrag von Erposs » Mi 17. Apr 2019, 10:48

Man kanns auch übertreiben. Feuerlöscher (geeignet für elektrische Anlagen) und Anwesenheit beim Betrieb reichen doch aus. Der Anet ist doch im Serienzustand schon ein netter "Anzünder".


Gruß, Jörg!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag