Nozzle Switch per Servo geht nur in eine Richtung

Antworten
schuessm
Bronze - Status
Beiträge: 103
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 07:32
Wohnort: Odenwald
Drucker: ANET AM8 DUAL
Slicer: IDEAMAKER, Slic3R PE
CAD - Software: FreeCAD daily(Linux)
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Nozzle Switch per Servo geht nur in eine Richtung

#1

Beitrag von schuessm » Do 11. Apr 2019, 21:28

Hallo,

vielleicht hat jemand einen Rat. Ich habe Marlin bugfix 1.1.x installiert vom 7.4. und die Servofunktion aktiviert um mit dem Servo meine Nozzle hin und her zu switchen. Ich habe dabei für die Nozzle 1 15° und für die Nozzle 2 -15° eingestellt, aber leider geht nur der positive Wert. Gebe ich im Terminal bei Octoprint den Befehl M280 P0 S-15 ein oder M280 P0 -S15 fährt das Servo die Nozzle wieder genau auf 0° nicht aber auf -15. Es funktioniert auch nicht mit höheren Werten.

Anbei meine Konfiguration
Configuration.h
Configuration_adv.h
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 459
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Drucker: ANET A8 -> CubeAnet8
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Solidworks, Inventor
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

#2

Beitrag von riff-raff » Do 11. Apr 2019, 21:30

Warum definierst du Nozzle 2 nicht als 0°, "Null" als 15° und Nozzle 1 als 30°?

Mag etwas pragmatisch sein, sollte aber dein Problem lösen. Warum die -15° nicht gehen wäre aber durchaus interessant, der Form halber ;)


Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
schuessm
Bronze - Status
Beiträge: 103
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 07:32
Wohnort: Odenwald
Drucker: ANET AM8 DUAL
Slicer: IDEAMAKER, Slic3R PE
CAD - Software: FreeCAD daily(Linux)
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#3

Beitrag von schuessm » Fr 12. Apr 2019, 07:02

Ja, Du hast recht. Daran hatte ich auch schon gedacht. Aber als Friggler will man immer wissen wieso was nicht funktioniert. Aber als Zwischenlösung werde ich es jetzt auf jedenfall so machen. Will ja mal endlich nach dem ganzen Umbau wieder drucken :-)

Aber vielleicht hat ja noch jemand einen Hinweis

EDIT:

Gerade nochmals im Wiki nachgelesen:
A Switching Nozzle is a carriage with 2 nozzles. A servo is used to move one of the nozzles up and down. The servo either lowers the active nozzle or raises the inactive one. Set the servo sub-settings above according to your particular extruder’s setup instructions.
Ich glaube der eine Satz ist die Lösung. D.h. das Vorgehen die eine Nozzle in meinem Fall schon auf 15° zu drehen (als Ausgangsposition) und die zweite dann mit 30° ebenfalls auf 15° zu drehen ist der Weg. Es irritieren halt die zwei Werte die man eingeben kann, da der für Nozzle1 halt gar nichts bringt. sondern nur der für Nozzle0.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
7eggert
Gold - Status
Beiträge: 840
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Wohnort: HH
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.9
Slicer: Slic3r 1.3.1, (Cura)
CAD - Software: FreeCAD / Linux
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

#4

Beitrag von 7eggert » Mo 15. Apr 2019, 10:47

Servos gehen (in der Regel?) nicht unter 0°, denn das ist der eine Anschlagpunkt. Also: Besser ist das, weil wenn nicht, wär's schadhaft.

Gedacht ist wohl, daß man z.B. 90° als ungefähre Mitte einstellt und dementsprechend 75° als Servo-Stellung E0 und 105° als Servo-Stellung E1, denn die Servo-Arme können nur in grober Rasterung aufgesteckt werden.


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus sowie für Flüchtigkeitsfehler und Irrtümer keine Haftung übernehmen.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag