Marlin 2.0 - Servo im Mischbetrieb

Diskussionen Rund um die Firmware eurer 3D Druckerer wie Marlin, Skynet, Repetier etc.
schuessm
Bronze - Status
Beiträge: 103
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 07:32
Wohnort: Odenwald
Drucker: ANET AM8 DUAL
Slicer: IDEAMAKER, Slic3R PE
CAD - Software: FreeCAD daily(Linux)
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Marlin 2.0 - Servo im Mischbetrieb

#26

Beitrag von schuessm » Do 11. Apr 2019, 10:58

Habe ja nur ein Servo, das zieht jetzt nicht soviel Strom. Sonst nutze ich ja nur die PWM-Ausgänge für die Lüfter über eine Relaiseplatine.

Beim Winkel reichen sogar 20°, nach dem ich es gestern zusammengebaut hatte lief es soweit ganz gut und ich denke der Winkel reicht. Vielleicht mache ich ihn noch etwas kleiner, aber das zeigt der erste Druck. Letztlich geht es ja nur um ein paar Zehntel, damit die zweite Nozzle nicht am Druck streift.

Aber ich denke die Erfahrung wird jetzt mit der Praxis kommen.

Aktuell mache ich mir eher Gedanken über das Heatsink, wenn beide Nozzles befeuert werden. Trotz einem 40er Lüfter mit Adapter auf 30 und einem Luftstrom von ~13m³/h und einem stat. Druck von 4.06mm H2O, wird es recht warm (zw. 80-90°C). Mal sehen wir lange der PETG Hebel das mitmacht bevor er weich wird!?



schuessm
Bronze - Status
Beiträge: 103
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 07:32
Wohnort: Odenwald
Drucker: ANET AM8 DUAL
Slicer: IDEAMAKER, Slic3R PE
CAD - Software: FreeCAD daily(Linux)
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#27

Beitrag von schuessm » Di 16. Apr 2019, 15:27

riff-raff hat geschrieben:
Fr 29. Mär 2019, 21:55
Mit dem Winkel hatte ich auch überlegt, aber das wird nix werden, denn die druckende Düse hat ihre Öffnung dann schräg und auch die Anschlifffläche drückt den Layer zu einer Seite. Da versaut man sich den Print mit.
also nach den ersten Test ohne endgültige Feinjustierung und einem 30° Servowinkel muss ich sagen sieht alles ganz gut aus. Ich werde mir die Struktur nochmal genauer ansehen, habe aber bisher keine offensichtlichen Schwächen gesehen. Die zweite Düse ist aktuell nicht mehr als vielleicht 1 mm über der Druckfläche, was aber reicht um nicht zu kratzen. Klar ist aber auch, dass man damit kein Tropfschutz realisieren kann der vor die Düse fährt, somit muss man das mit Retraktion etc. noch in den Griff bekommen.

Die Zeit wird es zeigen wie es läuft. Hauptsache es läuft mal wieder alles ;-)



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 459
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Drucker: ANET A8 -> CubeAnet8
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Solidworks, Inventor
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

#28

Beitrag von riff-raff » Di 16. Apr 2019, 15:51

Ich werde das auch mal testen, Servo kommt, Lager hab ich da, Chimera auch im Doppelpack. Ostern komm ich ggf. mal zum Zeichen und Anfragen einer "schrägen" Variante ... vielleicht klingelt dann der Sanjay bei mir an der Tür und will den vertreiben oder mir eine Unterlassung überreichen :lol:


Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
schuessm
Bronze - Status
Beiträge: 103
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 07:32
Wohnort: Odenwald
Drucker: ANET AM8 DUAL
Slicer: IDEAMAKER, Slic3R PE
CAD - Software: FreeCAD daily(Linux)
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#29

Beitrag von schuessm » Di 23. Apr 2019, 07:38

Also nach den ersten Versuchen sage ich es tut nicht Not die Heatbreaks schräg zu verbauen, der minimale Servo-Winkel von 30°, wobei Nozzle 1 in Grundstellung 30° hat und der Verstellwinkel in Marlin dann mit 60° angegeben wurde.
Die Drucke sehen echt gut aus, wobei mir zweifarbige Drucke noch nicht so gut gelungen sind, weil meist die zweite Nozzle die nicht gleich zum Einsatz kommt aber mit geheizt wird irgendwie so verklebt, dass der Extruder es nicht schafft zu fördern oder wenn er fördert dauert es zu lange bis bei der ersten Schicht was kommt.
Daher die Fragen an die erfahrenen Chimera oder "Dual"-Drucker unter euch (PETG-Druck):
- Was stellt ihr erfahrungsgemäß für Werte bei der Retraktion bei Extruderwechsel ein?
- Retraktionswerte für Layerwechsel etc?
- Arbeitet ihr mit Coasting Distance?
- Nutzt ihr einen Wipetower oder WipeWall?
- Wie heizt ihr die inaktive Nozzle oder nicht (Cool-Down)?

Vielleicht gibt es hier schon einen Erfahrungsthread bzgl. Dualdruck. Idealerweise würden mich Einstellungen für den Ideamaker oder Slic3rPE interessieren.

Danke!



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag