Druckobjektgrößenproblem bei Heattower in Spiralvase-Modus

Antworten
Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 776
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: Fusion360, Inventor
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Druckobjektgrößenproblem bei Heattower in Spiralvase-Modus

#1

Beitrag von riff-raff » Di 12. Mär 2019, 14:14

Ich wollte einen Heattower drucken, doch Octoprint mit angeschlossenem RF2000 (Repetier 1.38 offizelle Conrad Firmware) mosert wegen der zu erwartenden Größe, der Druck bricht nach dem Firstlayer ab und meldet "erfolgreich gedruckt"
Zu beobachten bei Spiralvase ohne Boden, mit Boden, bei einem Shell ohne Boden (non-sprial), als auch bei Slices mit Top und Bottom-Layer und wenig Infill. Einfach das Erhöhen des Gyroid-Infills auf 10% behob das Problem. Das neue Problem ist somit aber, dass es kein Heattower ist.

Ich konnte das Verhalten bei Slic3rPE 1.42.0-alpha7 und 1.41.3 reproduzieren, GCODE Flavour habe ich Repetier und Marlin getestet, beides Mal das Gleiche.
0.2_heattower_spiralvase.gcode
geht nicht
0.2_heattower_einzellayer.gcode
geht nicht
0.2_heattower_1top_1bottom_5infill.gcode
geht nicht
0.2_heattower_1top_1bottom_10infill.gcode
geht! :?

Octoprint-Meldung mit Objektgröße
Unbenannt.JPG
Unbenannt2.JPG
Slicer-Einstellungen:
print.ini
Bug oder Feature?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von riff-raff am Di 12. Mär 2019, 14:21, insgesamt 1-mal geändert.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
lixxbox
Super Moderator
Beiträge: 1374
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 15:12
Wohnort: Koblenz
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix2.x
CAD - Software: Fusion360
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

#2

Beitrag von lixxbox » Di 12. Mär 2019, 14:20

Bzgl. der Größe:
Bild
Begriffe unklar? Schaut mal im Glossar vorbei.
Druckobjekte zur Kalibrierung / Fehleranalyse
Nutzt die Bedankenfunktion bei hilfreichen Antworten.
👍

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 776
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: Fusion360, Inventor
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

#3

Beitrag von riff-raff » Di 12. Mär 2019, 14:23

Was ist das? Nicht nur ein Move? Ich hab die STL schon mehrfach gezogen, weil ich vermutet hatte, dass sie korrumpiert ist. Komisch ist, dass mit dem gleichen STL-File je nach Menge des Infills druckbare GCODES erzeugbar sind oder eben nicht.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
lixxbox
Super Moderator
Beiträge: 1374
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 15:12
Wohnort: Koblenz
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix2.x
CAD - Software: Fusion360
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

#4

Beitrag von lixxbox » Di 12. Mär 2019, 14:33

Ich habe den Gcode einfach mal in S3d importiert. Das rote sind Travelmoves (zumindest in S3D). Ich weiß nicht, ob man bei Gcode noch zwischen Druck und Travel unterscheiden kann. G0 und G1 wird ja inzwischen mehr oder weniger gleich verwendet.

Vielleicht unterscheidet die Firmware das im Gegensatz zu z.B. Marlin. Denn im Gcode sind nur G1 Befehle, würde also theoretisch zum Druckobjekt gehören.
G0 for non-extrusion movements
G1 for moves that include extrusion
Begriffe unklar? Schaut mal im Glossar vorbei.
Druckobjekte zur Kalibrierung / Fehleranalyse
Nutzt die Bedankenfunktion bei hilfreichen Antworten.
👍

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 776
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: Fusion360, Inventor
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

#5

Beitrag von riff-raff » Di 12. Mär 2019, 14:40

Warum ändert er das dann aber abhängig von der Infill-Dichte? (Infill-Typ hab ich noch nicht getestet)
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
lixxbox
Super Moderator
Beiträge: 1374
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 15:12
Wohnort: Koblenz
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix2.x
CAD - Software: Fusion360
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

#6

Beitrag von lixxbox » Di 12. Mär 2019, 14:49

Das kann ich dir nicht sagen.
Was mich wundert ist, dass OctoPrint da schon meckert. Das müsste ja eigentlich damit umgehen können.
Begriffe unklar? Schaut mal im Glossar vorbei.
Druckobjekte zur Kalibrierung / Fehleranalyse
Nutzt die Bedankenfunktion bei hilfreichen Antworten.
👍

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 776
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: Fusion360, Inventor
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

#7

Beitrag von riff-raff » Di 12. Mär 2019, 18:03

Ignoriert man die Warnung legt der Druck los, irgendwo mitten drin heißt es dann:
IMG_20190312_154954.jpg
Octoprint meldet: Druck erfolgreich. Der "Abbruch" kann nach dem ersten Layer passieren oder mitten drin, ich hab 6 Anläufe gemacht, 3 mal am 1st-Layer abgebrochen, 3 mal mitten drin, aber auch nicht an der gleichen Stelle.

Ich flashe morgen da mal die Community-Mod von Repetier für den RF2000 drauf und stetz Octoprint neu auf.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3401
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

#8

Beitrag von th33xitus » Di 12. Mär 2019, 18:36

Ich würde in Octoprint einfach die Überprüfung deaktivieren ob das Objekt ins Bauvolumen passt oder nicht.
In meinen Augen eine komplett überflüssige Funktion und zudem wie man sieht fehlerbehaftet.
Hatte in der Vergangenheit auch schon Probleme damit. Und wenn so eine Funktion wie in meinem Fall dann bei einem 20x20 Würfel dann meckert es würde nicht in den 200x200x200 Druckraum passen, dann wird so ein Mist eben direkt deaktiviert.

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 776
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: Fusion360, Inventor
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

#9

Beitrag von riff-raff » Di 12. Mär 2019, 19:05

Sicher, die Funktion kann ich deaktivieren, werde ich auch, sollte sich das Problem nicht anders lösen lassen bzw. sich keine andere Ursache herauskristallisieren. Ob das drauf passt oder nicht sagt mir mein Augenmaß, mehr Sorgen macht mir der Abbruch und warum es unter vergleichbaren Einstellungen an Maschine B funktioniert und das ohne Fehler.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Benutzeravatar
lixxbox
Super Moderator
Beiträge: 1374
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 15:12
Wohnort: Koblenz
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix2.x
CAD - Software: Fusion360
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

#10

Beitrag von lixxbox » Di 12. Mär 2019, 19:58

Hast du mal getestet wie der Drucker reagiert wenn du alle G1 durch G0 ersetzt? :P
Begriffe unklar? Schaut mal im Glossar vorbei.
Druckobjekte zur Kalibrierung / Fehleranalyse
Nutzt die Bedankenfunktion bei hilfreichen Antworten.
👍

Benutzeravatar
riff-raff
Unterstützer
Beiträge: 776
Registriert: Do 19. Apr 2018, 14:35
Wohnort: Leipzig
Drucker: ANET A8, CoreXY
Slicer: Prusa Slic3r
Firmware: Marlin 2.0-bugfix
CAD - Software: Fusion360, Inventor
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

#11

Beitrag von riff-raff » Di 12. Mär 2019, 20:10

Noch nicht, ist unser Prototyper für Kleinteile auf Arbeit, das guck ich mir morgen mal an. Ich hab ja noch eine zweite Baustelle mit Temptowern offen, ggf. kann ich das "KnowHow" morgen gleich mit einfließen lassen ;)

Edit: Alle G1 durch G0 ersetzt liefert das Gleiche.

Edit 2: Das ersetzen der Firmware Version 1.39 durch RF Community Mod 1.43.20 behob den Fehler des Abbrechens (Lost Home). Die Meldung "außerhalb des Druckraumes" kommt immer noch, hab ich jetzt aber einfach mal ausgeknipst.
Chaos is found in greatest abundance wherever order is being sought.
It always defeats order, because it is better organized.
Terry Pratchett

Antworten