Unerklärliches Verhalten Z-Achse während des Drucks

Diskussionen Rund um die Firmware eurer 3D Druckerer wie Marlin, Skynet, Repetier etc.
Antworten
Nethok
New - Member
Beiträge: 8
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 00:37
Wohnort: NRW
Drucker: CTC A8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Unerklärliches Verhalten Z-Achse während des Drucks

#1

Beitrag von Nethok » Mo 11. Mär 2019, 00:49

Hallo zusammen,

ich hab mich gerade hier angemeldet weil ich kurz vorm verzweifeln bin mit diesem... Gerät. Ich habe mir vor ca. einer Woche den CTC A8 Bausatz gekauft und montiert. Seit dem werd ich wirklich von allen Schwierigkeiten geplagt die mir bekannt sind.
Hab mir Marlin 1.1.9 geflasht und bin mittlerweile am Überlegen ob ich nicht die Original Firmware zurückhole.

Erst hatte ich Ewigkeiten Probleme mit dem Filamentfluss, dann mit der Druckposition, mit nem gecrashten Bootloader etc.
Das hab ich mittlerweile soweit erledigen können, aber jetzt kommt SOFORT wieder das nächste Problem...

Sobald ich einen Druck anwerfe, druckt der A8 erstmal die unterste Schicht plus Brim ganz vernünftig. Dann, sobald er in die nächste Schicht wechseln soll, fährt der Extruder aber nach unten, kratzt mir gewaltig übers Heizbett und versaut so natürlich auch den gesamten Druck!
Beim Steuern etc. verhält sich die Z Achse allerdings normal, also nicht invertiert.
Ich hab in der configuration.h mal die Z Achse invertiert um zu testen ob es dadurch besser wird... Aber ich glaube das Ergebnis ist jedem klar :(

Das einzige was der Drucker wirklich recht ordentlich hinbekommen hat, ist der Kalibrierungswürfel mit der Original Firmware. Seit dem ich auf Marlin geflasht habe, habe ich immer irgendwelche Probleme die mir einen Druck unmöglich machen. Das soll jetzt nicht wie übertriebenes Gejammer wirken, aber tatsächlich hatte ich nach jedem Problem, welches ich mühsam beseitigen konnte, direkt im Anschluss wieder irgendwas neues...

Ich hab echt die Nase voll und wage hier einen letzten Versuch das Gerät doch noch irgendwie nutzen zu können. Ich will gar nicht wissen wie viele Stunden ich mit dieser nervtötenden Kiste in den letzten Tagen verschwendet habe, nur um mich am Ende noch mehr zu ärgern...
Ich bin grundsätzlich für jeden Tipp dankbar, der mich eventuell zu einem funktionierenden Drucker bringt.
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen :evil:

Gruß
Nethok



Benutzeravatar
7eggert
Gold - Status
Beiträge: 796
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Wohnort: HH
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.9
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#2

Beitrag von 7eggert » Mo 11. Mär 2019, 00:52

Du kannst Deine Config.h und Config_adv.h als Zip bitte anhängen.

Es gibt bei Marlin auch den Menüpunkt, das EEPROM zu löschen. Den kannst Du per Menü auswählen. Das Gleiche kannst Du auch über die serielle Konsole erreichen, aber versuch erst mal den Menüpunkt zu finden.

Notfalls habe ich die Original-Firmware noch herumliegen.

PS: Nur nicht verzweifeln.


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus sowie für Flüchtigkeitsfehler und Irrtümer keine Haftung übernehmen.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Nethok
New - Member
Beiträge: 8
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 00:37
Wohnort: NRW
Drucker: CTC A8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3

Beitrag von Nethok » Mo 11. Mär 2019, 01:28

Danke für die schnelle Antwort. Hab meine Configs mal angehängt, evtl übersehe ich da auch die ganze Zeit was...
Eigentlich macht Marlin auf mich nen guten Eindruck. Aber ich hab bisher nicht ein einziges Mal einen Druck ausführen können ohne irgendwelche Schwierigkeiten bis Katastrophen...
Configs.zip
Falls mir jemand helfen kann das Teil vor einem Wutanfall zu bewahren, wäre ich unendlich dankbar ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
7eggert
Gold - Status
Beiträge: 796
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Wohnort: HH
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.9
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#4

Beitrag von 7eggert » Mo 11. Mär 2019, 06:08

Was mir auf die Schnelle auffällt:

-#define X_MIN_POS -33
-#define Y_MIN_POS -10
-#define Z_MIN_POS 0
-#define X_MAX_POS X_BED_SIZE
-#define Y_MAX_POS Y_BED_SIZE
+#define X_MIN_POS 70
+#define X_MAX_POS 290
+#define Y_MIN_POS 13
+#define Y_MAX_POS 233
+#define Z_MIN_POS 1.6
#define Z_MAX_POS 240
+//X_BED_SIZE
+//Y_BED_SIZE

(Die Zeilen mit + sind Deine Änderungen; die Zeilen mit - sind die Originalen)

Die originalen Werte waren für Deinen Drucker genau richtig, außer Du hast da einen komplett eigenen Rahmen gebaut (und das will ich mal vorerst ausschließen). Nur die Bettgröße ist bei mir 220x220 mm, in der Beispiel-Config stand 200x200

X_MIN_POS 70 bedeutet z.B., daß der Druckkopf den Endstop links trifft, wenn er 7 cm rechts vom linken Heizbettrand ist. Das kann natürlich nicht funktionieren, da müßte der Druckkopf den Schalter durchbrechen, um nach 0 zu kommen ... .

Diese Änderungen also bitte rückgängig machen.

Der Z-Endschalter sollte so eingestellt sein, daß er auf Betthöhe auslöst (Langlöcher), die letzten Zehntelmillimeter werden üblicherweise mit den Schrauben am Heizbett ausgeglichen. Wenn Du auf der Arduino-Konsole "G28; G0 X0 Y0 Z5" eingibst, sollt die Nozle genau über der linken vorderen Ecke des Heizbettes stehen.

BED_CENTER_AT_0_0 ist so zusammengeschrieben ein Symbol (ein Wort), dort solltest Du keine Werte eintragen. In der Config ist es normal auskommentiert und das gehört auch so; Delta-Drucker (andere Bauform) haben ein anderes Koordinatensystem, was mit diesem Symbol ausgewählt werden kann. Das braucht Dich momentan nicht interessieren, einfach die "//" davor belassen.

-#define BAUDRATE 115200
+#define BAUDRATE 57600

Die serielle Verbindung ist intern auf dem Board. Runtersetzen der Geschwindigkeit macht wenig Sinn, üblicherweise. Ich habe sogar mitgelesen, daß die Einstellung 250000 besser funktionieren soll. Selbst habe ich das noch nicht getestet.

Meine Config kannst Du zum Vergleich hier sehen:
github.com/7eggert/Marlin/tree/myconfig-1.1.9/Marlin

PS, den "Kalibrierungswürfel" bitte nicht zum Kalibrieren nehmen, um daran die Schritte der Step-Motoren einzustellen. Der ist zu klein und Du versaust Dir nur die Einstellungen. Als Drucktest ist der gut, aber bei Weitem nicht optimal.


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus sowie für Flüchtigkeitsfehler und Irrtümer keine Haftung übernehmen.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Unterstützer
Beiträge: 1547
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

#5

Beitrag von red-orb » Mo 11. Mär 2019, 10:01

Mach mal bitte ein Bild vom Drucker da Du schreibst:
Nethok hat geschrieben:
Mo 11. Mär 2019, 00:49
Ich habe mir vor ca. einer Woche den CTC A8 Bausatz gekauft
Wenn es nämlich ein CTC ist gibt es u.U. Dinge die Du in der Config ändern musst, solltest Du die Beispielconfig vom A8 zum flashen von Marlin genommen haben.


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Nethok
New - Member
Beiträge: 8
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 00:37
Wohnort: NRW
Drucker: CTC A8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#6

Beitrag von Nethok » Mo 11. Mär 2019, 10:32

Guten Morgen,

also ich hab die Änderungen in der Config rückgängig gemacht. Wenn ich Jetzt G28;G0 X0 0 Z5 eingebe, Fährt die Nozzle ziemlich genau auf Betthöhe, alle anderen Achsen stehen aber bei home - was bei mir aktuell rund 5 cm links vom Bett ist... Also der Drucker ist definitiv ein CTC A8, steht auch auf der TreiberCD ;)



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Unterstützer
Beiträge: 1547
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

#7

Beitrag von red-orb » Mo 11. Mär 2019, 10:51

Naja normal ist 0,0 ja die limke vordere Ecke sofern Du nicht die Bettmitte als 0,0 in Marlin kofiguriert hast.
Wenn du jetzt Abweichungen hast musst Du die Nullpunkte der X- und Y-Achse so abändern, das die Nozzle dann auf dieser Ecke steht.
Also dann ist es kein Anet A8 sondern ein Nachbau vom Nachbau ;)


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Nethok
New - Member
Beiträge: 8
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 00:37
Wohnort: NRW
Drucker: CTC A8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#8

Beitrag von Nethok » Mo 11. Mär 2019, 10:55

Ne, die Bettmitte hab ich wieder als 0,0 definiert und dann auskommentiert. Muss ich die Endstops soweit verlegen das hiermit 0,0 auf der vorderen, linken Ecke liegt? Dann muss ich mir vermutlich was einfallen lassen um die entsprechend zu verlegen...
Ja, vermutlich hätte ich doch ein paar Euro mehr investieren sollen =(



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2734
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal

#9

Beitrag von th33xitus » Mo 11. Mär 2019, 11:21

Du brauchst doch einfach nur die Koordinaten anpassen?

Führ nen Homing aus. Dann sollten X und Y Achse jeweils LINKS vom Druckbett stehen, korrekt?
Jetzt nimmst du ein Lineal und misst von linker Heizbettkante bis zur Düsenspitze.
Diesen Wert trägst du NEGATIV als X_MIN_POS in die configuration.h ein.
Nun fährst du die X-Achse so weit, dass du gleiches Spiel mit der Y-Achse machen kannst. Hier von der vorderen Heizbettkante bis zur Düse messen.
Auch diesen Wert nun NEGATIV, aber nun als Y_MIN_POS in die configuration.h eintragen.

So... damit sollten dann die Nullpunkte schon mal stimmen.

Damit flashst du dann die Firmware.
Nach dem Flash sendest du ein M502 gefolgt von einem M500 an den Drucker.
M502 lädt die Factory-Settings (in dem Fall all deine in der Firmware gesetzten Parameter) und M500 speichert diese dann ins EEPROM.
Ein löschen vom EEPROM KÖNNTE damit dann nicht mehr nötig sein.

Und dann gibst du mal Rückmeldung ob die Z-Achse immer noch Murks macht.

Welchen Slicer nutzt du?



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Nethok
New - Member
Beiträge: 8
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 00:37
Wohnort: NRW
Drucker: CTC A8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#10

Beitrag von Nethok » Mo 11. Mär 2019, 12:19

Schauen wir mal, ich lass gerade nen Probedruck machen.
Ich benutze zur Zeit Cura, bin aber nicht wirklich überzeugt. Wenn ich via Cura über USB drucke ist der Versatz von Bildschirm zum tatsächlichen Druckbereich immer seltsam. Aber ich vermute mal das hängt wohl auch an meinen Einstellungen - in Cura selbst.
Vielen Dank schon mal für eure schnelle Hilfe!
Ich meld mich sobald der Druck durch ist.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Nethok
New - Member
Beiträge: 8
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 00:37
Wohnort: NRW
Drucker: CTC A8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#11

Beitrag von Nethok » Mo 11. Mär 2019, 12:39

So, also das Ergebnis, unabhängig der Druckqualität, übertrifft alles was ich in den letzten Tagen erleben durfte :D
Vielen Dank schonmal, ich war echt nicht weit davon entfernt den Drucker in die Tonne zu werfen...
Im Anhang das Ergebnis, ne Glasplattenhalterung.
Ich vermute mal jetzt sollte ich als nächstes ein PID Tuning machen? Sorry das ich so überhaupt keine Ahnung von der Materie habe...
IMG_2516.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2734
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal

#12

Beitrag von th33xitus » Mo 11. Mär 2019, 12:49

Okay, die Z-Achse läuft also korrekt nun wie es scheint?

PID Tuning ist nie verkehrt, genau wie das Kalibrieren des Extruders, sodass dieser genau die geforderte Menge an Filament fördert die von ihm verlangt wird. Danach können wir anfangen dein bisheriges Filament einzustellen und uns durch Cura zu schlagen.

Ich würde diesen Thread hier dann gerne eher in den Bereich "Firmware" verschieben, da wir das anfängliche Problem gelöst haben und es wohl aufgrund von einem Fehler in der Firmware zustande kam und im eigentlichen Sinne kein Druckbild-Problem ist/war.

Für die Einstellerei was das Filament und den Extruder angeht, würde ich dich bitten einen neuen Thread in diesem Bereich hier zu erstellen.



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Nethok
New - Member
Beiträge: 8
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 00:37
Wohnort: NRW
Drucker: CTC A8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#13

Beitrag von Nethok » Mo 11. Mär 2019, 12:51

Alles klar, wäre nett wenn du den Thread dann verschieben könntest;)
Bevor ich den Thread mache, werd ich mich aber erstmal einlesen und es selbst versuchen. Möchte nicht direkt die Nerven aller Beteiligten überstrapazieren...



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2734
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal

#14

Beitrag von th33xitus » Mo 11. Mär 2019, 12:53

Alles klar :D
Meld dich sobald du nicht mehr weiterkommst ;)

 ! Nachricht von: th33xitus
Thread nach "Firmware" verschoben!



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
7eggert
Gold - Status
Beiträge: 796
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Wohnort: HH
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.9
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#15

Beitrag von 7eggert » Mo 11. Mär 2019, 14:51

Die Koordinaten bei G28 werden ignoriert, der Befehl interessiert sich nur für die Buchstaben. Deswegen bleibt der Kopf danach stehen, wo er halt ist.

Bei "G0 X0 Y0 Z5" sollte der Kopf 5 mm über dem Bett stehen. (Ich schreibe nicht "G0 X0 Y0 Z0", weil das zwar genau der wegen der Rundung fehlenden Ecke entsprechen würde, aber nur dann, wenn Einstellungen wirklich stimmen; dann wäre das ein guter Test).

M502 / M500 in der Kombination macht genau das Gleiche wie das Initialisieren per Menü (selbe Funktionen werden aufgerufen). Ich wollte nur Eines von Beiden erklären weil mehr erfahrungsgemäß verwirrt.

Hast Du Cura (und natürlich Marlin auch) darauf eingestellt, daß das Bett 220x220 ist und die Koordinaten unten links bei 0 liegen?

Wie war noch mal der Einstellungsthread, den @th33xitus kürzlich ausführlich begleitet hat? Den solltest Du erst mal lesen, um das Druckergebnis zu verbessern. Ich glaube, der war's: viewtopic.php?f=83&t=3864

Du kannst gerne fragen, wir nerven einander gerne mit widersprüchlichen Herangehensweisen :-)


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus sowie für Flüchtigkeitsfehler und Irrtümer keine Haftung übernehmen.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag