Frage zum ABL auf dem ANET AM8

Diskussionen Rund um die Firmware eurer 3D Druckerer wie Marlin, Skynet, Repetier etc.
Antworten
joydi
New - Member
Beiträge: 3
Registriert: So 20. Jan 2019, 16:30
Wohnort: Mönchengladbach
Drucker: ANET A8
Slicer: CURA
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Frage zum ABL auf dem ANET AM8

#1

Beitrag von joydi » Di 12. Feb 2019, 12:05

Hallo zusammen,

ich habe mir den Anet A8 gekauft und zum Anet AM8 ungebaut und mir dazu einen Kapazitiven Sensor gekönnt.

Der Sensor reagiert auch und tastet die Glassplatte schön ab jedoch habe ich eine Farge dazu.

Muss man auf jeden Fall ein Z Offset berechnen und Einrichten ?

Gibt es irgendwo eine aktuelle Anleitung dazu wie man einen Kapazitiven Sensor mit Marlin einrichtet ?



Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2641
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 385 Mal

#2

Beitrag von th33xitus » Di 12. Feb 2019, 12:09

joydi hat geschrieben:
Di 12. Feb 2019, 12:05
Muss man auf jeden Fall ein Z Offset berechnen und Einrichten ?
Du kannst den auch auf 0 lassen wenn du den Sensor so einstellst (Poti), dass er genau dann auslöst wenn die Düse das Druckbett berührt.
Ob das sinnvoll ist muss man selbst entscheiden. In der Regel versuche ich persönlich Druckbettkontakt zu vermeiden.
Darum ist mein Sensor zum Beispiel so eingestellt, dass er ca. 0,15-0,2mm vorher auslöst.



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
joydi
New - Member
Beiträge: 3
Registriert: So 20. Jan 2019, 16:30
Wohnort: Mönchengladbach
Drucker: ANET A8
Slicer: CURA
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3

Beitrag von joydi » Di 12. Feb 2019, 12:59

Danke für die schnelle Antwort.

OK dann habe ich ja erst einmal alles richtig gemacht :)



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
lixxbox
Moderator
Beiträge: 951
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 15:12
Wohnort: Koblenz
Drucker: AM8 Marlin-bugfix2.x
Slicer: Simplify3D
CAD - Software: Fusion360
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

#4

Beitrag von lixxbox » Di 12. Feb 2019, 13:50

Kurz aus dem Gedächtnis:

G28 ;Achsen homen
M851 Z0 ;Z-Offset auf 0 setzen. http://marlinfw.org/docs/gcode/M851.html
M500 ;Änderung im Eeprom speichern
M211 S0 ;Software Endstops deaktivieren. Vorsicht! Man kann nun mit der Nozzle unter Z0 fahren! http://marlinfw.org/docs/gcode/M211.html

Jetzt musst du an der Stelle, an der dein Sensor G28 für die Z-Achse ausgeführt hat, die Nozzlehöhe anpassen. In der Regel in der Mitte des Heizbettes:
G0 X110 Y110 ;Zur Mitte fahren

Am DIsplay, oder deinem Druckerhost die Höhe anpassen bis ein Blatt Papier drunter kratzt. Wie beim Leveln.
Jetzt kannst du am Display den Z-Offset xxx ablesen. Du solltest die Papierdicke noch dazu addieren. Bei einem einfachen Blatt idR 0,1mm

M851 Zxxx ;den Offset eintragen. Edit: Man muss glaube ich vor den Wert noch ein Minus setzen. Bei meinem 3Dtouch fällt das weg, da er unterhalb der Nozzle misst. Also aus Z1.21 wird M851 Z-1.21
M500 ;Änderung im Eeprom speichern
M211 S1 ;Software Endstops wieder aktivieren

Testen ob alles klappt.
G28
G0 Z0

Nicht vergessen den Offset in deiner Firmware Config einzutragen, nicht dass er beim nächsten Flashen weg ist.

Man möge mich korrigieren. :-)


Begriffe unklar? Schaut mal im Glossar vorbei.
Druckobjekte zur Kalibrierung / Fehleranalyse
Nutzt die Bedankenfunktion bei hilfreichen Antworten.
👍

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag