Druckbild Testwürfel mit Loch

Probleme mit dem Druckbild, Betthaftung oder Filament selbst? Hier rein!
Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 170
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Druckbild Testwürfel mit Loch

#51

Beitrag von AndreasThaler » Mi 13. Feb 2019, 01:14

Die bekannte Lösung:
lösung.jpg
bringt dann tatsächlich fast genau (statt vorher 80 mm 98,5 mm gegen die Nozzle) die geforderten 100 mm. Danke für das beharrliche Gegenreden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 170
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#52

Beitrag von AndreasThaler » Mi 13. Feb 2019, 01:26

Was habe ich dabei gelernt?
1. Genaue Beobachtung am Würfel: Beobachte, wo genau was passiert. Nehme dazu die Vorschau des S3D, um die Fahrwege zu analysieren.
2. Genaue Beobachtung am Hotend: Ist da "Schmodder" im Hotend/im Bowden?
3. Wie baut man den Bowden und die Nozzle aus.
4. Wiederkehrende Probleme können überraschend wiederkehrende Ursachen haben.
5. Es gibt drei Dinge, die man am Ender 3 für den Ender 3 drucken sollte: Als allererstes die Abdeckung zur Platine (die hatte ich schon). Zwotens: Die seitliche Filamentfühung: (durch die genaue Beobachtung sah ich, dass sich bei der üblichen Führung von oben sich das Filament gerne eine eigene Lochführung nach oben fräst) und jetzt, zuletzt: den Federspanner für die Extruderführung! Ich las zwar schon davon, aber die Fehlerbilder waren eben eine unregelmäßige, heftige Unterextrusion.
Klar, das wird das abgenutze (3 Monate!) Teil nicht besser machen, aber durch die bessere Federspannung geht es kurz besser, da sind einfach die Messingteile auszutauschen, Pfennigartikel.
Danke für die beharrliche Hilfe,
Andreas,
der sich morgen wieder an die Testwürfel ab .4 machen wird.
Gute Nacht!


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
stranger1971
New - Member
Beiträge: 26
Registriert: Di 12. Jun 2018, 19:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#53

Beitrag von stranger1971 » Mi 13. Feb 2019, 06:06

Hi,

hast dir ja die Frage jetzt schon selber beantwortet, warum man die Steps des Extruder ohne Hotenend einstellt.
Es können ein Haufen Probleme auftreten bis zur Düse.
Man schließt bei Grundeinstellungen Störfaktoren einfach aus.
Ob Achsen leicht laufen prüft man auch ohne Riemen!!!

Gruß Alex

Gesendet von meinem RNE-L21 mit Tapatalk




Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2824
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 400 Mal

#54

Beitrag von th33xitus » Mi 13. Feb 2019, 12:19

Gut, also großartig was dazu sagen muss ich ja nun nicht mehr :D
Wir haben ja nun wohl gemeinsam herausgefunden, dass das schwache Glied in deinem Extrusionsstrang der Extruder selbst ist/war.
Ich finde das Ritzel ehrlich gesagt auch erschreckend stumpf (jedenfalls auf dem Bild) welches da verbaut ist. Ich kenne vom Anet das Messingritzel selbst recht gut, das funktioniert auch soweit. Aber das Ritzel welches bei dir verbaut ist sieht doch noch mal eine ganze Ecke ungriffiger aus. Ich könnte schwören ich hätte auch mal Ender3 Extruder mit anderen Ritzeln gesehen (jene wie vom Anet).

Was du in Beitrag #43 als vermeintliche Lösung angesehen hast (das schrauben an den Stepps) war im Endeffekt nichts anderes als das Ändern des EM. Den hättest du genau so gut dann einfach hochstellen können. Wäre ein ähnlicher Effekt gewesen. Für manche ist das zielführend... in der Regel versuchen wir jedoch die Leute dazu zu bringen die Ursachen zu bekämpfen anstatt die Symptome zu behandeln. jürgeli hat das im Endeffekt gut zusammengefasst. Egal welcher Glaubensrichtung man sich anschließt (ob nun gegen die Düse oder in die Lüft) es muss am Ende ein identisches Ergebnis vorliegen.

Da der Gegendruck in der Düse aber von Düse zu Düse, von Bowden zu Bowden, von Heatbreak zu Heatbreak verschieden sein kann, bin ich selbst ein "Freiluft-Vertreter". Ich selbst halte die von den Klipper-Jüngern empfohlenen 100mm/min (~1,7mm/s) zu schnell um damit den Extruder gegen Druck zu kalibrieren. Dazu kommt, dass wir bereits beim Microstepping anfangen eine Toleranz zu haben. Es ist nie zu 100% garantiert, dass ein Microstep auf den anderen folgt, es kann passieren das Microsteps übersprungen werden, mal ein Microstep zu viel oder zu wenig gemacht wird. Und das passiert auch wenn man eben NICHT gegen eine Düse kalibriert. Jetzt zwingt man den Extruder noch dazu, Druck aufbauen zu müssen und verlangt von ihm das ganze ohne Schrittverlust abzuliefern. Verlorene Microsteps hört man nicht... Das was man aber hört sind Fullsteps. Und dazwischen liegen dann halt immerhin 16-256 Microsteps (je nach Treiber).



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 170
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#55

Beitrag von AndreasThaler » Fr 15. Feb 2019, 22:10

Jetzt geht die Testreihe mit dem 0.40 er Würfel weiter. Während der Drucker druckt:
Die Lösung mit dem definierten Stück Teflonschlauch ist sicher gut, nur mein Schlauchstück war offenbar 0,5 mm zu kurz für die Lösung. Nun ja, jetzt kenn ich zwei Geräusche der Underextrusion: 1. Das leichte Knarzen des Extruders, wenn er den Schlauch "sanft" durchrutschen lässt. 2. Das Knattern, wenn die Düse stopft. Ich gebe zu, ich habe das mit dem "Anmalen des Holzfilaments" vielleicht auch ein wenig provoziert... Und nochwas gelernt: Pneumatische Straight Fitting ((2,0 mm ID / 4,0 mm OD) passt nicht auf das Ender-Hotend. Naja paar Euro. Kann die wer brauchen? Und einen noch: der Silverline 760004 Kunststoff- und Gummischlauchschneider 3–12,7 mm schneidet supersauber und hurtig. 2 Schnitte genau 90 Grad, ananander gehalten, passt super. 3-28mm Mini Rohrschneider ist eher nix. Dauert viel länger, der Schnitt ist genau, an den Rändern tiefer, es bleibt sozusagen ein Hügel in der Mitte. Skalpell ist auch super, aber eine Führung notwendig.
Hier der 0,40er Würfel:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 170
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#56

Beitrag von AndreasThaler » Fr 15. Feb 2019, 22:27

039... wo sind die Löcher? ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2824
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 400 Mal

#57

Beitrag von th33xitus » Fr 15. Feb 2019, 22:34

AndreasThaler hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 22:10
Und nochwas gelernt: Pneumatische Straight Fitting ((2,0 mm ID / 4,0 mm OD) passt nicht auf das Ender-Hotend. Naja paar Euro. Kann die wer brauchen?
Da wirst du mit diesen Dingern eher Erfolg haben:
https://de.aliexpress.com/item/3D-Print ... 30920.html
Oder passen die eben nicht? Das würde mich wundern...
AndreasThaler hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 22:10
Und einen noch: der Silverline 760004 Kunststoff- und Gummischlauchschneider 3–12,7 mm schneidet supersauber und hurtig. 2 Schnitte genau 90 Grad, ananander gehalten, passt super. 3-28mm Mini Rohrschneider ist eher nix. Dauert viel länger, der Schnitt ist genau, an den Rändern tiefer, es bleibt sozusagen ein Hügel in der Mitte.
Danke für den Bericht. Das mit dem Rohrschneider hatte ich mir schon gedacht. Dafür ist die Klingengeometrie einfach nicht passend. Sieht man nämlich oft wenn man Kupferrohre schneidet. Da hat die Schnittkante eine Fase.
Der Schlauchschneider ist also eine bessere Empfehlung? Könnte man sich also beim nächsten Einkauf einfach mal mitnehmen.

Der Würfel sieht gut aus.
Wie waren die Drucksettings bei dem nun?

Kannst mit den Settings dann ja mal den 50x50x5 Quader drucken. Da haben wir eine größere Deckfläche.
Augenmerk liegt dann dabei darauf, ob die Deckfläche mit den nun ermittelten Parametern schön geschlossen bleibt oder ob das Hotend dabei absäuft, sprich wir Lücken zwischen den Bahnen bekommen o.ä.



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 170
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#58

Beitrag von AndreasThaler » Fr 15. Feb 2019, 22:43

Die Einstellungen haben sich ggü. den Einstiegseinstellungen folgendermaßen geändert:
Die Geschwindigkeiten sind auf 60mm/s und 30 aussen runter, die Force Retraction between layers ist draussen (war aber nicht an den Löchen schuld, hehe). Flow ist auf 0,9 EW 0,40 bzw. 0.39. Der 038 er hier:

Nachtrag: Stimmt, das mit dem Rohrschneider und der Schnittgeometrie stimmt. Aber kann ich eh brauchen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2824
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 400 Mal

#59

Beitrag von th33xitus » Fr 15. Feb 2019, 23:03

Vergleiche mal den Knubbel jeweils vom 40er, 39er und 38er.
Dazu seitlich betrachten und schauen wie nah das ganze an eine Halbkugel herankommt.
Die Flächen des 39er und 38er sehen beide meines Erachtens besser aus als die des 40ers.

Meine Aussage mit dem 50x50x5 Quader revidiere ich vorerst. Erst mal schauen wir hier noch ob und wie weit wir mit dem EM nun runtergehen können.
Dazu halt mal die Knubbel anschauen wie die ausgebildet sind. Ob da noch die Düse "tunkt" oder nicht. Gefühlt sieht der 38er schon ganz gut aus. Eventuell passt der 39er aber besser. Dazu müsste ich die Würfel mal alle im Vergleich gesamt sehen. Top-Ansicht und einmal Isometrisch. Und dann seitlich den Knubbel.



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 170
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#60

Beitrag von AndreasThaler » Fr 15. Feb 2019, 23:40

5x5 mit 0.39. Oops, Deinen Vorschlag zu spät gelesen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 170
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#61

Beitrag von AndreasThaler » Sa 16. Feb 2019, 00:46

Kubbelparade: Reicht doch eher nach 0.38?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 170
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#62

Beitrag von AndreasThaler » Sa 16. Feb 2019, 01:14

Bonusrunde: 037:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 170
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#63

Beitrag von AndreasThaler » Sa 16. Feb 2019, 03:16

0.38 5x5
Oha, ein paar Löcher...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 170
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#64

Beitrag von AndreasThaler » Sa 16. Feb 2019, 04:02

037 5x5 riecht gut?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2824
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 400 Mal

#65

Beitrag von th33xitus » Sa 16. Feb 2019, 09:20


Sehr fein, ja ich glaube der 37er ist es. Auch seh ich am Knubbel des 37ers kein "tunken". In denen davor zwar auch nicht, aber der 37er sieht am vollkommendsten aus. Der lange Zipfel kommt vielleicht von etwas Oozing, das werden wir bei der Pyramide rausfinden. Den 50x50x5 Quader hast du mit 0,37 ja nun auch schon gedruckt. Sieht sehr gut aus. Dann geht's nun zur Retraction Pyramid, die findest du auch in unserem Downloadbereich wo die anderen Objekte drin stehen. Einmal bitte genau mit diesen Parametern drucken. :)
Dort setzen wir den Fokus unserer Betrachtungen auf Deckfläche der Basis, Übergang Basis zu den "Beinchen", Übergang von "Beinchen" zur Spitze.



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 170
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#66

Beitrag von AndreasThaler » Sa 16. Feb 2019, 14:07

Nun die Pyramide:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2824
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 400 Mal

#67

Beitrag von th33xitus » Sa 16. Feb 2019, 14:31


Was mir nicht ganz gefällt ist der Übergang der Basis zu den Beinen. Da ist irgendwie noch was im argen ODER es kommt durch Licht/Schatten einfach so rüber. (rote Pfeile - und versehentlich ein blauer rechts :roll: ) Und dann sieht es aus, als sei in der Mitte eine Bahn nicht geschlossen? (blauer Pfeil).
Den Übergang von basis zu den Beinen wirst du selbst besser beurteilen können, da du das Objekt in der Hand ja drehen und wenden kannst und eventuell auch einfach mal fühlen kannst ob da eine spürbare Kante zu erfühlen ist.
2019-02-16_14-23-49.png
Ansonsten ist das Ergebnis sehr sehr ordentlich. Selbst die Spitze der Pyramide ist schön sauber geworden.
Stringing sind bloß sehr feine Fäden was eigentlich heißt, dass Temperatur und Flow schon sehr gut eingegrenzt wurden. Wiping und so Spiele waren ja immer noch aus oder?

Auf Z scheinst du möglicherweise ein ganz leichtes mechanisches Problem noch zu haben. Eventuell laufen da die Rollen nicht ganz sauber?
2019-02-16_14-26-09.png
2019-02-16_14-27-00.png
Wenn wir jetzt diesen Übergang der Basis zu den Beinen noch angehen wollen kannst du versuchen den EM mal um 1% zu reduzieren (also auf 0,89).
Eventuell gehen damit dann auch die letzten Strings weg. Sollte es aber irgendwo wieder aufreißen, den EM wieder hoch und dafür die EW nochmal um 1% runter. Es reicht dafür die Pyramide bis zur Hälfte zu drucken, da brauchst die nicht nochmal ganz durchlaufen zu lassen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 170
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#68

Beitrag von AndreasThaler » Sa 16. Feb 2019, 14:50

Tatsache wahr! Da sind 2 Bahnen löchrig.
py5.jpg
Hmm, ich bekomm das Exruderrad nicht gewechselt. Entweder sind die Inbüsse dort tatsächlich ein x-tel mm weiter oder dull. Menno, bei den Ersatzteilen
ZahnradExtruder.jpg
passt der kleine Inbus. Naja.
Der Übergang
py4.jpg
fühlt sich eigentlich ziemlich kantenlos an. Der nächste Pyramidenbau (EM 0.89) läuft. Ich sitzte diesmal daneben und achte auf den Extruder. Z-Achsen... hmm, mal sehen, ob die Unsauberkeit wieder an der selben Stelle kommt. Wipe, Coast und PA sind aus.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2824
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 400 Mal

#69

Beitrag von th33xitus » Sa 16. Feb 2019, 15:04

Da sind nicht nur zwei Bahnen löchrig. Da ziehen sich Löcher durchs ganze Bild.
War das vorher bei dem 50x50x5 Quader nicht so?
Das wäre Merkwürdig, denn der 50x50x5 Quader hat eine größere Deckfläche als die Pyramide.
Ich hab mal nur ein paar auf die Schnelle markiert. Da sind sicher noch mehr zu sehen insgesamt.
2019-02-16_15-01-31.png
Der Übergang sieht sauber aus, ja. Denke da braucht man dann doch nicht mehr wirklich pfeilen.
Aufgrund der aufgerissenen Layer macht das Drucken der neuen Pyramide wenn dann mit tieferer EW Sinn.
Mit weniger EM dürften die Lücken auf der Deckfläche nur noch größer werden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 170
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#70

Beitrag von AndreasThaler » Sa 16. Feb 2019, 15:28

hmmm, der Quader 0.37 0.9
quad37.jpg
ist lochfrei... Die Pyramide drucke grad noch fertig. Eben zwecks Z
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 170
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#71

Beitrag von AndreasThaler » Sa 16. Feb 2019, 16:57

Z-Problem hat sich m.E. nicht wiederholt:
pyZok.jpg
Aber die Löcher verwundern mich...
Auffällig: am Schlimmsten ist es wieder nach einer Leerbewegung/Retract:
Pyramidenweg.png
Ich mach noch mal nen Würfel. Ich hatte ja am Teflonschlauch rumgetan.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 170
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#72

Beitrag von AndreasThaler » Sa 16. Feb 2019, 17:13

Ja! Am Würfel wieder die Löcher. Extruder war es diesmal, glaube ich, nicht. Ich sehe mir mal das Hotend an.

Hmmm, Hotend ist blitzeblank...


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 170
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#73

Beitrag von AndreasThaler » Sa 16. Feb 2019, 17:52

Was immer es war, es ist wieder gut. Muss ich wirklich bei jedem Druck das Filament beim Extrudieren beobachten? Jede Messung beeinflusst ja das Messergebnis ;) Habe ich einen Quantendrucker?
Weiter mit der Pyramide. Zumindest der Basis... Seufz.


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 170
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#74

Beitrag von AndreasThaler » Sa 16. Feb 2019, 18:10

Eben der 037er Würfel war wunderbar, die Pyramide hat das selbe Problem. Der Extruderfluss war absolut ok. habe kleine Markierungen mit Edding gemacht, um zu sehen, wie das Filament gefördert wird. Gegentest: Noch ein Würfel. Ist der OK, dann den Quader. Isch wedd wahnsinnisch!
Würfel: Fail again.
Ich hatte die Nozzle nicht wirklich ganz fest angezogen (jaja, feige!).
Jetzt dann der nächste Test...


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
AndreasThaler
Bronze - Status
Beiträge: 170
Registriert: Mo 21. Jan 2019, 01:44
Wohnort: München
Drucker: Ender 3
Slicer: S3D, Cura etc.
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#75

Beitrag von AndreasThaler » Sa 16. Feb 2019, 21:06

Helgaluja!
Jetzt lochfrei:
py037ohneloch.jpg
Klar, dass ich erstmal nicht neu gelevelt habe mit der fest angezogenen Nozzle. ;) Spaghetti kann man ja immer brauchen...
Nun ist der mit 0.89 EM im Druck...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag