Anet A8 Hotend Temperatur Abfall um 50 Grad

Alle Fragen die keiner anderen Kategorie direkt zugeordnet werden können!
Antworten
MarkusK
New - Member
Beiträge: 7
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 22:53
Drucker: Anet A8
Slicer: Cura 3.6

Anet A8 Hotend Temperatur Abfall um 50 Grad

#1

Beitrag von MarkusK » Fr 11. Jan 2019, 23:06

Hallo Leute

bin neu hier und auch in der Branche 3D Druck
Hab nun zwar ein paar hundert Druckstunden erreicht, bin aber vom Wissenstand noch ganz am Anfang.

Hab einen Anet A8, Software und Extruder noch im Auslieferungszustand.
Material ausschließlich PLA
Drucke seit einigen Tagen auf einer Glasplatte mit den Temperaturen 210/60
habe ganz gute Ergebnisse erzielt, dementsprechend habe ich die Cura (3.6) Einstellungen beibehalten.
Doch seit heute hab ich das Problem, dass die Hotend Temperatur massiv abfällt. paar Grad Schwankungen sind ja noch normal aber keine 50 Grad

Die Kontur der ersten Schicht druckt mit den vollen 210 Grad und Lüfter noch aus
Aber ab dem "Ausmalen" (Flächendruck) schaltet sich der Lüfter an und die Temp fällt von 210 auf 160 rapide ab und pendelt sich dann zwischen 160-170 ein
Hatte vorher die gleichen Einstellungen, aber nie ein solches Problem

Hat jemand einen Vorschlag woran es liegen könnte? bzw wie man es ändern kann?



Benutzeravatar
7eggert
Silver - Status
Beiträge: 659
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.6
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

#2

Beitrag von 7eggert » Sa 12. Jan 2019, 00:19

Pustet die Luftdüse vielleicht inzwischen auf den Heizblock statt drunter weg?


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus keine Haftung übernehmen.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
MarkusK
New - Member
Beiträge: 7
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 22:53
Drucker: Anet A8
Slicer: Cura 3.6

#3

Beitrag von MarkusK » Sa 12. Jan 2019, 11:24

Danke, das war auch die Ursache.
Hatte diese Düse https://www.thingiverse.com/thing:2297996
der Ring hatte dann Kontakt mit der beheizten Vierkantplatte und hat somit Löcher reingeschmolzen an den Kontaktstelle und hat dann direkt darauf gepustet
hab jetzt erstmal die mitgelierferte Düse wieder rangesetzt und nun ist das Problem weg

Entweder ich druck damit weiter oder ich muss mich mal intensiv damit beschäftigen welcher am Besten ist und worin die Unterschiede genau liegen



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
Bill Dung
Unterstützer
Beiträge: 538
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 12:01
Wohnort: Spreenhagen
Drucker: AM8 Klipper, MKC MK2
Slicer: Simplify3D
CAD - Software: OpenSCAD, Fusion 360
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

#4

Beitrag von Bill Dung » Sa 12. Jan 2019, 12:03

Ich bin am Ende auch wieder beim Original gelandet, hab damit die wenigsten Probleme.


Kein Support per PN

Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist.

Gesendet von meinem ich-bin-ja-so-toll-Phone

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
7eggert
Silver - Status
Beiträge: 659
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.6
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

#5

Beitrag von 7eggert » Sa 12. Jan 2019, 12:21

Die ganzen Superdüsen berücksichtigen IMO nicht, daß wenn man von links und rechts pustet, in der Mitte wo es kalt werden soll, einen Luftstau erzeugt.</Theorie>
Auf Thngieverse habe ich eine lange Variante der Düse gefunden: www.thingiverse.com/thing:2083681
Die werde ich mal probieren, wenn ich Zeit habe.


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus keine Haftung übernehmen.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
MarkusK
New - Member
Beiträge: 7
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 22:53
Drucker: Anet A8
Slicer: Cura 3.6

#6

Beitrag von MarkusK » Sa 12. Jan 2019, 15:29

Ich werd mir diese Düse mal rauslassen... lang und mit tiefem Anschluss
ob ich da dann einen Unterschied feststellen kann?!



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
MarkusK
New - Member
Beiträge: 7
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 22:53
Drucker: Anet A8
Slicer: Cura 3.6

#7

Beitrag von MarkusK » Sa 12. Jan 2019, 16:57

Also kurzer Zwischenstand wegen der langen Variante der Düse
hab die deep longer gedruckt, ist aber nicht länger als die vom Hersteller mitgelieferte Düse
aber bisschen dünnerer Schlitz und die Düse hält besser im Lüfter
aber im Gegensatz zu Herstellerteil leitet diese die Luft etwas weiter runter, somit kann ich bei 210 Grad Starttemperatur mit relativ konstanten 202 Grad drucken anstatt den Verlust von über 20 Grad (von 210 auf 188) bei dem Standart-Teil in Kauf nehmen zu müssen



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Borg
Silver - Status
Beiträge: 310
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Danksagung erhalten: 37 Mal

#8

Beitrag von Borg » Sa 12. Jan 2019, 17:20

Das wäre mir trotzdem noch zu viel. Das Hotend soll die eingestellte Temperatur halten, alles andere ist Suboptimal. Zumal die eigentliche Düse eh leichter abkühlt als der Hotend-Block.

Ich hab einen anderen Drucker, deshalb kann ich keine konkrete Empfehlung für den, nennen wir ihn mal "Lufttunnel", geben. Aber du kannst ja auch selbst prüfen, wo er die Luft drauf pustet. Lüfter an, Düse aus(!), und mit dem Finger fühlen.
Idealerweise bläst er unter die Düse auf das Druckteil. Bläst er die Düse an, oder gar das Hotend, ist der Lufttunnel noch zu hoch. Dann gilt es, einen anderen aus zu probieren, oder gar selbst einen eigenen zu entwerfen.

Was auch was bringt, ist die bekannte "Silikonsocke" fürs Hotend. Die sieht nicht nur gut aus, sie isoliert auch das Hotend, und schützt sie vor Verschmutzungen. Das heißt natürlich nicht, dass man mit Silikonsocke weiterhin Luft drauf pusten soll... :D

Notfalls kannst du noch den Lüfter schwächer stellen. Es zwingt dich ja keiner, ihn auf 100% laufen zu lassen. Die Temperatur vom Hotend ist wichtiger als die Druckteilkühlung.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
MarkusK
New - Member
Beiträge: 7
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 22:53
Drucker: Anet A8
Slicer: Cura 3.6

#9

Beitrag von MarkusK » Sa 12. Jan 2019, 20:37

Ok danke für die Tips
Diese Silikonsocke kenn ich gar nicht... muss darüber mal informationen sammeln
aber werd mal genauer checken wohin die Luft genau strömt
und auch mal Probestücke machen mit geringerer Laufleistung des Lüfters



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
7eggert
Silver - Status
Beiträge: 659
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.6
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

#10

Beitrag von 7eggert » So 13. Jan 2019, 01:12

Ich habe jetzt auch Zeit gehabt und ABS reaktiviert (die 0,2er-Düse geht definitiv nicht damit). Die A8_Cooler_Smooth_Deep_Longer.stl paßt und ist länger und besser ausgerichtet, als mein Original.


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus keine Haftung übernehmen.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
MarkusK
New - Member
Beiträge: 7
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 22:53
Drucker: Anet A8
Slicer: Cura 3.6

#11

Beitrag von MarkusK » So 13. Jan 2019, 19:33

Besser als Original definitiv. aber in meinem Fall ist der "Lufttunnel" genauso lang wie der Standard
Aber habe den Lüfter zusätzlich auf 50% gedrosselt, somit bleibt auch wieder die Hotend Temperatur erhalten
Außer heute, da musste ich nach 4 Stunden Druckzeit (85%) abbrechen weil mein Hotend auf 30Grad abgefallen ist
ich vermute mal Kontaktprobleme direkt am Heizstab



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
7eggert
Silver - Status
Beiträge: 659
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.6
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

#12

Beitrag von 7eggert » Mo 14. Jan 2019, 01:19

Jemand hatte Socken für den Heizblock erwähnt - keine paßte über meine Kabelsicherung: www.thingiverse.com/thing:3354693 (Plus auch eine Variante für ungenutztes Schraubloch)

(Das habe ich auf Grund dieses Threads entworfen)


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus keine Haftung übernehmen.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
MarkusK
New - Member
Beiträge: 7
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 22:53
Drucker: Anet A8
Slicer: Cura 3.6

#13

Beitrag von MarkusK » Mo 14. Jan 2019, 16:44

Das wäre jetzt eine Form um solch eine Socke selbst zu gießen?!
woran erkenne ich nun ob ich die 2mm oder 3mm Variante brauche?
und die wird nur darüber gestülpt? Oder wofür benutze ich die ungenutzten Schraublöcher?

PS: Sorry steh grad bisschen auf der Leitung ;)



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
7eggert
Silver - Status
Beiträge: 659
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.6
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

#14

Beitrag von 7eggert » Mo 14. Jan 2019, 20:46

Das ist eine "Guß"form - eher eine Quetschform.

2 mm oder 3 mm wußte ich selbst nicht, als ich das entworfen habe, ich habe 3 mm genommen. Funktioniert und stinkt nach verbrannter Maisstärke.

Das ungenutzte Schraubloch habe ich mit einer lange Schraube als Befestigung für die Kabelsicherung / Knickschutz genutzt. Da muß die Socke eben drum rum … oder auch nicht, wenn man es nicht so nutzt.


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus keine Haftung übernehmen.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag