"Tiefe Töne" beim Drucken - was dagegen tun?

Alle Fragen die keiner anderen Kategorie direkt zugeordnet werden können!
Antworten
Elron1708
New - Member
Beiträge: 16
Registriert: Di 30. Jan 2018, 15:30
Drucker: anet a8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

"Tiefe Töne" beim Drucken - was dagegen tun?

#1

Beitrag von Elron1708 » Mo 7. Jan 2019, 22:58

Guten Tag zusammen,

ich hab seit ca. 1 Jahr meinen Anet A8 und bin mehr oder weniger zufrieden damit. Ist halt nen bastel Drucker :)

Nun aber zu meinem Problem warum ich nicht oft oder nur sehr kleine Dinge drucken kann.

Es sind die "tiefen Töne" die der Drucker anscheinend erzeugt. Ich habe ihm extra ein Holzcase gebaut, er steht auf einer Waschmaschinen Unterlage und die "Kiste ist an 3 Wänden mit Studioschaumstoff ausgestattet. Die gesamte Kiste steht nochmals auf einer Waschmaschinen Unterlage. (Das kam alles mit und mit um das Problem in den Griff zu bekommen, ohne Erfolg. Das Problem bestand auch als er einfach nur auf der Werkbank stand)
Auch langsam drucken ändert nichts, macht den Ton nur länger :D

Der Drucker steht in der Garage , und das Problem ist einfach das er irgendwie so tiefe Töne erzeugt die sich durch das Mauerwerk im ganzen Haus breit machen. Im Schalfzimmer (Neben der Garage) ist es so das wenn man im Bett liegt man immer dieses brrrrrrr brööööööö geräusch hört. Also ein ganz dumpfes brummen bei Bewegungen. (Ich vermute das es die Bewegung des Heizbettes ist)
Und das bringt meine Frau zum Rasen wenn sie schlafen will. Ergo keine langes drucken.

Wenn ich den Drucker anhebe wärend er Druckt hab ich das gefühl das dieses Geräusch nicht entsteht.

Ich bin mit meinen Ideen am Ende...aber vielleicht kann mir ja einer von euch helfen, da ich oft lese das viele auch Nachts drucken und ich glaube in einer Mietswohnung zb würde nach der 2ten Nacht viel Streit im Haus sein :D

Für Tips schonmal vielen dank :)


Grüße und frohes Drucken,

Elron



Patrick68
Bronze - Status
Beiträge: 52
Registriert: Mi 11. Jul 2018, 19:36
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#2

Beitrag von Patrick68 » Mo 7. Jan 2019, 23:05

Tiefetöne kann eigentlich mehrere Gründe haben. Als erstes würd ich mir mal die Motoren anschauen. Ich weiß nicht ob du noch das Orginal A8 Board nutzt. Wenn ja dort ist eine einstellschraube für die Treiber, ich würde diese mal während des Druckens drehen und schauen wie sich das verändert.

Oder am besten mal ein Video hochladen.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Elron1708
New - Member
Beiträge: 16
Registriert: Di 30. Jan 2018, 15:30
Drucker: anet a8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3

Beitrag von Elron1708 » Mo 7. Jan 2019, 23:27

Ja ist noch das Orginal Board mit Marlin drauf.
Einfach so an ner Schraube drehen? Erfahrungsgemäß ist das in der Elektronik nicht so ratsam??



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Elron1708
New - Member
Beiträge: 16
Registriert: Di 30. Jan 2018, 15:30
Drucker: anet a8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#4

Beitrag von Elron1708 » Mo 7. Jan 2019, 23:36

https://www.youtube.com/watch?v=2ypKEmCzFK0
In diesem Video hört man genau die Töne die ich meine ab sec. 21 und sec. 33 das brummen.mir ist schon klar das diese wohl normal sind aber irgendwie muss man die ja "ausmerzen" können damit sie nicht so durchs Haus "wandern" :D



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Patrick68
Bronze - Status
Beiträge: 52
Registriert: Mi 11. Jul 2018, 19:36
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#5

Beitrag von Patrick68 » Mo 7. Jan 2019, 23:55

Du änderst den maximalen Strom mehr nicht. Passieren tut da nix.

Meinst du das „normale“ Druck Geräusch? Weil sonst hört man da nichts.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Elron1708
New - Member
Beiträge: 16
Registriert: Di 30. Jan 2018, 15:30
Drucker: anet a8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#6

Beitrag von Elron1708 » Di 8. Jan 2019, 00:17

Ja das was man hört bei den genannten Sekunden.
Aber wie gesagt bei mir hört man das im ganzen Haus. Und würde gern wissen wie, wenn das normal ist, Leute dann Nachts zb drucken. Oder was man dagegen tun könnte.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Patrick68
Bronze - Status
Beiträge: 52
Registriert: Mi 11. Jul 2018, 19:36
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#7

Beitrag von Patrick68 » Di 8. Jan 2019, 05:08

Das geht in. Den man die Boards umbaut, habe ich bei allen Druckern gemacht.

Die sind flüster leise.

Sprichwort TMC 2XXX Treiber.

Hier mal nen Video von mein Core XY mit TMC2130 das lauteste ist der Lüfter gewesen zu dem Zeitpunkt.

https://youtu.be/oq8FWI586S4

Mein Sparkcube mit TMC2208

https://youtu.be/7Ygzr63EeKs

Da hättest dir die Waschmaschinenmatte sparen können.
Ich hab die Drucker im Arbeitsbereich im Wohnzimmer stehen. Und man hört keinen von denen. 2 sind mit offenen Gehäuse. Der Core hat nur ne Verkleidung und mittlerweile nen MMU2.0 Nachbau dran.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Elron1708
New - Member
Beiträge: 16
Registriert: Di 30. Jan 2018, 15:30
Drucker: anet a8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#8

Beitrag von Elron1708 » Di 8. Jan 2019, 10:13

Ok das klingt viel versprechend und hört sich super an.
Hast du aus dem stehgreif ne Anleitung mit Teilen die man braucht? :)



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Patrick68
Bronze - Status
Beiträge: 52
Registriert: Mi 11. Jul 2018, 19:36
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#9

Beitrag von Patrick68 » Di 8. Jan 2019, 10:15

Neues Board zb RAMPS oder RADDS gibt auch noch einige andere und eben die Treiber TMC2130 sind meine persönlichen Favoriten.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Elron1708
New - Member
Beiträge: 16
Registriert: Di 30. Jan 2018, 15:30
Drucker: anet a8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#10

Beitrag von Elron1708 » Di 8. Jan 2019, 11:53

Ok, bisher hab ich aber noch keine gute Anleitung im Netz gefunden wie man beim Umbau vorgeht... :/



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2726
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal

#11

Beitrag von th33xitus » Di 8. Jan 2019, 12:11

Patrick68 hat geschrieben:
Mo 7. Jan 2019, 23:05
Ich weiß nicht ob du noch das Orginal A8 Board nutzt. Wenn ja dort ist eine einstellschraube für die Treiber, ich würde diese mal während des Druckens drehen und schauen wie sich das verändert.
Es gab in der Vergangenheit mehrere Revisionen davon (alle unterm gleichen Namen) und davon hat das aktuellste soweit mir bekannt nur noch einen Poti. Und der ist für die Z-Treiber. Das bringt ihm also NULL daran herumzudrehen. Zumal man das im Betrieb sowieso möglichst unterlassen sollte. Ja ich weiß, es geht. Habe ich auch schon gemacht... kann aber nach hinten losgehen und dir das Board frittieren (zumindest den Treiber).
Verstehe nicht was ihm das bringen soll...

Im Endeffekt hat er sich die Lösung schon selbst gegeben wie er den Lärm eingrenzen kann...
Elron1708 hat geschrieben:
Mo 7. Jan 2019, 22:58
Wenn ich den Drucker anhebe wärend er Druckt hab ich das gefühl das dieses Geräusch nicht entsteht.
Was wir also haben sind Schwingungen, und die Schwingungen müssen weg.
Heißt also wir brauchen Schwingungsdämpfer irgend einer Art.
-> https://www.youtube.com/watch?v=OnfYA5QLA84
Da könnte man also mal experimentieren und sich eine Betonplatte aus dem Baumarkt holen. Dann nimmt man anstatt Filzklebe-Füße die Gummimatte.
Vermutlich wären aber Gummifüße noch besser. Oder man macht sich eigene Füße aus Silikon.

Wäre jedenfalls die günstigere Methode wenn es nur darum geht....anstatt jetzt mal eben 50€ oder mehr in neue Elektronik zu versenken.



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Elron1708
New - Member
Beiträge: 16
Registriert: Di 30. Jan 2018, 15:30
Drucker: anet a8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#12

Beitrag von Elron1708 » Di 8. Jan 2019, 14:31

Klingt nach einem Versuch... :)
Was ist denn mit den gedruckten Füßen die im Video gezeigt werden?



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2726
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal

#13

Beitrag von th33xitus » Di 8. Jan 2019, 14:57

Elron1708 hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 14:31
Was ist denn mit den gedruckten Füßen die im Video gezeigt werden?
Hast du das Video komplett geschaut?



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
7eggert
Gold - Status
Beiträge: 788
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Wohnort: HH
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.9
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#14

Beitrag von 7eggert » Di 8. Jan 2019, 15:12

www.thingiverse.com/thing:2104744
www.thingiverse.com/thing:2151381 (nur bei wirklich geraden Z-Spindeln, die gegen das Gehäuse klappern)
www.thingiverse.com/thing:2160602 (Bringt halt Etwas, aber zu wenig für den Aufwand)
Acceleration auf 180 mm/s²
Meinen 40-mm-Kühler habe ich abgebaut, Throat nur bis zur Kante eingeschraubt, IC-Kühlkörper angeklebt.


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus keine Haftung übernehmen.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Elron1708
New - Member
Beiträge: 16
Registriert: Di 30. Jan 2018, 15:30
Drucker: anet a8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#15

Beitrag von Elron1708 » Di 8. Jan 2019, 16:16

th33xitus hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 14:57
Elron1708 hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 14:31
Was ist denn mit den gedruckten Füßen die im Video gezeigt werden?
Hast du das Video komplett geschaut?
Ja jetzt grade, sorry....also ich starte später mal einen Versuch. Da das Regal wo der Drucker drin steht wohl eine Betonplatte nicht halten wird.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2726
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal

#16

Beitrag von th33xitus » Di 8. Jan 2019, 16:28

Das heißt also der Drucker steht dann auch noch mit seinem Gehäuse in einem recht "filigranem" Regal?
Da kann es dann ja auch schon zu führen, dass der Regalboden selbst als Resonanzkörper wirkt und dann auch eben die Schwingungen und Vibrationen aufs gesamte Regal übergehen. Wenn das dann noch direkt an der Wand steht zum Schlafzimmer hin, kann ich verstehen wenn dir deine Holde am liebsten den Hals umdrehen möchte :P :mrgreen:



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Elron1708
New - Member
Beiträge: 16
Registriert: Di 30. Jan 2018, 15:30
Drucker: anet a8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#17

Beitrag von Elron1708 » Di 8. Jan 2019, 16:36

Naja nicht ganz, würde ja ein Foto Posten weiß aber nicht wie das hier geht.
Er steht in einer selbst gebauten Holzkiste die innen mit flies ausgelegt ist und darauf ist Schallschluck Schaumstoff. Der drucker steht auf der Waschmaschinen Unterlage, dann kommt der Kosten Boden darunter noch eine Waschmaschinen Unterlage dann ein Holzbrett welches an zwei Winkeln an der Wand ist die wiederum die Schlafzimmerwand ist...Hoffe man kann es sich ein wenig Vorstellen.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Patrick68
Bronze - Status
Beiträge: 52
Registriert: Mi 11. Jul 2018, 19:36
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#18

Beitrag von Patrick68 » Di 8. Jan 2019, 16:48

Ähm genau wer dreht nur ein poti im Betrieb. Dafür sind die Dinger da oder schaltest beim Licht Dimmer immer erst das Licht aus und hoffst das die Licht Stärke passt??

Wer kennt sie nicht läuft die Ihre Heizung im Auto umstellen und jedesmal rechts ran fahren und Batterie abklemmen. XD

Jetzt mal im Ernst den poti kann man im Betrieb drehen Fakt eins.

Das 2. du kannst dämmen isolieren buffer einbauen und weiß der Geier, das sind Geräusche der Treiber in der Regel A4988.

Du kannst gerne etliche Zeit und Geld investieren um vielleicht etwas Besserung zu bekommen, am Ende kommt irgendwann das neue Board was jetzt nicht nur in Sachen Lautstärke vieles bessere Mit sich bringt.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Elron1708
New - Member
Beiträge: 16
Registriert: Di 30. Jan 2018, 15:30
Drucker: anet a8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#19

Beitrag von Elron1708 » Di 8. Jan 2019, 16:58

Patrick68 hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 16:48
Ähm genau wer dreht nur ein poti im Betrieb. Dafür sind die Dinger da oder schaltest beim Licht Dimmer immer erst das Licht aus und hoffst das die Licht Stärke passt??

Wer kennt sie nicht läuft die Ihre Heizung im Auto umstellen und jedesmal rechts ran fahren und Batterie abklemmen. XD

Genau, wenn man weiß was passiert und wofür das Poti ist. In der Regel werden damit werte Eingestellt die entweder gewünscht oder vorgegeben sind.
Dreh ich einfach wild an Potis rum läufts vll besser dafür nicht mehr lange...normalerweise gleicht man mind. mit einem Multimeter ab wenn man die Werte hat die gebraucht werden.

Dreh mal an den Potis von UnityMedia im Keller am verteiler...entweder hast du garkein Internet oder du hast Bomben Internet legst aber den rest der Straße Lahm und der Kundendienst freut sich :D


Was verbessert das Board denn noch? Und wie gesagt gibt es irgendwo eine gute Umbau Anleitung?
Weil ich gelesen hab das Sachen neu gelötet werden müssen, Kabel gekrimpt usw.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2726
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal

#20

Beitrag von th33xitus » Di 8. Jan 2019, 17:05

Elron1708 hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 16:36
Naja nicht ganz, würde ja ein Foto Posten weiß aber nicht wie das hier geht.
...
.Hoffe man kann es sich ein wenig Vorstellen.
Bilder kannst du anhängen wenn du eine Antwort erstellst und dann unter dem "Absenden" Knopf links schaust, da ist ein Tab der nennt sich "Dateianhänge" da kannst du ein Bild hochladen. Danke für die Erinnerung, ich werde mal eine Anleitung schreiben, wie das zu machen ist. Die Frage hier kam nämlich schon öfter auf :)
(Anleitung fertig: viewtopic.php?f=37&t=3673)

Aber nun wird das Bild recht klar, ja.
Die Kiste und die zwei Matten schlucken wohl nur wenig von den Vibrationen die sich dann über das Regalbrett und die Winkel genau in die Schlafzimmerwand übertragen. Ich würde generell zu einem Stellplatzwechsel raten, möglichst weit weg von der Schlafzimmerwand.

Patrick68 hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 16:48
Ähm genau wer dreht nur ein poti im Betrieb. Dafür sind die Dinger da oder schaltest beim Licht Dimmer immer erst das Licht aus und hoffst das die Licht Stärke passt??

Wer kennt sie nicht läuft die Ihre Heizung im Auto umstellen und jedesmal rechts ran fahren und Batterie abklemmen. XD
Unwissenheit und/oder Unverständnis sorgt oft dafür, dass Dinge ins Lächerliche gezogen werden. Natürlicher Selbstschutzreflex, ist schon okay.

Patrick68 hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 16:48
Jetzt mal im Ernst den poti kann man im Betrieb drehen Fakt eins.
Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich habe nicht behauptet das man das nicht kann, ich habe sogar geschrieben das man es kann. Nur das man es nicht machen sollte. Ich habe auch mit keinem Wort erwähnt, dass man den Drucker stromlos machen muss, dass hast du hübsch reininterpretiert. Mal komplett abgesehen davon, dass du es scheinbar wirklich nicht raffst wofür der Poti ist bzw ob der überhaupt einen Einfluss in diesem Szenario hier hätte...

Patrick68 hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 16:48
Das 2. du kannst dämmen isolieren buffer einbauen und weiß der Geier, das sind Geräusche der Treiber in der Regel A4988.
Also meine Treiber machen keinerlei Geräusche, die werden bloß warm. Da sieht man mal wie du argumentierst und welches Wissen dahinter steckt.
Dich als Diskussionspartner zu haben ist aber generell schon nicht einfach ist mir aufgefallen.
Du lässt dir ja sowieso nichts sagen, was dein Lüfter-Thread sehr gut beweist.


Und dann kommt eine solche Aussage die man 1:1 auf deine Position adaptieren kann:
Patrick68 hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 16:48
Du kannst gerne etliche Zeit und Geld investieren um vielleicht etwas Besserung zu bekommen, am Ende kommt irgendwann das neue Board
Nur das "Board" in diesem Fall "Lüfter" sind. :roll:
Kopfschütteln pur....



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
printy
Silver - Status
Beiträge: 557
Registriert: Di 28. Mär 2017, 17:50
Drucker: Anet A8 / TronxyX3S
Slicer: CURA alt
CAD - Software: FreeCad
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

#21

Beitrag von printy » Di 8. Jan 2019, 19:01

@th33xitus
Schreibe bitte in deinem Thread "Bilder hochladen" dazu, dass man die Bilder vorher verkleinern soll,
ich kann mich noch an Aussagen erinnern "Oh Mann, schon das halbe Datenvolumen für diesen Monat weg"

@Elron1708, mach doch mal einen Versuchsaufbau mit einem simplen Hocker
mein A8 steht auf zwei isolierten Bierfässern :mrgreen:



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Elron1708
New - Member
Beiträge: 16
Registriert: Di 30. Jan 2018, 15:30
Drucker: anet a8
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#22

Beitrag von Elron1708 » Di 8. Jan 2019, 19:39

Ein befreundeter Ton Ingenieur riet mir grade Ihn entweder mittels 4 Ketten aufzuhängen oder sogenannte Spikes zu nutzen



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
7eggert
Gold - Status
Beiträge: 788
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Wohnort: HH
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.9
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#23

Beitrag von 7eggert » Di 8. Jan 2019, 19:59

Spikes habe ich ausprobiert - hat nicht viel gebracht.


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus keine Haftung übernehmen.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag