FLSUN Cube 3D

Für alle Maschinen mit einem CoreXY-Achsenkonzept
Antworten
schuessm
Bronze - Status
Beiträge: 104
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 07:32
Wohnort: Odenwald
Drucker: ANET AM8 DUAL
Slicer: IDEAMAKER, Slic3R PE
CAD - Software: FreeCAD daily(Linux)
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

FLSUN Cube 3D

#1

Beitrag von schuessm » Mo 7. Jan 2019, 15:25

Hallo,

nach dem Sammeln an Erfahrung mit dem Anet A8 möchte ich jetzt weiter mein 3D Druck perfektionieren und beim studieren der Drucksysteme kam ich immer wieder auf den CoreXY, dass diese schneller drucken können und die ganzen Verzeichnungen die ein Anet A8 o.ä. haben dort nicht auftreten. Bei der Suche nach einem geeigneten Gerät, war jetzt die Frage selber bauen oder einen Bausatz? Beim selber bauen war ich gleich bei allen Teilen bei 500€, bei den DIY-Sets fand ich den FLSUN Cube ganz interessant, da er ein vernünftiges 2560 Board schon hat auf dem man aufbauen kann. Sicherlich wird man die Motortreiber als erstes tauschen, aber ansonsten sollte es für den Start schon vernünftig sein. Aktuell ist das Gerät auch für 300€ als Dual-Version zu haben.

Nun die Fragen:
- Gibt es Erfahrung bzgl. Marlin?
- Spricht was gegen das Gerät?
- Welche Erfahrungen gibt es generell bzgl. der XY-Mechanik?
- Was muss definitiv noch optimiert werden?
- ISt es wirklich eine schnelle Alternative oder gibt es vergleichbare i3-Clones die genau so schnell drucken können bei gleicher Qualität?
- Gibt es andere/bessere CoreXY Modelle mit Dual Extruder?

Generell bekomme ich eine recht gute Qualität mit dem A8 hin, aber gerade bei großen Teile möchte ich auch noch mehr Geschwindigkeit haben.

Beste Grüße

schuessm



Benutzeravatar
Bill Dung
Unterstützer
Beiträge: 620
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 12:01
Wohnort: Spreenhagen
Drucker: AM8, MKC MK2 BDE
Slicer: Simplify3D
CAD - Software: OpenSCAD, Fusion 360
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

#2

Beitrag von Bill Dung » Mo 7. Jan 2019, 15:56

Was mir als erstes auffällt, ist das dünne Heizbetts. Gerade bei Druckern, bei denen das Heizbett nicht in der Horizontalen betrieben wird, kann man sich etwas mehr Gewicht erlauben. Ich habe in meinem neuen CoreXY Selbstbau ein Heizbett 270x270mm aus 6 feingefräster Alugussplatte plus 375W Heizmatte. Wenn ich dann lese, das der ganze Drucker gerade 350W hat, finde ich das bei der angegebenen Heizbettgröße mehr als knapp bemessen - bei 12V fließen da auch schon echt fette Ströme.

Zum Thema Geschwindigkeit: ein mit billigen Teilen aufgebauter CoreXY kann durchaus deutlich langsamer als ein Bettschubser mit hochwertigen Teilen sein, bei gleicher Qualität.


Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist.

Gesendet von meinem ich-bin-ja-so-toll-Phone

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Borg
Silver - Status
Beiträge: 438
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 46 Mal

#3

Beitrag von Borg » Mo 7. Jan 2019, 17:02

Ein Freund von mir hat so ein Teil. Da er kaum was druckt, kann ich nur erste Eindrücke dazu geben. Begeistert ist er von dem Gerät zumindest nicht.

Es ist mit seinem Alurahmen sicher besser als ein A8. Aber im Endeffekt ist es auch nur billiger China-Mist.
Und wenn ich mich recht erinnere, bewegt sich der Motor der Y-Achse mit (ohne Gewähr). Bei einem richtigen XY-Cube sind alle Motoren fest montiert, und nicht Teil der bewegten Masse.

Wenn du einen guten Drucker haben willst, bau ihn besser komplett selbst. Und nimm lieber etwas mehr Geld für vernünftige Teile aus. Für "China-Preise" gibt es nun mal nur China-Qualität.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2967
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 412 Mal

#4

Beitrag von th33xitus » Mo 7. Jan 2019, 17:19

Hab mir gerade mal Bilder von dem Teil angeschaut.
Wie Borg schon sagt ist das Ding nichts anderes als dein Anet A8. Bloß eckig, mit Alu-Rahmen und das Heizbett bewegt sich vertikal.

Da kannst du für das Geld auch eher deinen Anet auf CoreXY umbauen.
Da gibt es doch inzwischen bestimmt auch diverse Umbauten auf Thingiverse oder?



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
schuessm
Bronze - Status
Beiträge: 104
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 07:32
Wohnort: Odenwald
Drucker: ANET AM8 DUAL
Slicer: IDEAMAKER, Slic3R PE
CAD - Software: FreeCAD daily(Linux)
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#5

Beitrag von schuessm » Di 8. Jan 2019, 07:08


Bill Dung hat geschrieben:...Ich habe in meinem neuen CoreXY Selbstbau ....
Hallo Bill Dung,

hat du zu deinem Eigenbau evtl. eine Teileliste bzw. die Bezugsquellen, sowie einen Teileplan. Oder kannst du sowas zur Verfügung stellen?

Besten Dank an alle für die ehrlichen Meinungen.

Beste Grüße
Schuessm



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
Bill Dung
Unterstützer
Beiträge: 620
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 12:01
Wohnort: Spreenhagen
Drucker: AM8, MKC MK2 BDE
Slicer: Simplify3D
CAD - Software: OpenSCAD, Fusion 360
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

#6

Beitrag von Bill Dung » Di 8. Jan 2019, 07:22

Na ja, es ist ein MKC MK2 im Aluprofilrahmen, Plan oder Listen hab ich nicht, nur mein CAD Daten und all die Informationen zum MKC im 3DDC.
MKC BDE v39.jpg
Der übertrifft deinen Preisrahmen aber deutlich.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist.

Gesendet von meinem ich-bin-ja-so-toll-Phone

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag