E10, Folie auf der Heizplatte.

Bereich für alle Prusa und prusa-ähnlichen Maschinen!
Antworten
_Andreas_
New - Member
Beiträge: 6
Registriert: Di 25. Dez 2018, 13:05
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

E10, Folie auf der Heizplatte.

#1

Beitrag von _Andreas_ » Mo 31. Dez 2018, 10:48

Hallo,
mir ist die Folie auf der Heizplatte beim Ablösen des PLA Drucks gerissen. Als Ersatz wollte ich eine Glasplatte bestellen. zb. dieseHeizplatte Ich weiss nicht wie ich die Festbekommen soll. Doppelseitiges Klebeband aus dem Baumarkt wird die Temperaturen nicht mit machen. Wie macht ihr das? Oder gibs eine bessere Alternative? Bei dem Drucker lag eine 3M Folie dabei. Das hat eigentlich gut funktioniert. Allerdings finde ich die Folie nicht. Gibt es solche Folie vielleicht auf der Rolle?
Danke für eure Antworten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Gruß
Andreas



Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2641
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 385 Mal

#2

Beitrag von th33xitus » Mo 31. Dez 2018, 11:11

Ganz schöne Apothekerpreise für die Glasplatte. Auch wenn es Borosilikat sein soll.

Wenn dein Heizbett nicht extremst verzogen oder krumm ist, kannst du auch zu Pertinax greifen (alternativ dazu FR4).
Einfach eine 0,5 - 1mm starke Platte aufkleben und du hast eine sehr gute Dauerdruckplatte. Die kann man bei bedarf dann auch mit Schleifpapier anschleifen und "frischt" sie somit dann wieder auf, sollte man mal gar keine Haftung mehr zustande bekommen.

Zum aufkleben eignet sich 3M 467M Transferklebeband sehr gut. Das ist dauerhaft bis ca. 150°C Temperaturbeständig. Reicht für ein Heizbett also dicke.



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
_Andreas_
New - Member
Beiträge: 6
Registriert: Di 25. Dez 2018, 13:05
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

#3

Beitrag von _Andreas_ » Mo 31. Dez 2018, 12:19

Danke für deine Antwort. Die Glaspaltte kam mir auch teuer vor. Deshalb habe ich hier mal gefragt. Ich habe Pertinax und 3M Transferband auf Amaz. und in der Bucht gefunden. Pertinax allerdings nur in 1mm. Pertinax ist ein schönes Material, da habe ich schon früher mit gebastelt. Wenn Interesse besteht berichte ich gerne darüber.
Gruß
Andreas



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
YellowM
New - Member
Beiträge: 16
Registriert: Mo 12. Nov 2018, 10:28
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#4

Beitrag von YellowM » Mo 31. Dez 2018, 13:18

Ich hab die Glasplatte auf meinem A8 mit diesen Dingern hier prima festgeklemmt https://shop.bohrers.de/klammern-v2a-zu ... latte.html . Sind deutlich weniger im Weg als die oft verwendeten Klips aus dem Bürobedarf und man kann die Platte jederzeit abmachen um auf dem Alubett zu drucken...



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Stevie2k
New - Member
Beiträge: 46
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 13:14
Wohnort: Bochum
Drucker: Anet A8
CAD - Software: Blender
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#5

Beitrag von Stevie2k » Mi 16. Jan 2019, 15:27

Ich habe mir letztes Jahr irgendwann diese Glasplatte bestellt (https://www.amazon.de/gp/product/B00WLJO0O0) allerdings auch am Anet A8, und damals für 7 Euro... Und befestigt habe ich sie hiermit (https://www.thingiverse.com/thing:2563210) (musste nur die Maße etwas an die nicht so ganz passende Glasplatte anpassen)
Ach ja, und man sollte die Befestigung besser aus PETG machen, meine ersten PLA Befestigungen wurden immer wieder weich und die Schrauben haben sich reingefressen ;-)
Durch den Umbau des Levelns von unten kann man oben die Bohr-Aussparungen auch weg lassen....
<edit>Gerade gesehen, bei dem Thing wird auf diese Platte verlinkt (https://www.amazon.de/gp/product/B00ICK ... tv-auto-20), die kostet wieder nur 7 Euro</edit>


Bedanken nicht vergessen bei hilfreichen Antworten ;-)

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Borg
Silver - Status
Beiträge: 349
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 40 Mal

#6

Beitrag von Borg » Mi 16. Jan 2019, 16:23

Es muss übrigens kein Borosilikatglas sein. Ich drucke auf normalem Floatglas-Zuschnitt (Fensterglas). Und ich drucke PETG direkt darauf, ohne Kleber oder andere Mittelchen.

Natürlich ist Borosilikatglas temperaturunempfindlicher. Aber ~80°C ist nicht die Welt, und wir lassen es ja langsam abkühlen.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
NetSecond
Bronze - Status
Beiträge: 162
Registriert: Do 26. Okt 2017, 17:33
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#7

Beitrag von NetSecond » Mo 11. Feb 2019, 21:59

Ich nutze nach wie vor die originale 3M Dauerdruckplatte, die beim E10 dabei war.
Sollte diese sich irgendwann verabschieden, wird sie durch eine identische ersetzt.

Ich kenne nix besseres, haftet alles 1A ohne "Daraufrumgeschmiere und Geklebe) und das Abziehen der Objekte, die doch oft extrem fest sind, habe ich inzwischen raus.


;) Gruß Net :D

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag