Anet A8 und Cura

Probleme mit dem Druckbild, Betthaftung oder Filament selbst? Hier rein!
Antworten
Quinko
New - Member
Beiträge: 29
Registriert: Mi 7. Nov 2018, 11:18
Wohnort: Deutschland
Drucker: Anet A8
Slicer: Cura
CAD - Software: 3D Cyber Motion
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Anet A8 und Cura

#1

Beitrag von Quinko » Sa 24. Nov 2018, 10:35

Hallo,

ich bin das mal etwas künstlerisch angegeangen und etwas Stimmung einzufangen. Das Objekt ist weiß.
Bild4.jpg
Das Objekt ist stark vergrößert. Die Wand ab Aussparung ist genau 10mm hoch.


Aber es geht hier um die Aussparung. Ich habe beobachtet, wenn der Druckkopf nach der Aussparung bei der Wand weiterdruckt, dass dann vor Beginn der Wand schon etwas Material ausläuft. Ich habe das mit Rückzug des Filaments versucht, aber das hat keine Auswirkung, wohl weil der Filamentrückzug auch nur bei Layerwechsel stattfindet. Das Problem: Material darf erst exakt dann wieder aus der Düse austreten, wo auch die Wand beginnt und also dort der Druck der Schicht fortgesetzt wird.

MfG
Quinko
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2726
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal

#2

Beitrag von th33xitus » Sa 24. Nov 2018, 10:59

Zuerst einmal:
Themenüberschriften sind dazu gedacht, kurz und prägnant den Inhalt um den es in diesem Thema geht zusammenzufassen.
Deine Überschrift ist kurz, aber absolut nichtssagend. Da solltest du eventuell mal einen passenderen Titel wählen. Wenn jeder hier in der Überschrift immer nur seinen Drucker und seinen Slicer nennen würde, wäre das ganze Forenleben hier seeeeehr anstrengend.

So...und für den Rest verweise ich einfach mal auf einen anderen Beitrag von mir:
viewtopic.php?p=19936#p19936

Ich vermute mal du hast die von mir genannte Einstellroutine noch immer nicht durchgeführt, geschweige denn weißt überhaupt was damit gemeint ist oder?



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Quinko
New - Member
Beiträge: 29
Registriert: Mi 7. Nov 2018, 11:18
Wohnort: Deutschland
Drucker: Anet A8
Slicer: Cura
CAD - Software: 3D Cyber Motion
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#3

Beitrag von Quinko » Sa 24. Nov 2018, 14:34

Hallo th33xitus,

zuerst einmal: ein höflicher Ton ist angebracht. Ich bin hier weder jemandem hörig noch sonst was schuldig.
Erfahrungsgemäß höre ich bei Sätzen wie: "Dann wird dir dieses Hobby auf lange Sicht sehr vermutlich keinen Spaß machen." und "Deine Überschrift ist kurz, aber absolut nichtssagend." sofort auf zu lesen. Da deine aufgebrachte Schreibweise aber schon sehr ungehörig ist, könnte ich erwarten, dass Du lieber gar nichts schreibst und dich in Zukunft - zumindest bei mir - daran hältst. Ich hoffe, dass dies verständlich war. Zum Rest deiner rethorischen Fragen kannst Du selber eine Antwort finden; nur so viel: ich habe zu Einstellungen schon mal etwas geschrieben, interessiert Dich aber anscheinend nicht.

Ansonsten: Wenn es Dir nicht passt oder irgend einem anderen hier im Forum, dass ich etwas schreibe, dann genügt das, wenn man mir das einmal sagt.

"....geschweige denn weißt überhaupt was damit gemeint ist oder?" .. Nö, ich bin ein bisschen blöde!

Freundlichen Gruß
Quinko



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2726
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 394 Mal

#4

Beitrag von th33xitus » Sa 24. Nov 2018, 15:42

Du hast offenbar noch nie gelesen wenn ich wirklich unhöflich werde, oder?
Warum ich auf meinen anderen Beitrag verweise? Weil ich keine Lust habe Dinge die ich vor Kurzem schon einmal geschrieben habe nochmal zu schreiben.
Beide meiner Aussagen sind Fakt. Ob dir das gefällt oder nicht. Das du bei sowas dann für gewöhnlich aufhörst zu lesen ist dein Problem. Nicht meins.
Ich frage mich wirklich wie du auf die Idee kommst meine Schreibweise als "aufgebracht" zu titulieren. Ich sitze hier entspannt in meinem Schreibtischstuhl und trinke meinen Kaffee während ich diese Antwort hier tippe. Weder bin ich verkrampft, noch habe ich Stress-Schweißausbrüche o.ä. . Nicht ich bin hier aufgebracht. Du scheinst gerade ein wenig aufgebracht zu sein, dass ich einfach nur Klartext tippe und dich hier nicht in Watte einpacke so wie du es vielleicht gern hättest. Und ob du hier in der Position bist überhaupt etwas von mir zu erwarten ist wirklich fraglich, eher solltest du dir mal die Augen reiben und dich nochmal kurz fragen wo du hier bist und warum du hier bist. Ich finde es jedenfalls wirklich amüsant, dass du mir hier vorschreiben magst wo ich mich einzumischen habe und wo nicht. Das dies jedoch meine Entscheidung ist und auch bleiben wird muss ich wohl nicht weiter ausführen.
Quinko hat geschrieben:
Sa 24. Nov 2018, 14:34
"....geschweige denn weißt überhaupt was damit gemeint ist oder?" .. Nö, ich bin ein bisschen blöde!
Du lieferst im Endeffekt mit der Aussage "zu Einstellungen schon mal etwas geschrieben" zu haben den Beweis dafür, dass du offenbar nicht weißt was mit der von mir genannten Einstellroutine gemeint war. Wäre keine Schande nachzufragen wenn das nicht klar ist. Hätte eine Antwort drauf gegeben.
Mit dem jetzigen Kommentar hier machst du dich halt bloß lächerlich. Quergelesen im Forum hast du wohl auch nicht. (ganz heißer Tipp: viewtopic.php?p=17590#p17590 )

Wenn du die Routine doch schon gemach hast, und behauptest zu wissen was überhaupt dazu gehört, dann liefere uns doch einfach mal die Informationen. Oder ist das jetzt alles nur heiße Luft gewesen?

Und um jetzt auf deinen zweiten Satz zu sprechen zu kommen:
Wenn du hier Hilfe in Anspruch nehmen willst, bist du hier den Leuten in der Tat etwas schuldig. Ob dir das gefällt oder nicht. Denn wenn jemand nach Informationen fragt und du diese nicht ausreichend lieferst hast du das entweder nachzuholen oder musst damit rechnen keine Hilfe mehr zu bekommen.
Und wenn du dann noch wirklich was lernen willst, wäre es nicht einmal verkehrt hörig zu sein. Es ist ein Unterschied ob jemand freiwillig oder unfreiwillig hörig ist (in dem Zusammenhang geht es übrigens auch noch nicht einmal darum das irgendjemand Dominanz vermitteln will oder sich auf irgend ein Podest heben will). Falls du jedoch denkst, dass hier irgendjemand Lust hat jemand anders dazu zu zwingen sich ihm zu unterwerfen, dann glaube ich wirst du hier wenig Stimmen dafür finden.

Und nun entscheide selbst ob du hier noch weiter aktiv sein willst oder dich von hier verabschiedest.
Ich kann dir jedoch versichern, dass es in anderen Communities nicht viel anders sein wird.



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
Bettschubser
Bronze - Status
Beiträge: 78
Registriert: Do 20. Sep 2018, 10:56
Drucker: Anet A9
Slicer: Cura
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#5

Beitrag von Bettschubser » Sa 24. Nov 2018, 16:50

Und wenn es Dir hier nicht gefällt, kompetent (das ist faktisch und hat mit Unfreundlichkeit nichts zu tun, auch wenn Du ein verweichlichter Mimimiheuler zu sein scheinst) an die Hand genommen zu werden damit man DEINE Fehler im Kopf korrigiert und nach anderen Communitys/Foren Ausschau hältst möchte ich Dich warnen Dich mit der Attitüde in der 3d-druck-community anzumelden. Dort fällt Dir dann garantiert die letzte (gespielte) Empörungskaskade aus dem Gesicht. Lang lebst Du dort so auch nicht, nur ist das dort keine Wahl wie hier. Dich hätte ich schon wieder rückwärts rausgerollt. Man sollte seinen eigenen Platz und Abhängigkeiten dazu schon erkennen können ...
sofort auf zu lesen
Was Deinen miesen (Verständnis-) Level erklärt. Ich hoffe, dass dies verständlich war mit dem Unterschied das unsere Drohungen einen Effekt für Dich haben werden. Umgekehrt ist es schon witziger...



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
DietZn
Bronze - Status
Beiträge: 187
Registriert: Do 30. Aug 2018, 06:29
Wohnort: Deutschland
Drucker: Ender-3
Slicer: Cura
CAD - Software: Noch nicht klar
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

#6

Beitrag von DietZn » So 25. Nov 2018, 09:25

Hi , da muss ich den beiden recht geben .
Einfach querlesen, dann die richtigen Fragen stellen .
Wenn du liest wirst du erkennen müssen , dass es mit einfach mal eben Bild zeigen und fragen nicht geht .

Das ist bei einem Hobby nun mal so einen schnellen Weg gibt es nicht sonst gäbe es keine Hobby und keine Foren . Und grade beim 3D Druck gibt es etliche Ansätze !

Das wirst du über eine ordentliche Einstellroutine nicht drum herum kommen , allein schon um sich ein Bild machen zu können .


Gesendet von iPhone mit Tapatalk



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Quinko
New - Member
Beiträge: 29
Registriert: Mi 7. Nov 2018, 11:18
Wohnort: Deutschland
Drucker: Anet A8
Slicer: Cura
CAD - Software: 3D Cyber Motion
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#7

Beitrag von Quinko » Mo 14. Jan 2019, 13:28

Hallo,

ich habe das dann hin bekommen, dass das Teil absolut fehlerfrei gedruckt wird.
Da das schon eine Zeit her ist, kann ich nur noch grob sagen woran es lag. Aber dazu gleich mehr.

Wenn ich jemand einen Tipp gebe, darf ich davon ausgehen, dass der andere den gelesen hat. Es ist grundsätzlich ratsam, die Unschuld des andern anzunehmen. Es gibt viele andere Ausdrucksformen, jemanden darauf hinzuweisen, dass er eventuell noch nicht ganz verstanden hat, was man ihm vorschlug. Ich halte es dann immer für ratsam, denjenigen auch auf den richtigen Weg zu führen. Zumindest aber erst mal zu sehen, was hat der andere bisher gemacht und kann man daraus jetzt überhaupt eine Hilfestellung ableiten. Und natürlich ist es so, dass nicht immer gleich beim ersten Mal verstanden wird, was man mitteilen wollte.

Nasen wie oben können aus den unterschiedlichsten Einstellungen resultieren.

Die Menge Material kann man nicht unendlich reduzieren. In der Nähe 90% beim Fluss, war ich ganz zu Anfang auch irgendwann schon einmal. Selbst das Reduzieren auf 90% brachte bei dem Problem nichts, da drunter auch nicht. Es war dann oft zu wenig Material da, was dann an anderen Stellen fehlte.

Es gab entscheidende Punkte: die Druckgeschwindigkeit, die Geschwindigkeit von Bewegungen wo nicht gedruckt wird, die Menge Material und die Schichthöhen. Nachdem dass dann alles in Balance war, hatte ich absolut saubere Drucke. Und das ist nicht übertrieben. Vielleicht ist es gut, nochmals darauf hinzuweisen, dass diese "Fehler" sich im Bereich bis 1mm abspielten, meist also nur im Zehntelbereich.

An dieser Stelle noch mal Dank für Eure Anregungen und freundliche Grüße!



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag