Anet E 10 und Ramps 1.4

Ripper67
New - Member
Beiträge: 33
Registriert: Mi 18. Okt 2017, 16:28
Drucker: Anet E 10
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Anet E 10 und Ramps 1.4

#26

Beitrag von Ripper67 » Di 5. Feb 2019, 06:05

Habe mir ja schon sicherheitshalber ein neues Ramps bestellt,dazu gleich ein neues externes Mosfet,da ich auch nicht wusste welches ich denn bestellen müsste.Sorry das ich nicht mehr drucken soll bzw. kann versteht sich wohl von selbst ;)
Marlin habe ich gestern noch auf 1.1.9 geupdatet ;)
MFG Michael


Mit Ramps Board 1.4 und Marlin 1.1.9

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2641
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 385 Mal

#27

Beitrag von th33xitus » Di 5. Feb 2019, 10:12

Vorausgesetzt du hast an deinem Heizbettstecker noch nichts unternommen:
Kontrolliere diesen bitte ebenfalls ob er angeschmorrt ist. Da du sagst es roch verbrannt, sollte dort auch einfach mal nachgeschaut werden.

Und wie schon bereits angemerkt wurde, wenn so etwas passiert ist meistens der MOSFET vom Bett hin. Der schaltet dann dauerhaft durch und dann heizt dein Bett sobald einfach nur Spannung anliegt. MOSFET tauschen würde da reichen.



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
7eggert
Silver - Status
Beiträge: 721
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Wohnort: HH
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.9
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#28

Beitrag von 7eggert » Di 5. Feb 2019, 12:25

Oder das Bett abklemmen vor dem Drucken.

(PS, das sollte direkt am Kabel zum Bett angelötet werden, der verwendete Stecker ist etwas schwach. Ich habe zudem bis kurz vors Board das Kabel doppelt gelegt. Der Pluspol des Heizbettes kann auch direkt vom Netzteil versorgt werden, das spart etwas Kabelweg wenn man eh neu verdrahtet. Zudem habe ich eine Kabelkette rechts eingesetzt (links ist sie über der tropfenden Nozzle).)

-------

Mein Gedanke war auch noch, den Mosfet auszulöten und an den Anschlußstellen (Datenblatt ergooglen) zu messen, ob die Ansteuerung funktioniert, oder den MOSFET direkt durchzumessen.

Da Du externen MOSFET nutzt, habe ich gerade die noch undurchdachte Idee, eine Dupont-Buchsen für den externen MOSFET anzulöten (also sofern Du die Schaltung verstehst, ich habe weder vom Mainboard noch von Deinem externen MOSFET den Schaltplan).

@all, PS2 und apropos, bei vielen MOSFET steht, daß sie mit >10V geschaltet werden sollten. Auf vielen Boards werden die mit 5V geschaltet - ist das eine wesentliche Verschlechterung?

Editiert


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus keine Haftung übernehmen.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Ripper67
New - Member
Beiträge: 33
Registriert: Mi 18. Okt 2017, 16:28
Drucker: Anet E 10
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#29

Beitrag von Ripper67 » Di 5. Feb 2019, 17:43

Heizbed stecker hat nichts den habe ich schon seid langem gegen was besseres getauscht,und der Geruch kommt ja vom Mosfet das konnte man riechen ;)
Könnte mir jemand mal einen Link senden wo ich ein Mosfet und vor allen Dingen welches Mosfet ich verwenden könnte das nicht so heiss wird(also ausreichend dimensioniert).
MFG Michael


Mit Ramps Board 1.4 und Marlin 1.1.9

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Ripper67
New - Member
Beiträge: 33
Registriert: Mi 18. Okt 2017, 16:28
Drucker: Anet E 10
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#30

Beitrag von Ripper67 » Di 5. Feb 2019, 18:01

Könnte ich dieses Mosfet jetzt anschließen oder müsste ich jetzt das defekte vom Board auslöten.Habe mal das verlinkt damit ihr wisst welches ich mir gekauft habe.Glaube aber das ich es auslöten müsste richtig????
https://www.ebay.de/itm/312382853080
MFG Michael


Mit Ramps Board 1.4 und Marlin 1.1.9

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Borg
Silver - Status
Beiträge: 349
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 40 Mal

#31

Beitrag von Borg » Di 5. Feb 2019, 20:10

Ripper67 hat geschrieben:
Di 5. Feb 2019, 18:01
Glaube aber das ich es auslöten müsste richtig????
Ja.
Mal ganz davon abgesehen, dass Teile die knallheiß werden nur selten weiter betrieben werden sollten... Die "externen Mosfets" werden ja hinter dem internen (bei dir kaputten) Mosfet angeschlossen. Mit einer kaputten Ansteuerung funktioniert das nicht.
Diese zusätzlichen Mosfets gehen übrigens genau so gerne kaputt. Man verdoppelt damit also sein Ausfallrisiko...

Edit: ein einzelner Mosfet kostet übrigens 1-2 €.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Ripper67
New - Member
Beiträge: 33
Registriert: Mi 18. Okt 2017, 16:28
Drucker: Anet E 10
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#32

Beitrag von Ripper67 » Di 5. Feb 2019, 20:21

ein einzelner Mosfet kostet übrigens 1-2 €
Ok und welches müsste ich mir denn kaufen das gut funktioniert,bitte mit Link wäre super??
MFG Michael


Mit Ramps Board 1.4 und Marlin 1.1.9

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
7eggert
Silver - Status
Beiträge: 721
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Wohnort: HH
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.9
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#33

Beitrag von 7eggert » Mi 6. Feb 2019, 00:52

Du brauchst einen N-Kanal-MOSFET mit gleicher Pin-Belegung. Oder zwei, man kann die auch parallelschalten und so die Last verteilen (externe Platine; bei Bedarf nachfragen).

Der auf der Platine verwendete MOSFET ist laut Datenblatt ein P55NF06 (60 V, 50 A bei korrekter Montage; Links Pin 1 = Gate, 2 = Drain = Heatbed-Anschluß = Kühlkörper-Kontakt, 3 = Sorce = GND). Du kannst Dir also einen solchen wieder einlöten, um den Kontakt zu nutzen.

Mein Rat <orakel>angesichts Deiner Situation</orakel>:
Die Chance, daß der MOSFET auf der Platine durch das Steuersignal für ein externen MOSFET beschädigt wird, würde ich bei 0 schätzen. Vielleicht würde ich einen Transistor stattdessen einlöten, weil ich einen hätte - aber der Aufwand, das zu erklären bzw. richtig zu verstehen, kostet 10 € - und das ist nur der Gegenwert _Deiner_ Zeit - und ist Gefrickel. Der RAMPS ist hier schlecht konstruiert, also nutze den eh vorhandenen, externen MOSFET und kauf Dir den P55NF06, um das defekte Teil zu ersetzen. Aber miß vorher per Multimeter nach, daß der ausgelötete MOSFET defekt war - Diodeneinstellung, Masse links und rechts, Plus in die Mitte: Wenn ein Wert angezeigt wird außer "kein Durchgang", dann ist das Bauteil defekt.

PS, MOSFET nahe am Netzteil montieren. Ich sehe immer Kabelkilometer von links nach rechts am Drucker lang.
PS2: Viel einfacher zu messen: Heizbett abklemmen und Drucker einschalten, Nichts drücken. Brennt die LED neben diesem MOSFET dann dauernd?


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus keine Haftung übernehmen.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Ripper67
New - Member
Beiträge: 33
Registriert: Mi 18. Okt 2017, 16:28
Drucker: Anet E 10
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#34

Beitrag von Ripper67 » Mi 6. Feb 2019, 05:58

Viel einfacher zu messen: Heizbett abklemmen und Drucker einschalten, Nichts drücken. Brennt die LED neben diesem MOSFET dann dauernd?
Ja habe ich schon gemacht als ich meine Marlin config getestet habe,habe ich den Stecker abgezogen die LED neben dem Mosfet brennt direkt nach dem einschalten ohne das ich etwas am Drucker mache.
MFG Michael


Mit Ramps Board 1.4 und Marlin 1.1.9

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
7eggert
Silver - Status
Beiträge: 721
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Wohnort: HH
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.9
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#35

Beitrag von 7eggert » Mi 6. Feb 2019, 12:29

Dann schaltet zumindest der MOSFET durch. Einen Test habe ich Gestern dazu noch vergessen, mit Multimeter am ersten Pin die Spannung gegenüber GND messen bitte, wenn die 0V ist, dann ist es so, wie ich erwarte.


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus keine Haftung übernehmen.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Ripper67
New - Member
Beiträge: 33
Registriert: Mi 18. Okt 2017, 16:28
Drucker: Anet E 10
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#36

Beitrag von Ripper67 » Mi 6. Feb 2019, 19:09

Seltsam ich hatte den Drucker die ganze Zeit aus und das Minus vom Bed abgeklemmt,dann wollte ich den Test machen am ersten Pin gegen ground messen und habe den Drucker eingeschaltet.Seltsamerweise hat die Diode nicht mehr geleuchtet,also kurz daran gebogen und sie ging an aber auch gleich wieder aus.Nun Bed wieder dran und versucht das Bed aufzuheizen jetzt geht das aber nicht mehr Diode bleibt auch aus.Ich vermute das ich einen Wackler auf der Platine habe,verstehe nur nicht warum das heizbed an blieb.Gemessen habe ich mit dem Multimeter jetzt im nicht funktionierenden zustand habe ich 13,8 Volt am ersten Pin gegen Ground.
MFG Michael


Mit Ramps Board 1.4 und Marlin 1.1.9

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
7eggert
Silver - Status
Beiträge: 721
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Wohnort: HH
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.9
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#37

Beitrag von 7eggert » Do 7. Feb 2019, 10:02

Die LED ist am Heizbett-Anschluß parallelgeschlossen, wenn die aus ist, bleibt also das Heizbett aus.

An dem Pin 1 sollten laut Plan nur 5 V vom Arduino oder 0 V anliegen. ( https://reprap.org/wiki/RAMPS_1.4 ) Also ist Dein MOSFET jetzt als defekt erklärt (oder hat Kontakt zum Kabel bekommen? Oder Beides). (Oder Du hast gegen +12V gemessen und das Minus übersehen, dann das Nächste↓ ignorieren.)

Jetzt ist die Frage, ob der Arduino überlebt hat. Ich würde den auslöten und noch mal messen - 5 V beim Heizen, 0 V bei Grundzustand sollten am anliegen.


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus keine Haftung übernehmen.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Ripper67
New - Member
Beiträge: 33
Registriert: Mi 18. Okt 2017, 16:28
Drucker: Anet E 10
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#38

Beitrag von Ripper67 » Do 7. Feb 2019, 22:46

So Leute vielen Dank für euere Hilfe.
Heute kam mein neues Ramps 1.4 und ich hatte einfach keine Lust auf probieren was es sein kann,da das neue Ramps ja nicht die Welt kostet und ich mir Sicherheitshalber 2 bestellt habe.
Kurzerhand habe ich mir das neue Ramps aufs Arduino gesteckt und alles umgebaut inkl. Marlin 1.1.9.Erster Test alles funktioniert :D
Eventuell bestelle ich mir ein neues Mosfet und probiere es aus :lol: Die Chancen stehen aber schlecht. :lol:
Eine Frage hätte ich trotzdem noch.Viele schreiben das man beim Ramps keinen externen Mosfet mehr benötigt,da aber das Mosfet auf dem Ramps doch sehr heiss wird habe ich da etwas bedenken(auch jetzt bei meinem neuen Ramps(schon probiert).Wollte eigentlich ohne auskommen.
Liegt das jetzt an mir das ich einen Fehler gemacht habe oder ist das normal so.
MFG Michael


Mit Ramps Board 1.4 und Marlin 1.1.9

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
7eggert
Silver - Status
Beiträge: 721
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Wohnort: HH
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.9
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#39

Beitrag von 7eggert » Fr 8. Feb 2019, 00:09

Ich halte die Konstruktion mit den Onboard-MOSFET auf dem RAMPS für falsch, weil Du keinen Kühlkörper anschließen kannst (oder basteln mußt). Daher empfehle ich, hier den externen MOSFET einzusetzen. Die anderen beiden MOSFET werden vermutlich(!) nicht so heiß, die könnten dann bleiben.

PS, insbesondere liegt der ja schon rum.


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus keine Haftung übernehmen.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Ripper67
New - Member
Beiträge: 33
Registriert: Mi 18. Okt 2017, 16:28
Drucker: Anet E 10
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#40

Beitrag von Ripper67 » Fr 8. Feb 2019, 14:58

PS, insbesondere liegt der ja schon rum.
Ja da hast Du recht,werde ihn anschließen.
Einzig allein bleibt aber noch die Angst das PID Autotuning für das Bed zu machen beim Extruder hat das ja geklappt aber beim Bed ist es ja schief gegangen.Versuche jetzt erst mal so vieleicht sind die Schwankungen ja gar nicht so gross.
MFG Michael


Mit Ramps Board 1.4 und Marlin 1.1.9

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Borg
Silver - Status
Beiträge: 349
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 40 Mal

#41

Beitrag von Borg » Fr 8. Feb 2019, 15:39

Das mit der Temperatur sehe ich nicht so kritisch. Ich hab eben mal im Datenblatt vom oben erwähnten P55NF06 nachgesehen. Bis 175°C ist alles noch im grünen Bereich... :mrgreen:
Ripper67 hat geschrieben:
Fr 8. Feb 2019, 14:58
Einzig allein bleibt aber noch die Angst das PID Autotuning für das Bed zu machen beim Extruder hat das ja geklappt aber beim Bed ist es ja schief gegangen.Versuche jetzt erst mal so vieleicht sind die Schwankungen ja gar nicht so gross.
PID-Tuning macht man sinnvoller Weise im gleichen Temperaturbereich, mit dem man später auch druckt (plus/minus ein paar Grad). Man belastet den Drucker dabei also nicht mehr als sonst auch.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Ripper67
New - Member
Beiträge: 33
Registriert: Mi 18. Okt 2017, 16:28
Drucker: Anet E 10
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#42

Beitrag von Ripper67 » Fr 8. Feb 2019, 15:46

Bis 175°C ist alles noch im grünen Bereich... :mrgreen:
Ja aber wenn es anfängt nach elektrik zu riechen ist das aber schon grenzwertig.
Übrigens auf meinem neuen Board ist ein anderes Mosfet verbaut,ob es jetzt besser oder schlechter ist weiss ich nicht.
MFG Michael


Mit Ramps Board 1.4 und Marlin 1.1.9

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Borg
Silver - Status
Beiträge: 349
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Anet E10, getuned
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 40 Mal

#43

Beitrag von Borg » Fr 8. Feb 2019, 16:04

Ripper67 hat geschrieben:
Fr 8. Feb 2019, 15:46
Ja aber wenn es anfängt nach elektrik zu riechen ist das aber schon grenzwertig.
"Ich liebe den Geruch von Elektrik am Morgen."

(frei nach) "Apocalypse Now" 8-)



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
7eggert
Silver - Status
Beiträge: 721
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Wohnort: HH
Drucker: Anet A8, Marlin1.1.9
Slicer: Cura / Slic3r
CAD - Software: FreeCAD
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#44

Beitrag von 7eggert » Fr 8. Feb 2019, 18:17

Das, was Transistoren und MOSFET am meisten belastet, ist der Strom beim Umschalten. Daher würde ich schon von einer höheren Belastung gegenüber Schmidt-Trigger ausgehen - sagt zuerst die Theorie, und wenn ich mir den MOSFET auf dem Bild so ansehe, dann war der warm, er geht auch anläßlich des PID nicht mehr ... könnt was dran sein. Zudem wird mit 5 V geschaltet: Nicht optimal (beim Anet-MOSFET; beim Ramps habe ich das Datenblatt nicht im Kopf).

Bei mehr Temperatur ist natürlich auch die On-Zeit länger - aber das alleine hält der offenbar aus.

Mein Grund, aufs PID zu verzichten, war aber, daß bei mir das Netzteil gesungen hat, als ich PID-Tuning beim Bett machen wollte, da habe ich das dann gelassen die Hysteresis auf 0,2 °C gesetzt statt auf 2 °C - scheint OK laut Pronterface, mir soll's genügen.


Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus keine Haftung übernehmen.

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Ripper67
New - Member
Beiträge: 33
Registriert: Mi 18. Okt 2017, 16:28
Drucker: Anet E 10
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#45

Beitrag von Ripper67 » Sa 9. Feb 2019, 14:28

So Leute
Trotz der Entscheidung ein externes Mosfet zu verwenden wollte ich sehen was dieses aushällt.Heute habe ich versucht abs zu drucken,235 Grad auf der Nozzle und 105 Grad auf dem Heizbed.Zu meiner Freude scheint das Mosfet auf meinem neuen Ramps etwas besser zu sein,es wird zwar auch ziemlich heiss aber da stinkt nichts nach verbrannter elektrik.Werde aber trotzdem das externe Mosfet verbauen. ;)
Was auch noch positiv ist das ich kaum schwankungen vom Heizbed habe,bei den eingestellten 100 Grad fällt es gerade mal kurzfristig auf 99 dann gleich wieder auf 100.
Vieleicht war auch mein anderes Ramps von minderer Qualität.War so ein komplett angebot 8-)
MFG Michael


Mit Ramps Board 1.4 und Marlin 1.1.9

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Ripper67
New - Member
Beiträge: 33
Registriert: Mi 18. Okt 2017, 16:28
Drucker: Anet E 10
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#46

Beitrag von Ripper67 » Mo 11. Feb 2019, 18:22

So Drucker ist nun fertig und funktioniert :D
Externes Mosfet wurde heute Installiert und heizt ohne probleme, wird nur noch etwas warm aber nicht heiss,Ziel erreicht.Ob nun der Umbau auf Ramps jetzt gravierende vorteile bringt kann ich nicht wirklich sagen da mein Drucker zu jeder Zeit (auch mit Original Anet Board)super Druckergebnisse brachte.
Aber alleine das ich weiss das kein Bauteil mehr heiss wird und unnötige Hitzte erzeugt ist schon etwas beruhigender als vorher mit original Anet Board.
Auch das jetzt alles auf Deutsch ist gefällt mir gut,ebenso die Möglichkeiten den Drucker noch etwas auszubauen wenn ich das möchte.
Alles in allem hat mir der Umbau viel Spaß gemacht und peislich hat es sich auch im Rahmen gehalten.
MFG Michael


Mit Ramps Board 1.4 und Marlin 1.1.9

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 2641
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8 @32bit
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Fusion / Inventor
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 385 Mal

#47

Beitrag von th33xitus » Mo 11. Feb 2019, 19:50

Sehr schön! Das sind doch mal gute Nachrichten :)
Dann nun viel Spaß beim Drucken ;)



Glossar - 3D-Druck-Begriffe


Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Ripper67
New - Member
Beiträge: 33
Registriert: Mi 18. Okt 2017, 16:28
Drucker: Anet E 10
Slicer: Slic3r
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#48

Beitrag von Ripper67 » Fr 15. Feb 2019, 19:38

Danke werde ich haben.Wie sieht es denn mit der Kühlung vom Ramps aus.Ich möchte mir eine einhausung (für mein Ramps)bauen auf der mein Drucker steht und natürlich alle Kabel soweit es geht verschwinden lassen,das geht natürlich am besten mit einer Box.Da ich in der glücklichen Lage bin eine Fräse zu besitzten habe ich mir mal ein Kasten gebaut(bzw.bin noch dabei).
Jetzt stellt sich mir natürlich noch die Frage wie gut sollte es belüftet sein.Ich habe vorne 2 Löcher gefräst wo 2 80 mm Fans aus einem ausgedienten Netzteil ihre Dienste verrichten sollen.
Mein Ramps wollte ich direkt vor einen Lüfter setzten,das externe Mosfet vor den anderen.
Reicht es nun auf der anderen Seite ebenfals Löcher bzw.Schlitzte einzufräsen oder sollte ich lieber einen Lüfter rein und den anderen Lüfter der die Luft nach draussen bläst.
Ich hänge mal ein Bild vom Kasten an dann könnt ihr euch das bestimmt besser vorstellen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Mit Ramps Board 1.4 und Marlin 1.1.9

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag