MK8 Zahnrad upgrade

Alles über die Modifikationen der ANET 3D Drucker
Antworten
schuessm
New - Member
Beiträge: 36
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 07:32
Wohnort: Odenwald
Drucker: ANET A8
Slicer: CURA, S3D, Slic3R PE
CAD - Software: FreeCAD daily(Linux)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

MK8 Zahnrad upgrade

Beitrag von schuessm » Do 8. Nov 2018, 09:10

Hallo,

da ich in letzter Zeit aus unerfindlichen Gründen öfters mal Grinding habe mit einem PLA das bisher immer funktioniert hat, habe ich mir überlegt den Grip im Extruder zu verbessern und da kam mir folgendes Zahnrad unter.

Hat sowas jemand im Einsatz? Oder kann mir jemand am Standard MK8 eine gute Modifikation empfehlen um Grinding zu minimieren?

Die Düse ist frei, die Drucktemp. ist recht hoch bei 205, trotz abgeglichenem Fühler und PID Justierung. Es handelt sich um PLA JanBEX das ist ja mit 190-220°C angegeben. Also eigentlich kann es an der Temperatur nicht liegen, er druckt teilweise 50% und mehr und dann geht nichts mehr.

Beste Grüße
schuessm



Benutzeravatar
dieselraser
Unterstützer
Beiträge: 897
Registriert: So 25. Dez 2016, 17:37
Wohnort: NRW
Drucker: Anet A6; Ender-3
Slicer: Cura 3.5.1
CAD - Software: CatiaV5 R26 Sp4
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Beitrag von dieselraser » Do 8. Nov 2018, 09:47

hallo schuessm,
der / das extrudergear wird Dir wohl nicht wirklich weiterhelfen.
Da Du leider nicht geschrieben hast, welchen Du hast, ist es auch schwierig etwas zu empfehlen.
Generell hilft aber nur ein neuer Extruder oder neues Extrudersystem wirklich weiter.

cu dieselraser


Unsterblichkeit setzt das Ableben vorraus!

Beteutung von "Team "
Toll, ein anderer machts

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
th33xitus
Site - Moderator
Beiträge: 2087
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: Anet A8
Slicer: S3D / Slic3r PE
CAD - Software: Solidworks
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 303 Mal

Beitrag von th33xitus » Do 8. Nov 2018, 09:49

Von dem von dir verlinkten Ritzel würde ich die Finger lassen. Ich hab selbst zwei von den Dingern hier rumliegen. Die funktionieren für meinen Geschmack nicht gut und definitiv nicht besser als das Messing-Ritzel was man so kennt. Scharf sind beide nicht, jedoch brauchst du selbst beim Messing-Ritzel weniger Anpressdruck als bei dem MK8-Ritzel da.

Als gute und wirklich scharfe Ritzel werden diese hier empfohlen:
https://de.aliexpress.com/item/High-Qua ... 35487.html


Allerdings gilt es ja auch eher die Ursache des Problems zu finden.
Grinding bedeutet, dass dein Extruder genug Grip hat aber dein Hotend nicht ausreichend fördert und so dein Ritzel das Filament im Extruder raspelt, bis auch dort dann der Grip verloren geht. Baust du jetzt ein Ritzel mit noch mehr Grip ein, wirst du eventuell kein Grinding mehr haben sondern kompletten Schrittverlust am Extruder-Motor weil sich das Ritzel selbst schon sehr tief ins Filament schneidet.


Daumen hoch nicht vergessen, wenn User hilfreiche Antworten gegeben haben :)

:!: Gebt bei jeglichen Problemen immer euren verwendeten Slicer + dessen Einstellungen, eure genutzte Firmware und etwaige Modifikationen vom Drucker an!
:!:

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
schuessm
New - Member
Beiträge: 36
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 07:32
Wohnort: Odenwald
Drucker: ANET A8
Slicer: CURA, S3D, Slic3R PE
CAD - Software: FreeCAD daily(Linux)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von schuessm » Do 8. Nov 2018, 13:49

@dieselraser: Ich habe den im Anet A8 Standard verbauten Extruder.
@th33xitus: Ja wenn ich das wüsste. Das Einzige was geändert wurde seit dem letzten Druck mit diesem Material ist, dass ich den Throat ziemlich weit, bis kurz vor das Ritzel eingedreht habe, damit das blinde einfädeln leichter geht. Weiterhin habe ich den Kühlkörper entfernt und blase mit dem Lüfter direkt auf das Zahnrad. Dachte das wäre effektiver.

Werden den Throat mal bündig einschrauben und schauen ob es was bringt.

Beste Grüße

schuessm



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
dieselraser
Unterstützer
Beiträge: 897
Registriert: So 25. Dez 2016, 17:37
Wohnort: NRW
Drucker: Anet A6; Ender-3
Slicer: Cura 3.5.1
CAD - Software: CatiaV5 R26 Sp4
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Beitrag von dieselraser » Do 8. Nov 2018, 14:57

Hallo schuessm,
der Kühler kühlt nicht das Ritzel, sondern den unteren Alukörper vom Extruder.
Wenn Du vergleiche mit "normalen" Düsen machst, hast Du ja kein "coldend".
Dein Heatbreak geht ja direkt in den Extruder, und dann wird die Wärme
mit den Kühlkörper abgeführt
Du generierst Dir eine undefinierte Schmelzzone, und dadurch wohl auch die Probleme.
Meine Empfehlung, Rückbau auf Originalzustand und Düsentemperatur etwas erhöhen.

cu dieselraser

P.S. Dein Einfädelproblem, solltest Du mit so etwas lösen Fädelhilfe


Unsterblichkeit setzt das Ableben vorraus!

Beteutung von "Team "
Toll, ein anderer machts

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
schuessm
New - Member
Beiträge: 36
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 07:32
Wohnort: Odenwald
Drucker: ANET A8
Slicer: CURA, S3D, Slic3R PE
CAD - Software: FreeCAD daily(Linux)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von schuessm » Do 8. Nov 2018, 18:50

dieselraser hat geschrieben:
 ! Nachricht von: th33xitus
Überflüssiges Vollzitat entfernt
Hallo,
leider ohne Erfolg. Nach den Rückbau hing alles noch früher. Der Lüfter hat ja vorher auch direkt da drauf geblasen, das kühlt ja auch, wenn nicht sogar besser. Werde mir den Throat nochmal anschauen...

Danke.

Beste Grüße



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
schuessm
New - Member
Beiträge: 36
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 07:32
Wohnort: Odenwald
Drucker: ANET A8
Slicer: CURA, S3D, Slic3R PE
CAD - Software: FreeCAD daily(Linux)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von schuessm » Sa 10. Nov 2018, 21:07

Hallo,

so nach probieren und nochmals Nachdenken über die Einstellungen. Es waren folgende Einstellungen

- Extrusionsfaktor: Zu hoch damit zu schnell gefördert, könnte nicht so schnell aus der Düse fließen
- Temperatur: zu hoch und zusammen mit der Extrusion, wahrscheinlich dafür gesorgt, dass das Material zu stark nach oben, Richtung Extruderzahnrad, erwärmt wurde.

Auf jeden Fall beide Parameter geändert und jetzt funktioniert es

Danke für alle Hilfen



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag