Ender 3 + Cura - Einstellungen ermitteln

Ihr habt Probleme mit dem Druckbild oder anderweitere Extrusionsprobleme? Dann hier rein!
Benutzeravatar
DietZn
Bronze - Status
Beiträge: 184
Registriert: Do 30. Aug 2018, 06:29
Wohnort: Deutschland
Drucker: Ender-3
Slicer: Cura
CAD - Software: Noch nicht klar
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Ender 3 + Cura - Einstellungen ermitteln

Beitrag von DietZn » So 9. Sep 2018, 16:25

Ok hierbei richtig aber auch hiermit füllen wir unnötig den Thread .

Ich werde mich versuchen dran zu halten.

Danke für den Hinweis .


Neu und unschuldig August/2018



Benutzeravatar
DietZn
Bronze - Status
Beiträge: 184
Registriert: Do 30. Aug 2018, 06:29
Wohnort: Deutschland
Drucker: Ender-3
Slicer: Cura
CAD - Software: Noch nicht klar
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Beitrag von DietZn » So 9. Sep 2018, 16:36

Den 100 x 100 Würfel platziere ich aber dann erstmal nicht um 45 Grad versetzt ?
Hat hier jemand für eine .stl Datei ?

Ansonsten zeichne ich einen selber, aber meistens hat ja jemand eine Datei dazu . Hab den schon öfters gesehen .

Dann werde ich vermutlich den ganzen Drucker nochmal demontieren müssen , denn bei so vielen Versuchen denke ich nicht, dass es noch an den Parametern liegt.

Viele drucken ja schon mit Grundeinstellungen aus dem Cura gute Sachen .


Neu und unschuldig August/2018



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
ulidoh
New - Member
Beiträge: 9
Registriert: Di 26. Jun 2018, 16:22
Wohnort: Kreis HS
Drucker: Anet A8
Slicer: Cura
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von ulidoh » Mo 10. Sep 2018, 06:29

Mal ne Frage dazwischen geschoben. Ein Unterschied von 0,03 mm bei dem Kreisdurchmesser von 1 cm ist ein Fehler von gerade mal 0,3 %.
Muss (und kann) man das wirklich korrigieren?

Das ist keine rhetorische Frage, ist ernst gemeint.




Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
DietZn
Bronze - Status
Beiträge: 184
Registriert: Do 30. Aug 2018, 06:29
Wohnort: Deutschland
Drucker: Ender-3
Slicer: Cura
CAD - Software: Noch nicht klar
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Beitrag von DietZn » Mo 10. Sep 2018, 07:36

Kann ich dir leider auch nicht beantworten , das können nur die Kollegen mit mehr Erfahrung.
Ich hätte jetzt auch gedacht, dass bei einer Linienbreite von 0,1 mm -> 0,03 mm schwer auszugleichen sind .

Weil rein optisch ist der Kreis perfekt rund. Das waren ausschließlich die Messergebisse mit den Messschieber an mehreren Stellen in der Bohrung .




Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
DietZn
Bronze - Status
Beiträge: 184
Registriert: Do 30. Aug 2018, 06:29
Wohnort: Deutschland
Drucker: Ender-3
Slicer: Cura
CAD - Software: Noch nicht klar
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Beitrag von DietZn » Mo 10. Sep 2018, 09:38

Also ich habe jetzt gestern Nacht noch folgende Dingen geändert und werde damit heute den Testcube nochmal drucken.
1. Riemenspanng X-Achse war denke ich zu stramm
2. Riemenspannung Y-Achse war vermutlich auch zu stramm
3. Rollen der Y-Achse wieder etwas gelöst, sodass kein Spiel vorhanden ist, aber der Tisch besser läuft.
-> Die Achsen laufen jetzt so zumindest besser ...
4. Tisch vermessen (Dieser steht nach messen mit dem Stahllinieal 1mm schief zu X-Achse). Hierzu habe ich noch nichts unternommen. Evtl. baue ich da lieber die gesamte Konstruktion nochmal auseinander, aber erst will ich den Würfel mit den geänderten Riemenspannungen nochmal testen. Nicht alles auf einmal.
5. Die Z-Spindel steht nicht 100% parallel zum Profil. Der Antrieb von der Z Spindel muss also etwas weiter weg vom Rahmen, daher werde ich später den Adapter drucken.

Die Slicer Werte von Cura schreibe ich dann dabei. Sind aber die alt bekannten ohne große Änderungen.

Ich vermute auch so langsam, dass es sich bei meinem Problem von Anfang an um eine mech. Sache handelt. Die X und Y Achse laufen jetzt wirklich gefühlt sehr gut ohne ruckeln und ohne fühlbaren Schwergängigkeiten.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Für alle die ab hier diesen unsortierten Thread erst anfangen zu lesen, ich würde dank aller beteiligten für den Start folgende Vorgehensweise vorschlagen:

1. Mechanische Überprüfung der Achsen (Riemenspannung (nicht zu fest und nicht zu lose) , Leichtgängigkeit ohne Ruckeln (Anpressdruck der Rollen an der jeweiligen Achse fein einstellen) Ich hatte anfang ein leichtes ruckeln an der Y-Achse , das ging nach den ersten fünf Druckversuchen weg.
2. Steps der einzelnen Achsen und des Extruder vermessen und ggf. kalibrieren nach der Anleitung (https://plastikjunkies.de/extrusion-kal ... instellen/)
3. Durchmesser des Filaments ermitteln (auf 10m einige Messungen machen mit immer wieder 3 mal ansetzten) Aus den Werten einen Mittelwert bilden und im Slicer entsprechend eintragen.
4. Wenn alle mechanischen Gegebenheiten passen, kann man sich an den Temperatur Tower machen (wurde hier im Thread gepostet zusammen mit dem Würfel) bei PLA von 230 - 185°C
5. Wenn die passende Temperatur ermittelt worden ist, den Würfel mit Standardeinstellungen 0,1 Fine drucken (PLA Durchmesser einstellen, Temperatur gemäß Pkt.: 4 einstellen, bei PLA Flow auf 90% stellen)
6. Würfel vermessen (Breite / Höhe / Dicke / Diagonale / Bohrung)
7. Anhand der emittelten Daten und vorher durchgeführten mech. Tätigkeiten kann man dann die Feinheiten justieren bzw. einstellen.
8. Immer Slicer / Cura immer nich einen Wert ändern und anschließend wieder den Testwürfel drucken um die Auswirkungen ermitteln zu können.

Für Ergänzungen und Korrekturen an dieser Stelle bin ich offen, aber das ist das Abbild von etlichen Threads die ich hierzu gelesen habe. Nicht nur aus diesem Forum.



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
DietZn
Bronze - Status
Beiträge: 184
Registriert: Do 30. Aug 2018, 06:29
Wohnort: Deutschland
Drucker: Ender-3
Slicer: Cura
CAD - Software: Noch nicht klar
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Beitrag von DietZn » Mi 12. Sep 2018, 07:21

Guten Morgen zusammen , ich bin die letzten Tage nicht zum drucken gekommen .

Keine Angst ich lass euch bestimmt noch nicht in Ruhe . :D

Ich habe die X und Y Achse eingestellt . Bei der Z Achse saß die Spindel schief und daher habe ich den Abstandshalter gedruckt . Läuft jetzt noch besser und passt auch optisch.

Alle Achsen laufen jetzt besser als vorher . Die Steps muss ich nochmal kontrollieren um ganz sicher zu gehen .
Habe eine Halterung für meine Uhr gedruckt . Die ist aus meiner Sicht auch sehr gut geworden ist.

0,2 Layerhöhe und 0,35 LW .
Dort habe ich nur an einer Stelle auf dem TopLayer Auffälligkeiten .(Es scheint mir so , als gebe es an einer Stelle der Y Achse noch Probleme, fühlen tue ich da aber nichts) Ansonsten ist die Halterung von der Geometrie , Wänden und Gleichmäßigkeit sehr schön geworden.

Ich werde jetzt wieder mit den Würfel weitermachen um zu schauen ob sich etwas verändert hat.

Ich habe auch nochmals das Filament vermessen . Wieder neue 10m . Hierbei komme ich auf einen Mittelwert von 1,745 bei allen gemessenen Werten . Da war jetzt von 1,77 - 1,73 wirklich alles dabei .
Das scheint mir auch nochmal etwas Besserung gebracht zu haben .

Ich hoffe wir können den Thread erfolgreich zusammen weiterführen .
Ich hab mich schon echt gut ins Thema gebracht . Danke dafür !!!



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
DietZn
Bronze - Status
Beiträge: 184
Registriert: Do 30. Aug 2018, 06:29
Wohnort: Deutschland
Drucker: Ender-3
Slicer: Cura
CAD - Software: Noch nicht klar
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Beitrag von DietZn » Do 13. Sep 2018, 09:29

Hallo zusammen,

ich habe gestern noch ein paar Kleinigkeiten gedruckt außerhalb vom unserem Testwürfel um auch einfach mal auf andere Gedanken zu kommen.
Hab viel Zeit in die Justage der Achsen gesteckt und mir alles nochmal angeschaut.
Gestern dann den Würfel erneut gedruckt mit wie immer genau dem selben Ergebnis . Entlang der X Achse eine ganz feine Lücke und um die Bohrung ein ganz leicht Lücke im unteren Teil des Würfels.
Es ist etwas besser geworden (die Lücke ist nur noch sher klein aber auf gesamter Länge) aber nicht komplett weg. Ich will auch nicht unnötig Material reinquetschen es soll ordentlich werden und richtig funktionieren !

Ich habe jetzt mal ein anderes Testobjekt für euch mit den selben Einstellungen geruckt wie der Würfel (zur Erinnerung der Würfel sah aus wie immer):
Layerhöhe: 0,1
LW: 0,33 (Hier kann man merklich viel rausholen)
Überlappung zu Außenwänden: 20%
Filamentdurchmesser: 1,735 (klare Unterschiede erkennbar , auch ein großer Faktor um die Fläche mit material zu überschwemmen)

Mit diesen drei Werten hab ich jetzt die Ganze Zeit gespielt, wobei der Filamentdurchmesser bestehen geblieben ist. Also LW und Überlappung der Außenwände:

Schaut euch mal das Ergebnis an. Hier sind fast 100% der Details und kleinen Ecken völlig sauber gedruckt und ausgefüllt. Die einzig beiden kleinen Stellen sind an den beiden Spitzen oben. Und die sind echt mega winzig. Alle anderen Kanten und Übergänge sind komplett verschlossen und sehen sehr sauber aus. Nicht zu viel und auch nicht zu wenig Material .

Was meint Ihr dazu ? Warum denn immer bei dem Würfel. Ich habe auch andere Teile gedruckt für den Drucker dort habe ich keine Lücken mehr. Nur bei dem Würfel sind diese so extrem ? Ich drucke die Teile auch nicht 90° versetzt oder so .

Ich werde den Würfel heute nochmal drucken an einer anderen Stelle auf dem Druckbett. Mal gucken was dabei passiert .

Tut mir Leid für die Länge des Textes, aber es ging nicht kürzer ;)
Dateianhänge
IMG_2036.JPG
IMG_2040.JPG



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
DietZn
Bronze - Status
Beiträge: 184
Registriert: Do 30. Aug 2018, 06:29
Wohnort: Deutschland
Drucker: Ender-3
Slicer: Cura
CAD - Software: Noch nicht klar
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Beitrag von DietZn » Do 13. Sep 2018, 09:31

DietZn hat geschrieben:
Mi 12. Sep 2018, 07:21
Ich habe auch nochmals das Filament vermessen . Wieder neue 10m . Hierbei komme ich auf einen Mittelwert von 1,745 bei allen gemessenen Werten . Da war jetzt von 1,77 - 1,73 wirklich alles dabei .

Hier hat sich ein Tippfehler eingeschlichen (es waren als Mittelwert 1,735) Die Tendenz ging Richtung 1,73 / 1,74



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Unterstützer
Beiträge: 1328
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Beitrag von red-orb » Do 13. Sep 2018, 10:23

Na dann zeig mal die Oberseite


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
DietZn
Bronze - Status
Beiträge: 184
Registriert: Do 30. Aug 2018, 06:29
Wohnort: Deutschland
Drucker: Ender-3
Slicer: Cura
CAD - Software: Noch nicht klar
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Beitrag von DietZn » Do 13. Sep 2018, 21:35

Sorry fürs lange warten, war wieder nur unterwegs.

Also ich hab ihn nochmal gedruckt (in der Mitte) nur um nochmal zu schauen. Hab den alten nicht mehr zuordnen können unter den ganzen Tests. Schreib zwar Werte drauf wollte euch aber das richtige liefern.

Folgende Werte sind eingestellt :

Schichtdicke: 0,1
LW: 0,33
Prozentsatz Füllung überlappen: 20%
Filamentdruchmesser: 1,735
Rest wie gehabt

Ist doch besser geworden als erwartet. Also hat das alles doch wirklich etwas gebracht. Wunderte ich schon über die anderen ansehnlichen Ergebnisse.
Es ist noch genau eine kleine Spalte entlang der Y Achse vorhanden. Alles andere , auch ums Loch ist zu. Leider sind hierbei komischer Weise ein paar ganz feine Lücken zwischen den Linien zu erkennen. Aber nur im unteren Bereich des Würfels unter dem Loch .

Was meint Ihr ?
Dateianhänge
IMG_3791.JPG
IMG_3840.JPG



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Unterstützer
Beiträge: 1328
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Beitrag von red-orb » Fr 14. Sep 2018, 20:11

Jetzt redruck den Würfel nochmal aber mit 1.73mm FD


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
DietZn
Bronze - Status
Beiträge: 184
Registriert: Do 30. Aug 2018, 06:29
Wohnort: Deutschland
Drucker: Ender-3
Slicer: Cura
CAD - Software: Noch nicht klar
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Beitrag von DietZn » Sa 15. Sep 2018, 20:56

So hier mit 1,73 . Jetzt ist wirklich fast alles zu .
Was meint ihr ... für mich echt mal ein Erfolg .

Hab jetzt so viel an den Achsen auch noch gestellt und justiert , Steps gemessen und und und ...

War echt schon am zweifeln ... jede Nacht nur drucken und einstellen und lesen und testen auch für mich alleine ...

Bild

Bild

Um den Kreis sind ganz ganz kleine Lücken zu sehen im oberen Bereich . Zwei Stück ...



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Unterstützer
Beiträge: 1328
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Beitrag von red-orb » Sa 15. Sep 2018, 21:22

Man erkennt zwar nicht so arg viel beim vergrößern aber ich würde dreh noch ein klein wenig zu viel Material. Erhöhe den FD nochmal um 0,005


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
DietZn
Bronze - Status
Beiträge: 184
Registriert: Do 30. Aug 2018, 06:29
Wohnort: Deutschland
Drucker: Ender-3
Slicer: Cura
CAD - Software: Noch nicht klar
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Beitrag von DietZn » Sa 15. Sep 2018, 21:33

Alles klar werde ich machen . Aber erst morgen und dann wieder Fotos mit der richtigen Kamera ....

Danke für die schnelle Antwort


Neu und unschuldig August/2018



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
DietZn
Bronze - Status
Beiträge: 184
Registriert: Do 30. Aug 2018, 06:29
Wohnort: Deutschland
Drucker: Ender-3
Slicer: Cura
CAD - Software: Noch nicht klar
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Beitrag von DietZn » So 16. Sep 2018, 10:36

In Beitrag #160 hab ich doch mit 1,735 FD gedruckt das war doch nicht so gut ....

Daraufhin hab ich ja mit 1,73 gedruckt und das war das letzt Ergebnis


Neu und unschuldig August/2018



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Unterstützer
Beiträge: 1328
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Beitrag von red-orb » So 16. Sep 2018, 11:26

Boah da war ich etwas falsch sorry stimmt wird hatten ja den FD reduziert.
Dann bleib bei diesem und drucke nochmal allerdings mit um 0.01 reduzierter LW


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
DietZn
Bronze - Status
Beiträge: 184
Registriert: Do 30. Aug 2018, 06:29
Wohnort: Deutschland
Drucker: Ender-3
Slicer: Cura
CAD - Software: Noch nicht klar
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Beitrag von DietZn » So 16. Sep 2018, 11:42

Kein Thema , alles klar mache ich nachher . Wir hatten zuletzt LW 0,35 und gehen jetzt auf 0,34 .

Werde nachher ordentliche Bilder schicken !
Danke für deine Mühe


Neu und unschuldig August/2018



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
DietZn
Bronze - Status
Beiträge: 184
Registriert: Do 30. Aug 2018, 06:29
Wohnort: Deutschland
Drucker: Ender-3
Slicer: Cura
CAD - Software: Noch nicht klar
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Beitrag von DietZn » Mo 17. Sep 2018, 18:43

So hier jetzt mit :

FD: 1,73
LW: 0,34

Noch etwas besser meiner Empfindung nach. Keine Lücken mehr, um den Kreis etwas unsauber noch mit der Wandüberlappung. Leichter Übergang von Wand zu Toplayer / Infill in der Höhe . Aber sieht optisch schon sehr gut aus ..

Oder ?
Dateianhänge
IMG_6503.JPG
IMG_6504.JPG
IMG_6505.JPG



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Unterstützer
Beiträge: 1328
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Beitrag von red-orb » Di 18. Sep 2018, 08:14

Ja sieht besser aus zumindest was man so erkennen kann ;)
Reduzier die LW nochmals um 0,01


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
DietZn
Bronze - Status
Beiträge: 184
Registriert: Do 30. Aug 2018, 06:29
Wohnort: Deutschland
Drucker: Ender-3
Slicer: Cura
CAD - Software: Noch nicht klar
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Beitrag von DietZn » Di 18. Sep 2018, 08:17

Hi, alles klar . Ja mit Bildern hab ich es nicht so . Reduziere nachher nochmal um 0,01 und geb mir nochmal Mühe mit den Bildern ;)

Ich glaube der Weg scheint richtig zu sein.

Off Topic
Kann ich im groben die Werte auch für 0,2 Schichthöhe übernehmen .


Neu und unschuldig August/2018



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Unterstützer
Beiträge: 1328
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Beitrag von red-orb » Di 18. Sep 2018, 08:30

Ja die Werte passen auch zu 0,2 LH.
Allerdings musst Du die Temp und die Geschwindigkeiten anpassen.


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
DietZn
Bronze - Status
Beiträge: 184
Registriert: Do 30. Aug 2018, 06:29
Wohnort: Deutschland
Drucker: Ender-3
Slicer: Cura
CAD - Software: Noch nicht klar
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Beitrag von DietZn » Di 18. Sep 2018, 09:12

In welche Richtung ?
Temp würde ich fast sagen etwas höher (da mehr Material) und Geschwindigkeit runter ( wegen Fließeigenschaften?! )


Neu und unschuldig August/2018



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
red-orb
Unterstützer
Beiträge: 1328
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Beitrag von red-orb » Di 18. Sep 2018, 10:17

Jep :mrgreen:
Dein Verständnis passt schon gut


Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
DietZn
Bronze - Status
Beiträge: 184
Registriert: Do 30. Aug 2018, 06:29
Wohnort: Deutschland
Drucker: Ender-3
Slicer: Cura
CAD - Software: Noch nicht klar
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Beitrag von DietZn » Di 18. Sep 2018, 10:32

Ihr wisst ja wem ich das zu verdanken habe ;)



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Benutzeravatar
DietZn
Bronze - Status
Beiträge: 184
Registriert: Do 30. Aug 2018, 06:29
Wohnort: Deutschland
Drucker: Ender-3
Slicer: Cura
CAD - Software: Noch nicht klar
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Beitrag von DietZn » Mi 19. Sep 2018, 18:40

So hier jetzt mit:

LW 0,33

Ich hoffe die Bilder sind besser !

Was sagt Ihr ?
Dateianhänge
IMG_6506.JPG
IMG_6507.JPG
IMG_6508.JPG
IMG_6510.JPG



Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag