Ausführung Mk8 Düse

Alles über die Modifikationen der ANET 3D Drucker
Antworten
Benutzeravatar
dieselraser
Unterstützer
Beiträge: 897
Registriert: So 25. Dez 2016, 17:37
Wohnort: NRW
Drucker: Anet A6; Ender-3
Slicer: Cura 3.5.1
CAD - Software: CatiaV5 R26 Sp4
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Ausführung Mk8 Düse

Beitrag von dieselraser » Mo 18. Jun 2018, 09:26

Hallo zusammen,
hänge mal ein Bild an von zwei Düsen.
Bin mir nicht so ganz schlüssig, welches die "bessere" ist.
Führe das im nächsten Beitrag weiter, weil es zu umständlich ist, mit dem Handy.
IMG_20180618_092532.jpeg
Gesendet von meinem Redmi Note 4 mit Tapatalk



Unsterblichkeit setzt das Ableben vorraus!

Beteutung von "Team "
Toll, ein anderer machts

Benutzeravatar
dieselraser
Unterstützer
Beiträge: 897
Registriert: So 25. Dez 2016, 17:37
Wohnort: NRW
Drucker: Anet A6; Ender-3
Slicer: Cura 3.5.1
CAD - Software: CatiaV5 R26 Sp4
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Beitrag von dieselraser » Mo 18. Jun 2018, 09:38

Die linke Düse wurde von mir jetzt ersteinmal durch eine gleicher Ausführung getauscht.
Hatte eine Verstopfung, und wollte nicht sol lange warten, um die Düse frei zu machen.
Jetzt habe ich leider von der rechten, noch drei Stück als Ersatz.
Was mir an der Rechte nnicht gefällt ist:
- die große Fläche um die 0,4 mm Bohrung
- die kleine Ausführung des Sechskantes.

Ich gehe davon aus, das ein großes Volumen der Düse besser ist, das Filament zu schmelzen.
Da ich fast ausschließlich PTEG drucke, macht mir die große Düsenfläche auch sorgen.
Ich vermute mal, das die Düse das Material vor sich herschiebt.
Achso, die Winkel sind bei beoden Düsen gleich.

Was wäre denn eure Meinung?

cu dieselraser


Unsterblichkeit setzt das Ableben vorraus!

Beteutung von "Team "
Toll, ein anderer machts

Für registrierte User wird diese Werbung ausgeblendet !
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag