TPU Druckbild

Probleme mit dem Druckbild, Betthaftung oder Filament selbst? Hier rein!
Antworten
sirAnton
Neuling
Beiträge: 35
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 10:30
Drucker: A6
Slicer: CURA
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

TPU Druckbild

#1

Beitrag von sirAnton » Mo 14. Jan 2019, 15:31

Hallo, habe Probleme mit dem Druck mit meinem Sainsmart TPU. Dieses habe ich vor einem 3/4 Jahr gekauft und damit schöne Ausdrucke gemacht Layerhaftung alles Super. Da ich mir die gcodes immer aufhebe wollte ich jetzt ein paar Teile Nachdrucken jedoch ist jetzt nicht mehr alles so toll.

Die Außenbahnen haften nicht mehr mit dem Infill (hier 100%) Hab schon im gcode die Temperatur erhöht jedoch das gleiche. Mehr extrudieren geht ja nur mit neu slicen und weniger Filamentdurchmesserangabe. Jedoch würde ich gerne die Ursache klären. (Neue Düse ist ebenfalls verbaut.)
 ! Nachricht von: th33xitus
Bild-Link entfernt! Bitte direkt ins Forum hochladen!

Benutzeravatar
7eggert
Gold - Mitglied
Beiträge: 882
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Wohnort: HH
Drucker: Anet A8
Slicer: Slic3r 1.3.1, (Cura)
Firmware: Marlin 2.0
CAD - Software: FreeCAD / Linux
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

#2

Beitrag von 7eggert » Mo 14. Jan 2019, 16:04

Man kann den Flow auch direkt am Drucker erhöhen.

Hast Du irgendwelche "up"grades in der Zeit gemacht? Lüftung? Neuere Firmware? Riemenspannung? Anderer Standort, andere Raumtemperatur? Filamentführung? Düsendurchmesser geändert?

Das Bild ist jedenfalls sch~, mit einer Kartoffel aufgenommen.

PS, Du kannst die Bilder auch direkt im Forum hochladen, auf "Vollständiger Editor & Vorschau", unten "Dateianhänge" und nach dem Upload "Im Beitrag anzeigen"
Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus sowie für Flüchtigkeitsfehler und Irrtümer keine Haftung übernehmen.

sirAnton
Neuling
Beiträge: 35
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 10:30
Drucker: A6
Slicer: CURA
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#3

Beitrag von sirAnton » Mo 14. Jan 2019, 17:03

Ich habe an dem Drucker nichts verändert außer eine neue Düse.(Gleicher Typ Messing 0,4mm)
Der Drucker hat aber jetzt auch schon ein paar Stunden auf dem Buckel (X Achse hat leicht Spiel bei PLA merkt man aber nichts).
Das mit dem Bild habe ich nicht gewusst. :oops:
DSC_3569.JPG
Edit: Die Layerhaftung übereinander ist gut.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

sirAnton
Neuling
Beiträge: 35
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 10:30
Drucker: A6
Slicer: CURA
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#4

Beitrag von sirAnton » Mo 14. Jan 2019, 17:26

Ok, das mit dem Flow hochstellen werde ich testen, kann das auch von dem Retraction kommen evt. hab ich da was damals doch was.geändert

Benutzeravatar
Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Zaubermaschine
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

#5

Beitrag von Borg » Mo 14. Jan 2019, 17:34

7eggert hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 16:04
Man kann den Flow auch direkt am Drucker erhöhen.
Damit ändert man doch nur die Geschwindigkeit, oder nicht...?

Man sollte vielleicht noch in Erwägung ziehen, dass sich die Filamenteigenschaften durch den langen Luftkontakt ändern können. Wobei ich jetzt auch nicht weiß, ob TPU da eher feucht oder trocken wird... :)

sirAnton
Neuling
Beiträge: 35
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 10:30
Drucker: A6
Slicer: CURA
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#6

Beitrag von sirAnton » Mo 14. Jan 2019, 17:53

Glaube feuchtes Material blubbert beim extrudieren, das tut es jedenfalls nicht.

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3454
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

#7

Beitrag von th33xitus » Mo 14. Jan 2019, 17:55

7eggert hat geschrieben:
Mo 14. Jan 2019, 16:04
Man kann den Flow auch direkt am Drucker erhöhen.
Wie?

Benutzeravatar
7eggert
Gold - Mitglied
Beiträge: 882
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Wohnort: HH
Drucker: Anet A8
Slicer: Slic3r 1.3.1, (Cura)
Firmware: Marlin 2.0
CAD - Software: FreeCAD / Linux
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

#8

Beitrag von 7eggert » Mo 14. Jan 2019, 18:13

Beim Drucken von SD: Menü→Tune→Flow

Die Geschwindigkeit kann man dort auch ändern.

Gegoolet:
http://marlinfw.org/docs/features/lcd_menu.html
Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus sowie für Flüchtigkeitsfehler und Irrtümer keine Haftung übernehmen.

sirAnton
Neuling
Beiträge: 35
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 10:30
Drucker: A6
Slicer: CURA
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#9

Beitrag von sirAnton » Mo 14. Jan 2019, 18:28

Was mich nur stutzig macht, ist dass das Teil eigentlich bombenfest ist und sauber aussieht. Nur das außen umfahrene hält nicht mit dem inneren...

Benutzeravatar
7eggert
Gold - Mitglied
Beiträge: 882
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Wohnort: HH
Drucker: Anet A8
Slicer: Slic3r 1.3.1, (Cura)
Firmware: Marlin 2.0
CAD - Software: FreeCAD / Linux
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

#10

Beitrag von 7eggert » Mo 14. Jan 2019, 18:42

Das aufeinanderfolgend Gedruckte hält, das Gekühlte nicht? Lüfter-Upgrade? Zugluft?
Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus sowie für Flüchtigkeitsfehler und Irrtümer keine Haftung übernehmen.

sirAnton
Neuling
Beiträge: 35
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 10:30
Drucker: A6
Slicer: CURA
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#11

Beitrag von sirAnton » Mo 14. Jan 2019, 20:08

Also meinst du genug Material? Lüfter hab ich noch die original Luftführung. Zugluft gibt es nicht da in der Ikea Kiste....
Sollte ich ohne Lüfter drucken?

Quinko
Neuling
Beiträge: 30
Registriert: Mi 7. Nov 2018, 11:18
Wohnort: Deutschland
Drucker: Anet A8
Slicer: Cura
CAD - Software: 3D Cyber Motion
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#12

Beitrag von Quinko » Mo 14. Jan 2019, 22:56

Hallo sirAnton,

wenn Du immer mit Lüfter gedruckt hast, solltest Du daran vielleicht auch nichts ändern. Es kann gut gehen dann ohne Lüfter zu drucken, was bisher mit Lüfter gedruckt wurde. Aber es kann auch das Druckbild negativ verändern.

-------------------

Wenn die Originaldateien nicht mehr vorhanden sind:

Mit etwas mehr Material drucken. Dazu, wenn am Gerät einstellbar, den Flow etwas erhöhen. Normal steht der beim A8 auf 100% (beim A6 weiß ich es nicht). Hier kann man z.B. auf 102 bis 104% erhöhen.

Die Temperatur beim Druck etwas anheben (2 Grad vielleicht oder 3) und die Geschwindigkeit etwas verringern (am Drucker steht beim A8: "Mul:100") Im Menü unter Quick Settings kann ich den Speed-Multiplikator einstellen und den Flow-Multiplikator. Speed zum Beispiel auf 90%.

Da das Filament schon länger lagert, können die Eigenschaften verändert sein. Das wurde schon geschrieben.

-------------------

Wenn die Originaldatei noch vorhanden ist, hast Du mit Cura verschiedene Möglichkeiten, die mir jetzt einfallen, um die Füllung mit den Außenwänden zu verbinden:

In Cura unter Gehäuse:
- die Horizontale Erweiterung mit geringen Werten größer 0.0mm nutzen (z.B.: 0.05mm)

Dabei werden im Druck vorhandene Öffnungen etwas schmaler und die Außenmaße nehmen etwas zu. Aber die Wände verbinden sich besser untereinander und mit der Füllung.

In Cura unter Füllung:
- Füllungslinien verbinden
- Füllung überlappen in mm
- Prozentsatz Füllung überlappen

Dient dazu, dass die Füllungslinien besser mit den Wänden verbunden werden.


Je nach dem, welche Cura-Version Du nutzt, könnten die Einstellungen etwas abweichen. Ich beziehe mich auf Version 3.6.0.
Im Menü "Einstellungen", "Cura konfigurieren", gelangt man zu den Einstellungen. Dort bei "Setting Visibility" den Haken bei "check all" rein setzen. Falls der Haken nicht gesetzt ist, sind nicht alle Einstellungsmöglichkeiten in Cura sichtbar. In Version 3.6 sind die immer an der rechten Bildschirmseite zu finden.

In Cura den Fluss erhöhen. 1 bis 3 Prozentpunkte, normal sollte schon 1 bis 2 Prozent ausreichen.
Durch mehr Fluss werden die Wände etwas dicker. Sie verbinden sich besser mit Füllung und anderen Wänden.






Freundliche Grüße

Benutzeravatar
red-orb
Moderator
Beiträge: 1898
Registriert: Di 27. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Steinweiler
Drucker: Anet A2,NoName
Slicer: S3D, Slic3r
CAD - Software: FreCAD, Tinkercad
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

#13

Beitrag von red-orb » Di 15. Jan 2019, 08:18

@sirAnton

Hast Du nach dem Tausch der Nozzle die Slicereinstellungen von Deinem Drucker nachjustiert?
Wenn nicht kann es zu solchen Problemen kommen.
Jede Nozzle ist etwas anders gearbeitet und beeinflusst dadurch das druckverhalten.
Generell sollte man nach dem Nozzletausch nochmas eine kleine Einstellroutine fahren um überprüfen zu können ob alles noch passt.
Meistens müssen allerding die Werte etwas angepasst werden.
Gruß Kai

"Do what I do. Hold tight and pretend it’s a plan!"

Benutzeravatar
7eggert
Gold - Mitglied
Beiträge: 882
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 15:45
Wohnort: HH
Drucker: Anet A8
Slicer: Slic3r 1.3.1, (Cura)
Firmware: Marlin 2.0
CAD - Software: FreeCAD / Linux
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

#14

Beitrag von 7eggert » Mi 16. Jan 2019, 17:35

Horizontale Erweiterung sollte sich nicht auf die Verbindung zum Infill auswirken - wenn doch, ist es ein Bug.
Befolge niemals Ratschläge aus Foren, wenn Du sie nicht verstehst. Frag nach.
Meine Aussagen treffe ich nach meinem Wissensstand, kann aber darüber hinaus sowie für Flüchtigkeitsfehler und Irrtümer keine Haftung übernehmen.

Antworten