[A8] unsauberes Druckbild

Probleme mit dem Druckbild, Betthaftung oder Filament selbst? Hier rein!
Antworten
recognite
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 11:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

[A8] unsauberes Druckbild

#1

Beitrag von recognite » Fr 21. Dez 2018, 11:10

Hey Leute,

ich habe seit 2 Tagen einen Anet A8. Nach dem Aufbau und dem Kalibrieren hatte ich nicht gleich ein perfektes Druckbild erwartet, aber die Bewegungen des Druckkopfes sind für mich überhaupt nicht nachvollziehbar.

Vielleicht könnt ihr mir mal einen Hinweis geben. Es geht mir nicht um das unsaubere Gefissel, sondern um die komischen langen Linien nach links und unten. :?

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
lixxbox
Super Moderator
Beiträge: 1401
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 15:12
Wohnort: Koblenz
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix2.x
CAD - Software: Fusion360
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

#2

Beitrag von lixxbox » Fr 21. Dez 2018, 11:16

 ! Nachricht von: lixxbox
Ich habe deinen Beitrag mal von Willems Problemstellung getrennt und einen neuen Beitrag erstellt.
Begriffe unklar? Schaut mal im Glossar vorbei.
Druckobjekte zur Kalibrierung / Fehleranalyse
Nutzt die Bedankenfunktion bei hilfreichen Antworten.
👍

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3454
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

#3

Beitrag von th33xitus » Fr 21. Dez 2018, 11:51

Was genau hast du denn alles "kalibriert"?

recognite
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 11:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#4

Beitrag von recognite » Fr 21. Dez 2018, 13:48

Bei Ultikmaker Cura die ganzen Daten des Druckers eingeben und das Heizbett so höhenverstellt, dass überall noch ein Blatt Papier durchpasst. Dass er jetzt beim Hin- und herfahren wieder Material zurückzieht, kann ich mir ja noch irgendwie erklären. Aber dieses Linien, die völlig neben dem Objekt liegen, sind mir schleierhaft. Die Pyramide ist auch nicht mittig. Muss sicher auch kalibriert werden.

Benutzeravatar
Borg
Silver - Mitglied
Beiträge: 519
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:52
Drucker: Zaubermaschine
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

#5

Beitrag von Borg » Fr 21. Dez 2018, 14:22

Das mit dem Blatt Papier ist ein weit verbreitetes Missverständnis.

Z=0 bedeutet, dass die Düse 0 mm vom Bett entfernt sein soll. Das Papier ist 0,1 mm dick. Die Düse ist jetzt also 0,1 mm höher, als der Slicer es eigentlich haben will. Eher noch mehr, wenn das Papier locker durch passt.
Stell den Drucker vor dem leveln manuell auf Z=0,1 (bzw. 0,05 bei Thermopapier), und level dann nochmal.

Wenn du zu hoch bist, haftet das Plastik nicht.
Bist du zu tief, wird das Plastik gequetscht, oder es kommt gar nichts mehr raus.
Das mit dem Bett leveln ist eine Kunst, die man erst mit der Zeit richtig beherrscht... :)


Wenn er "Unsinn" druckt, kannst du vielleicht mal einen anderen Slicer ausprobieren. Etwa Slic3r PE. Kann sein, dass Cura rum spinnt.
Ich will Cura nicht schlecht reden, aber ich meine, ich hätte schon mal von ähnlichen Problemen gelesen...

recognite
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 11:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#6

Beitrag von recognite » Fr 21. Dez 2018, 21:02

Das geslicete Bild sieht ja im Programm gut aus. Keine seltsamen Linien. Habe probeweiser mal Modelle anderer Quellen benutzt. Immer das gleiche: Teilweise richtiges Druckbild mit perfekt geraden Linien bis an den Bettrand.

Leider bekomme ich weder mit Repetierhost noch mit Craftware eine Verbindung zum Drucker per USB hin. Sie finden ihn zwar, können aber nicht kommunizieren (Druckauftrag senden bzw. Temperaturen auslesen). Das kriegt nur Cura hin. Hatte niemand so ein Phänomen? Ich weiß nicht, wo ich anfangen soll zu suchen ... :cry:

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3454
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

#7

Beitrag von th33xitus » Fr 21. Dez 2018, 21:32

Das heißt du hast noch gar nicht versucht normal über SD-Karte zu drucken?

recognite
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 11:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#8

Beitrag von recognite » Fr 21. Dez 2018, 21:52

Nein, ich wusste, dass es über USB gehen sollte und habe mit keine besorgt. Davon abgesehen habe ich auch gar keinen Slot dafür auf dem PC.

Benutzeravatar
th33xitus
Admin
Beiträge: 3454
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 00:31
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix-2.0.x
CAD - Software: Fusion 360
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

#9

Beitrag von th33xitus » Fr 21. Dez 2018, 22:07

Es wurde keine SD-Karte mitgeliefert?
Die findet ihren Platz dann direkt auf dem Mainboard.
2018-12-21_22-07-16.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

recognite
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 11:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#10

Beitrag von recognite » Fr 21. Dez 2018, 22:57

Oh man, die war im USB-Stick versteckt. Habs probiert. Er sagt zwar "printing ..." und die Prozente erhöhen sich, aber der Kopf bewegt sich einfach nicht.
Mein Gott, ist das frustierend...

Benutzeravatar
lixxbox
Super Moderator
Beiträge: 1401
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 15:12
Wohnort: Koblenz
Drucker: AM8
Slicer: PrusaSlicer
Firmware: Marlin-bugfix2.x
CAD - Software: Fusion360
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

#11

Beitrag von lixxbox » Sa 22. Dez 2018, 06:34

Kannst du den Druckkopf denn zuverlässig mit zB printrun steuern? http://www.pronterface.com
Begriffe unklar? Schaut mal im Glossar vorbei.
Druckobjekte zur Kalibrierung / Fehleranalyse
Nutzt die Bedankenfunktion bei hilfreichen Antworten.
👍

recognite
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 11:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#12

Beitrag von recognite » Sa 22. Dez 2018, 21:07

Danke für den Tip. Ich habe jetzt (systembedingt) nicht skaliert und das von dir genannte Programm ausprobiert. Es hat nun funktioniert. Entweder es lag am Programm oder an der Skalierung. Das Druckbild ist erwartungsgemäß nicht sonderlich gut - aber der Anfang ist gemacht. Es hatte gute Bodenhaftung, ließ sich sehr gut lösen. Nur zieht er beim Sprung dünne Fäden. Vielleicht hat es was damit zu tun, dass ich vergessen hatte, die weiße Lüftungsdüse ranzusetzen, sodass das Material nicht schnell genug härtete und dann Fäden zog. ?? :? ??

Bild

Antworten